3D Armbrustturnier - Regelungen

  • Ich hab ja noch null Erfahrungen mit Turnieren. Wie läuft so ein 3d Turnier ab? Werden die Distanzen zu den einzelnen Zielen angegeben? Oder muss man sie selbst schätzen? Was ist dabei erlaubt? Darf man z.B. auch technische Hilfsmittel wie einen Entfernungsmesser einsetzen? Und was bedeuted "Hunter" Wertung und "Skandinavische" Runde?

    Edited 2 times, last by ben1287 ().

  • Also:ein Turnier beginnt mit dem Anmelden und er Gruppenzuordnung.Danach werden die Gruppen zu ihren Startzielen gebracht von welchen sie der Nummerierung aufwärtsfolgend den Parcour ablaufen.Die einzelnen Entfernungen werden nur geschätzt.Wer ein Zfr mit Parallaxenausgleich hat stellt es ein wenn er es Richtung Boden hält und dann lebt er mit dieser Einstellung. :thumbdown: Hilfsmittel wie Ferngläser mit Strichplatte und Entfernungsmesser sind nicht zulässig. :thumbdown:
    Ist man in einer Gruppe welche mitten im Parcour angefangen hat ,dann hat man bei erreichen der Start- und Endzone die Möglichkeit zu pausieren und zu speisen bzw wenn man nicht so zügig war auch gleich weiter zu laufen um den Parcour noch rechtzeitig zu beenden. :whistling:


    Hunterrunde bedeutet das man nur einen Pfeil pro Ziel abgeben darf.Die Punktewertungen werden in der Ausschreibung bzw auch auf den Scorekarten angegeben.


    Skandinavische Runde bedeutet das man bis zu 3Pfeile pro Ziel hat.Dabei nehmen die Ergebnisse der Pfeile nach Anzahl der gebrauchten Pfeile ab.Das heißt das ein Kill mit dem 2ten Pfeil weniger Punkte bringt wie ein Körpertreffer mit dem ersten Pfeil.

  • Werden die Distanzen zu den einzelnen Zielen angegeben? Oder muss man sie selbst schätzen?

    Zu jedem 3D-Ziel gehört ein Pflock, an welchem Du Dich aufstellen und schießen mußt.


    Die Entfernung vom Pflock zum Ziel mußt Du schätzen - das ist ja die eigentliche Kunst.