RG88 Hahn-Sicherheitsrast nachträglich einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe mir die RG 88 ebenfalls letztes Jahr gekauft, zur Wahl stand noch die Z914. Aber nachdem ich beide in der Hand hielt habe ich mich für die Röhm entschieden (einfach schlanker). Bei der EM und zu Sylvester erfolgreich getestest und bin begeistert.

      Ich frage mich, warum ich eine Sicherheitsrast haben muß, wenn ich die gesichert führe und das Entsichern beim Ziehen zum Automatismus antrainiert wird. Ist das wirklich so praxisrelevant ?

      Trotzdem wäre ich auch interessiert
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Meiner Meinung geht es hier lediglich um den Faktor Geschwindigkeit..Ziehen, schiessen...ohne erst rumzufummelm an der Sicherung. Das wär der Vorteil.
      Wenn ich aber das Entsichern beim Ziehen schon so intus habe, brauch ich das doch nicht. Bereits beim Zugriff wird sie sofort entsichert. Darüber darf man aber nicht erst nachdenken, das meine ich. ;)
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Olja schrieb:

      Meiner Meinung geht es hier lediglich um den Faktor Geschwindigkeit..Ziehen, schiessen...ohne erst rumzufummelm an der Sicherung. Das wär der Vorteil.
      Wenn ich aber das Entsichern beim Ziehen schon so intus habe, brauch ich das doch nicht. Bereits beim Zugriff wird sie sofort entsichert. Darüber darf man aber nicht erst nachdenken, das meine ich. ;)
      Ja, das ist im Grunde auch eine Möglichkeit, welche eine Sicherheitsrast nicht unbedingt ersetzen kann, denn die Sicherung kann sich eher (versehentlich) verstellen, als das der Abzug ungewollt betätigt wird.


      Esquilax schrieb:

      Hi,
      Ich hab zwar das andere Thema dazu gefunden aber ich kann leider die Bilder nicht öffnen.
      Hat jmd noch die Bilder?

      Danke schon mal!
      Vielleicht mag der Autor diese Bilder nochmal zur Verfügung stellen.

      Viele Grüße
      Holger
    • Ich frage mich dabei eigentlich immer

      1. Warum hat der Hersteller das nicht gemacht, wenn es so simpel ist ?
      2. Verstosse ich bei solchen Basteleien gegen das Waffengesetz?
      3. Ist die Waffe weiterhin so zuverlässig ?
      4. Ist das wirklich praxisrelevant ?

      Davon abgesehen, die Garantie ist futsch.

      Ich persönlich finde die fehlende Sicherheitsrast bei der RG 88 mit Schlagbolzensicherung eigentlich nicht als Showstopper um die Waffe als SSV zu kaufen.
      Sie hat ideale Maße um sie verdeckt zu führen und ist auch sehr zuverlässig. Beim Griff zur (durchgeladenen) Waffe einfach entsichern, ziehen und feuern.

      Viel mehr würde mich der Magazinauswurfknopf im Holster beunruhigen...evtl. gibts es dafür ja ne Lösung (bis ich den KWS habe, habe ich auch auch kein Holster und kann das nicht testen)
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Olja schrieb:

      Ich frage mich dabei eigentlich immer

      1. Warum hat der Hersteller das nicht gemacht, wenn es so simpel ist ?
      2. Verstosse ich bei solchen Basteleien gegen das Waffengesetz?
      3. Ist die Waffe weiterhin so zuverlässig ?
      4. Ist das wirklich praxisrelevant ?
      1. Das liegt einzig und allein an den Herstellern. Es gibt im SSW-Segment leider keine einzige Waffe, die 100% ist was Zuverlässigkeit, Führbarkeit, Langlebigkeit und Sicherheitsvorrichtungen angeht.
      2. Nur wenn bei der Bastelei kein wesentliches Waffenteil nach WaffG geändert wird. Das heißt Lauf/Patronenlager/Verschluss und Rahmen.
      3. Durch die Modifikation der Sicherheitsrast an der RG88 wird die Zuverlässigkeit nicht beeinflusst.
      4. Kommt auf den Nutzer der Waffe an.
    • Hallo zusammen!

      Ein tolles Forum ist das hier! Glückwunsch an die Macher und Mods, die das alles hier am Laufen halten! Ich hoffe, das ich auch das eine oder
      andere Konstruktive mal hier beitragen kann.

      Klinke mich mal aus Eigeninteresse hier ein und habe mal (bin auf dem Gebiet Laie) versucht durch ein paar Bilder Klarheit für diejenigen zu
      schaffen, für die das ganze auch etwas verwirrend ist:

      1. Bild 1) Spannklinke Ersatzteil 260 im aufgehellten Foto von Thunt (Thx für das Originalbild!)



      2. Bild 2) Spannklinke Ersatzteil 260 als Ersatzteilbild



      3. Bild 3) Spannklinke Ersatzteil 260 als aufgehelltes Foto von Thunt mit darübergelegten Kontur vom original Ersatzteil




      Das ganze ist natürlich nur rein optisch zum Verständnis, was Thunt da weggeschliffen hat. Cool wäre jetzt noch eine Anleitung, Ein- und Ausbau etc.
      Kann ich aber selbst (noch nich liefern :whistling: )
    • Hallo und Willkommen.

      Frage 1. Warum willst du an einer Waffe rumfeilen, die funktioniert ?
      Frage 2. Was bringt dir die Sicherheitsrast, du hast eine Sicherung, die du einfach beim Ziehen entsichern kannst
      Frage 3. Es ist keine scharfe Waffe, was soll passieren, selbst wenn die eine entsicherte SSW auf den Boden fällt (dann ist eh alles egal) ? Nichts..außer Peng
      4. Ist das alles so Unwahrscheinlich, das ich nie an einer funktionierenden Waffe rumfeilen würde

      P.S. Wenn du an der RG88 was verbessern willst, dann feil den Magazinauslöseknopf runter. Das ist ein Schwachpunkt
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Olja ()

    • Naja, lass Ihn doch. Ich habe auch eine RG 88 in Altnickel mit Sicherheitsrast.
      Der Mod ist schon gut, da so der Hahn, welcher keine Stahleinlage hat , nicht auf der scharfen Stahlkante der Walzensicherung aufliegt.
      2. Macht er die Waffe um ein Sicherheitsfeature reicher.(Über den Sinn und Zweck bei SSW
      muss man da ja nicht diskutieren.)
    • Hast recht...sind auch nur so meine Gedanken. Aber der Magazinauslöseknopf ist definitiv die größte Schwachstelle. Da würde ich als erstes feilen (was ich auch gemacht habe). Ein paar Milimeter runterholen, damit der Knopf zumindest bündig oder besser noch unter der Griffschale ist.
      Sicherheitsrast hin oder her...Wenn mir das Magazin rausfliegt, nützt das alles nichts. Einfach mal mit der flachen Hand über Griffschale und Magazinknopf fahren...flupp ist es draussen.
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Lösung hatte ich hier schon mal gepostet...bin aber jetzt zu faul, ein Bild von meiner zu machen. Evtl. morgen bei Interesse.
      Jedenfalls macht der Knopp die für SV untauglich, nicht die fehlende Sicherheitsrast. Wenn behoben, dann schicke schlanke Waffe, die auch funktioniert :thumbup:
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick