Weihrauch HW 110

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gaditana wrote:

      Die Neue Weihrauch wäre dann günstiger als die "alte" HW100 erstaunlich . Wenn die man nicht zum Grossteil in China gefertigt wird ?
      Naja, günstiger ist das nicht, ich hab das gerade mal mit nem Wahrungsrechner umgerechnet: 675 Englische Pfund = ca. 877 Euro. Beim Schneider gibts ne HW100 ab 760 Euro.

      Es kann natürlich sein, dass die HW100 in den letzten Jahren Billiger geworden ist (weiß jemand, was die gekostet hat, als die ganz neu war).

      Also das Weihrauch ein Gewehr komplett oder zum Großteil in China baut kann ich mir nicht vorstellen (ich weiß, einige Teile kommen aus dem Ausland, aber das Meiste wird doch in Deutschland hergestellt). Ein komplett
      China-Weihrauch würde dem Image der Firma doch sicherlich nicht so gut tun.
    • Das ist bei mir auch eher eine Einstellungs als eine Qualitätssache.
      Ein Gewehr ist immer etwas besonderes, für das man Geld ausgibt um vieoe Jahre Freude daran zu haben.
      Da investiere ich auch gerne in einen Traditionshersteller in der Hoffnung die selbe Qualität, den guten Service und Ersatzteile auch noch Jahre später zu bekommen.

      Das manche Hersteller mittlerweile gerne in China fertigen lassen und die Ware dann unter ihrem guten Namen dann hier verkaufen, kann ich unternehmerisch zwar verstehen, unterstütze ich aber nicht.
      Da kann ich auch gleich selbst ein chinesisches Produkt Kaufen, was mich günstiger kommt.

      Die Chinesen können mittlerweile sehr gute Qualität herstellen.
      Aber die kostet auch in China entsprechend Geld.

      Das Weihrauch das anfängt kann ich mir kaum vorstellen.
      Die Ersparnis wäre bei gleichbleibender Qualität und entsprechend höheren Lagerkosten (Service) wahrscheinlich überschaubar, der Schaden am Image jedoch imens.
      Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
      Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)

      The post was edited 1 time, last by Bad.Boy ().

    • Die HW 100 scheint in England etwas teurer sein als bei uns. Also währe eine weitere Überlegung, dass es evtl. ein zweites PCP Modell "unter" der HW 100 sein könnte. Eine HW 100 TK FSB kostet bei The Airguncentre gur 200 Pfunf mehr.
      Evtl. stimmt die Theorie ein Angebot in der Klasse "Rotex" anzubieten. Bei der HW 100 schreckt einige bestimmt auch der Preis etwas ab. 800-1000 Euro zahlen wohl die wenigsten aus der Portokasse.
      Daher vielleicht auch das 10 Schuss Magazin um einen gewissen Abstand zur HW 100 zu halten.
      Es gibt nichts Stilleres als eine geladene Kanone. (Heinrich Heine)
    • "Fast Aktion", diesen Ausdruck findet man auch zur HW100 im englischen sprachraum.

      Beim Body scheint es so als hätte Weihrauch sich da etwas von AirArms inspiriren lassen.

      Match Trigger? Der Begriff ist dehnbar.

      Ich schließe mich das Technix an, alter Wein in neuen Schläuchen.

      Gruß
      Daniel

      The post was edited 1 time, last by jollyhoker ().

    • expo26 wrote:

      Ich wollte mir schon die HW 100 bestellen. Aber nun warte ich mal die IWA in Nürnberg ab. Da kann man sich das neue Teil vielleicht mal anschauen und in Anschlag nehmen.

      MfG expo
      ... und viele schöne Bilder machen!
      Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
      Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
      sagt mir ich soll auf mich warten !
    • Da ist sie. Und es ist DOCH eine Neuentwicklung (!)

      AirGunGearShow - Weihrauch HW 110

      Kunststoffüberzogener Schaft, 100%ige Beidhändigkeit (umbaubar vom Schützen), komplett neuer Systemblock aus Polymer... - um mal die Hauptaspekte zu nennen.

      MfG
      "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden." [Sokrates.]

      The post was edited 1 time, last by rbe902 ().

    • Wie es scheint soll die Kartusche fest verbaut und nicht zu wechseln sein. Ich hoffe das geht nicht in die gleiche Richtung wie mit den fest verbauten Akkus in Elektrogeräten die uns nach einer gewissen Zeit zu einem "Upgrade" überreden wollen :confused:
      Wie könnte in so einem Fall nach Ablauf der Garantie ein Austausch wichtiger Dichtungen usw aussehen?
      Solange dies möglich wäre würde ich die sofort haben wollen :D
    • AirMagnum85 wrote:

      Wie es scheint soll die Kartusche fest verbaut und nicht zu wechseln sein. Ich hoffe das geht nicht in die gleiche Richtung wie mit den fest verbauten Akkus in Elektrogeräten die uns nach einer gewissen Zeit zu einem "Upgrade" überreden wollen :confused:
      Wie könnte in so einem Fall nach Ablauf der Garantie ein Austausch wichtiger Dichtungen usw aussehen?
      Solange dies möglich wäre würde ich die sofort haben wollen :D

      Die werden die Kartusche schon nicht drann geschweist haben.
      Es geht darum das auf dem Englischen Markt festverbaute Kartuschen belint sind. Zudem fällt bei dieser Bauart die 10Jahre TÜV weg.
    • Ich denke das wird in die Richtung gehen wie bei der Rotex. Da soll die Kartusche auch nicht abgeschraubt werden.
      Im Falle, dass es notwendig sein sollte, wird man diese bestimmt schon irgendwie abschrauben können.
      Es gibt nichts Stilleres als eine geladene Kanone. (Heinrich Heine)
    • Kunststoffüberzogener Schaft, 100%ige Beidhändigkeit (umbaubar vom Schützen), komplett neuer Systemblock aus Polymer... - um mal die Hauptaspekte zu nennen.
      und doch ein Repetierer, kein Semiauto wie hier schon vermutet.

      Ich weiß ja noch nicht was man davon halten soll... HW 100 im neuen Plastikkleid so scheint es mir... Aber mal abwarten was noch so an Infos kommt :huh:
      Hw 45 , FunGun^X :thumbsup:
    • Mal eine Frage an die ewig negativ eingestellten Leute:

      "Was erwartet ihr, dass verbesserungswürdig ist und nicht von anderen negativ eingestellten Leuten als "schon mal dagewesen" abgewertet wird."

      Vielleicht sollte man sich mal darüber klar werden, dass NIEMAND das Rad neu erfinden wird. Weder im Waffensektor noch sonstwo auf der Welt. Es geht nur um Optimierungen der bestehenden Systeme
      und evtl. Adaptierung von Mechaniken anderer Hersteller (und selbst DAS wird dann als "abgucken" oder "kopieren" kritisiert).

      Sorry, aber dieses ewige "war schon mal da" oder "ist nix neues" nervt einfach. Wartet doch einfach mal ab.. Oder bringt selber "was Neues" auf den Markt.

      Diesem Forum und einigen Posts nach, sitzen hier echte Innovations- und Millionärsanwärter.. Jedenfalls, wenn man nach dem Nörgelfaktor geht.

      MfG

      EDIT: Als Glock seine Polymerframes herausgebracht hat, war es eine echte Sensation. Weihrauch will nun ein ganzes Luftgewehrsystem aus Kunststoff bauen. Da ist es nix Neues mehr? Versteh ich nicht.
      "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden." [Sokrates.]
    • Warten wir einfach bis April !

      Dann kriegen wir es zu sehen und die Vermutungen haben ein Ende.

      Ich finde die HW110 jedenfalls interessant -so oder so ...
      Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
      Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
      sagt mir ich soll auf mich warten !
    • rbe902 wrote:

      Da ist sie. Und es ist DOCH eine Neuentwicklung (!)

