Lagerung von Druckluftwaffen bei Temperaturunterschieden von bis zu 25 Grad

  • Mal eine Frage an die Mechanik/Schmiermittelexperten hier unter euch.


    Meine Gewehre und Pistolen liegen mehr oder weniger verstreut hier und da, sprich in der Wohnung, im Keller und auf dem Dachboden, alle verschlossen natürlich.
    Ist aber irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes.
    Im Keller habe ich keinen Platz alles zentral an einer Stelle unterzubringen, das wären dann wieder 2 oder 3 Lagerplätze.
    Auf dem Dachboden hätte ich bessere Möglichkeit, und zwar in einem ungenutzten alten Schrank aus Holz oder Preßspan. Da würde fast alles Platz finden.
    Nun herrschen da oben aber über das Jahr gesehen Temperaturunterschiede von bis zu 25 Grad, heißt im Sommer können es da durchaus mal bis zu 35,36 Grad werden, im Winter geht es dann schon mal runter sogar unter 10 Grad, sind dann zeitweise sogar mehr als 25 Grad Unterschied.


    Wie verhält sich das mit der Mechanik in punkto Schmiermitteln, ist da was zu befürchten durch solche Unterschiede in der Temperatur, sprich durch Verharzen oder ähnlichem, Schwergängigkeit ?

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Alle gängigen Öle und Schmiermittel sollten 0-40°C problemlos überstehen! Das Problem ist eher eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Ist die vorhanden, ggf. in Ölpapier wickeln oder Silikate in die VP geben. Oder einen weniger feuchten Lagerplatz suchen. Grundsätzlich gilt- je feuchter, desto schlechter, einen unbedenklichen Schwellenwert kann ich grad leider nicht nennen. Das hängt dann auch davon ab, ob die Waffen nach Gebrauch trocken gelagert werden oder grundsätzlich auch wieder mit einem Öltuch abgewischt/eingerieben werden. Was wiederum auch vom Material abhängt. Man kann viel pflegen und muss man nicht, ggf. auch umgekehrt. Wohnraumklima wäre hier also ideal.

    Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o

  • So siehts aus. Wenn sich die Temperaturen langsam über das Jahr hinweg verändern ist das kein Problem. Nur schlagartige Änderungen und damit kondesierende Luftfeuchtigkeit wäre übel.


    Aber so wie von dir beschrieben sollte alles gut sein wenn die Waffen zur Lagerung ausreichend eingeölt sind und mal irgendwo gelüftet wird um die Luftfeuchtigkeit im Griff zu behalten.

    Gruß Patrick

  • Feucht ist es auf dem Dachboden nicht, alles isoliert, da oben könnte man eher von trockener Luft sprechen.
    Alle meine Gewehrläufe werden regelmäßig mit Ballistol oder Gunex behandelt.
    Ich habe da auch weniger Bedenken um das Äußere, eher um das Innenleben.


    Die Gewehre, Pistolen und Revolver lagern alle in Koffern oder Taschen, so würden sie auch im Schrank gelagert werden.

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D

  • Trocken und staubfrei, alles super. :thumbup:


    Bei Gunex kann ich dir sagen, das verharzt so schnell nicht. Ich lagere meine Waffen auch mit Gunex als Rostschutz. Das Zeug ist ja erst mal recht flüssig und kriecht überall hin. Dann dickt es etwas ein und bildet eine Schutzschicht. Besser gehts nicht.


    Ich glaube da brauchst du dir keine Gedanken machen.

    Gruß Patrick

  • Besten Dank mal, ich denke das erleichtert mir die Entscheidung :thumbup:

    Die Wichtigsten: FWB 300s, Walther LGU, Weihrauch HW95, Weihrauch HW30S, Diana 350 N-Tec Magnum, Diana P1000 Evo TH, GSG M11, Hämmerli AirMagnum 850, Weihrauch HW45 Silver Star, Diana LP8 Magnum Tactical, Zoraki HP-01, WLA, WLA Duke, diverses Co2 Geraffel und Heißgaser
    Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D