Strikepoint goes Competition

  • Moin Moin


    Wie Einige vieleicht mitbekommen haben, habe ich vor knapp einem Monat eine Strikepoint von Umarex umgebaut:



    Quelle : Umarex


    Da alles zu meiner Zufriedenheit verlaufen ist und das Ergebnis stimmt, will ich das auf das nächste Level heben:


    Heute habe ich einen Entwurf gezeichnet und mir Gedanken über das Material gemacht, ich habe mich entschieden den Griff von der Firma Rink
    fertigen zu lassen, da die Experten auf dem Gebiet sind. Dadurch kann ich mich voll auf die Ausführung vom Rest konzentrieren ;)
    Gerade baue ich ein eigenes Visiersystem.


    Folgende Änderungen zum Vorgänger sind vorgesehen:


    -Systemzylinder aus Carbonrohr (Möglicherweise aber Edelstahl)
    -Ladeblock aus Alu + Stahlkammerstengel
    -Griff aus Schichtholz
    -Pumphebel aus Aluminium
    -Abzugssytem aus Stahl
    -Millimeterkimme und verstellbares Korn
    -Stahlklammer
    -Teflon Pumpzylinder


    Ein Großteil des Grundmaterials ist schon da und eine neue Strikepoint hohle ich kommende Woche.
    Dan habe ich noch ein :F: Plasteteil was ich rumschleppen muss ^^


    Hier ist der Neue Entwurf :



    Hier der Vorgänger/Prototyp :



    Über das Fortschreiten halte ich euch auf dem Laufenden :thumbup:

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

    Edited 2 times, last by Jan von Katzenbach ().

  • Ein Rink-Griff für so eine Pistole? Sehr ambitioniert, gefällt mir. :D


    Für den Spannhebel kannst du dich vielleicht an der Baikal MP-46M orientieren. Der zusätzliche Winkel Richtung Abzug lässt den Hebel länger (also auch leichter zu spannen) werden ohne dass die Pistole sperrig wird. Ich finde die wirkt dadurch optisch wesentlich schlanker. Zudem ist dann weniger Material für den Abzugsbügel nötig. Nur so eine Idee.


    Gruß Patrick

  • Wenn ich den Pumphebel aus Stahl mache kann ich ihn um einiges schlanker machen, die Aufnahme am Pumpzylinder könnte allerdings zum Problem werden.
    werde das aber auf alle Fälle im Hinterkopf behalten ^^

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Ich war mal so frei das grob zu visualisieren. Dann bekommt man vielleicht eher eine Vorstellung davon. Interessant ist, dass da im Grunde gar kein Abzugsbügel mehr nötig wäre.


    Gruß Patrick

  • Wenn man am Ende des Bügels ein Stück Holz befestigt währe das optimal.

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Ich habe noch etwas am Design gefeilt:



    Ich schau mal wieviele Fingermulden ich am Pumpgriff mache, das werde ich dan testen.

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Die Verkleidung des vorderen Teils der Pistole gefällt mir, sieht besser aus als vorher. Kommt bestimmt gut wenn durch diese drei Löcher vorne ein polierter Lauf schimmert, oder aber Carbon.


    Beim Spannhebel würde ich den Winkel beim Knick dem Griffwinkel angleichen. Da muss man dann nur schauen dass der Hebel den Fingern am Griff nicht zu nahe kommt. Wir wollen ja keine Mausefalle bauen. :D

    Gruß Patrick