      AirGunGearShow - Weihrauch HW 110

      Kunststoffüberzogener Schaft, 100%ige Beidhändigkeit (umbaubar vom Schützen), komplett neuer Systemblock aus Polymer... - um mal die Hauptaspekte zu nennen.

      MfG



      Jetzt nörgle eben auch ich weiter:

      Schade, das Weihrauch jetzt auch auf Polymer setzt.
      Ich hatte Weihrauch immer zu gute gehalten, das im Gegensatz zu anderen Herstellern immer weitestgehend auf Kunstoffe verzichtet wurde. Hoffentlich wird das in der bisherigen Modellpalette nicht auch zur Gewohnheit.

      Jetzt kommt das Lob:

      Schön, das Weihrauch auch einmal wieder das Risiko einer Neuentwicklung eingegangen ist.
      Die fest verbaute Kartusche halte ich für eine richtige Entscheidung, da hier auf die intervallmäsige TÜV Prüfung der Kartusche oder deren Ausrauch verzichtet werden kann.
      Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
      Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)
    • rbe902 wrote:

      EDIT: Als Glock seine Polymerframes herausgebracht hat, war es eine echte Sensation. Weihrauch will nun ein ganzes Luftgewehrsystem aus Kunststoff bauen. Da ist es nix Neues mehr? Versteh ich nicht.

      Pistolen Griffstücke aus Polymer hatte HK schon 10 Jahre vor Glock. HK VP70 z.B.

      Aber ich verstehe was du meinst. Ich habe da keine bedenke was ein Kunststoff-System angeht.
      Mich würde viel mehr interesiren ob die inneren Werte verbessert wurden. D.h. Regulator, Abzug ....
      Mit nem Stabilisator sollte man nicht rechnen.

      Gruß
      Daniel

      The post was edited 2 times, last by jollyhoker ().

    • Bad.Boy wrote:

      Schade, das Weihrauch jetzt auch auf Polymer setzt.
      Ich hatte Weihrauch immer zu gute gehalten, das im Gegensatz zu anderen Herstellern immer weitestgehend auf Kunstoffe verzichtet wurde. Hoffentlich wird das in der bisherigen Modellpalette nicht auch zur Gewohnheit.


      ich wäre froh wenn mal etwas mehr auf Kunststoff gesetzt würde. Ich finde auch die HW97 mit den Thumbhole in Polymer super.
    • jollyhoker wrote:


      Mich würde viel mehr interesiren ob die inneren Werte verbessert wurden. D.h. Regulator, Abzug ....
      Mit nem Stabilisator sollte man nicht rechnen.

      Gruß
      Daniel
      Das sind genau die Punkte, die mich auch interessieren. Um den Abzug bzw die Abzugmechanik hat Weihrauch ja anscheinend (wie man es Giles Beschreibung entnehmen kann) noch ein
      großes Geheimniss gemacht. Aber ich denke, einen schlechteren, als den Rekord-Abzug, wird Weihrauch (alleine schon wegen des Rufes) nicht verbauen.
      Der Regulator deutet meines Erachtens darauf hin, dass die HW110 auch für den weitergehenden internationalen Markt konzipiert ist. Nur für den UK-Markt wäre es wohl ein Leichtes,
      die Waffe (mit gleichbleibend sparsamen Luftverbrauch) auf 16J zu fixieren.

      Die fest installierte Kartusche könnte auch verhindern, dass man allzu leicht an den Regulator herankommt. Des weiteren glaube ich, dass eine schraubbare Kartusche ohne Metallgewindeeinlage
      nicht allzu oft gewechselt werden könnte. Dafür ist der Polymer-Body bzw ein in den Kunststoff geschnittenes Gewinde, meines Erachtens, nicht ausgelegt.

      Ich bin gespannt, was das wird.

      MfG
      "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden." [Sokrates.]