FT-Ziele selberbauen

  • RE: FT -Ziele / Dorsten

    Original von Frediee
    Willy - Du hast die Vorschriften des FT falsch verstanden - he he
    Die Killzone soll 40mm - nicht 400 betragen. :lol:


    ... und ich war so glücklich, das ich endlich mal 40 Treffer in Folge hatte. Nun hast Du meine ganze Vorfreude auf einen Erfolg zunichte gemacht... :nuts:
    Andererseits ist es super geeignet für die Kartoffelkanone oder die Tennisball-Schieß-Maschine.

    Ich überlege eh schon, in der nächsten Bauserie die Hitzones einige Millimeter kleiner zu machen, damit man einen kleinen Spielraum hat ...

    Genau! Um FT Ziele ging es ja ...
    Hat da vielleicht noch jemand was Schönes an den langen Abenden im Hobby-Keller gebastelt?

    Unrealisierte Zeichnungen oder Vorstellungen?

    Gruß Willy
    FWR-Mitglied 26256 ...und Du? :deal: -+- Field Target -Mitglied im DFTC2000 -+- Co2-Mehrdistanz.de


    Alles, was ist, dauert 3 Sekunden: Eine für vorher, eine für nachher und eine für mittendrin ...
  • So, heute sind meine Hitzone-Bleche wiedergekommen und morgen wird warscheinlich gebastelt. Des weiteren Hab ich mir heute im Angelgeschäft sogenannte Wirbler besorgt die an die Schnur zum einhängen kommen. Wer die teile noch nicht kennt für den hab ich mal ein paar pics gemacht.







    Der Beutel mit 6 dieser Wirbler kostet gerade mal 1,15EUR

    Gruß
    Para

    The post was edited 1 time, last by Paramags ().

  • Final Version

    So, heute hab ich den hörni Prototyp in die Final Version (ohne Lack) gebracht. Das Ganze ziel wird nun durch eine Zugfeder unter Spannung gehalten, aber seht selbst und schreibt euer Urteil



    Die Hitzone wurde mit einem 1,5mm VA-Blech gebaut. Das Gesamte Ziel stützt sich auf die kleine Mutter


    In die Siluette wurde ein M4 Gewinde geschnitten und darein eine Schrauböse. In diese wurde eine Zugfeder (aus dem Baumarkt)) eingehängt und mittels einer Weiteren Öse leicht unter Spannung in das Holzbrett geschraubt.


    Das ziel fällt nur bei einem direkten treffer um, ein schuss gegen die Siluette dagegen bleibt erfolglos. Trotzdem ist das system nur so leicht gespannt daß es auch bei sehr schwachen Gewehren umfällt










    Gruß
    Para
  • ... des Hörni´s natürlicher Feind:



    Gruß Willy

    PS: Para, Deinem Baubericht kann man nichts mehr hinzufügen!
    dermaßen detailiert und mit Photos der "Schritt-für-Schritt" Bauweise.
    Tiefsten Respekt!!!!!!!!!!!
    FWR-Mitglied 26256 ...und Du? :deal: -+- Field Target -Mitglied im DFTC2000 -+- Co2-Mehrdistanz.de


    Alles, was ist, dauert 3 Sekunden: Eine für vorher, eine für nachher und eine für mittendrin ...
  • Guten Abend,
    auch von mir ein großes Danke Schön an Paramags. Die "Viecher" hab ich ja, und mit der guten Anleitung kann ich dann sobald es wieder besser Wetter ist und ich Zeit hab, auch ans Werk gehen und mir mein Obstgartenparcour basteln.

    cya m-pax
    5x Silvester? ------------------------> :dafuer:
  • Ja, Para! Hätt ich die Vorlage nicht gehabt, wäre sie nie entstanden.
    Auf meiner Homepage hatte ich sie klammheimlich Schritt für Schritt gefertigt, aber gegen Paras Detail-Aufbau-Anleitung kommt die nicht mit.

    Wer sich nur für die Eule interessiert, dem kann hier geholfen werden!

    Aber die beiden "Geheimen" bleiben dies auch!
    Na ja, soviel vielleicht:
    Die gibt´s weder in Ebern, noch in Dorsten :nuts: !


    Gruß Willy

    @ m-pax:
    Da kriegt man gleich Lust, in den Hobbykeller zu gehen, oder?
    Wie wär´s mal mit nem Keller-Ungeziefer-Parcour? :nuts: :nuts: :nuts:
    FWR-Mitglied 26256 ...und Du? :deal: -+- Field Target -Mitglied im DFTC2000 -+- Co2-Mehrdistanz.de


    Alles, was ist, dauert 3 Sekunden: Eine für vorher, eine für nachher und eine für mittendrin ...

    The post was edited 1 time, last by full.house ().

  • Manchmal ist es wirklich schwer, die FT-Klappziele in ihrer natürlichen Umgebung auszumachen.
    Para ist dieser seltene Schnappschuß gelungen:


    @ Pellet:
    Nee, weder das eine, noch das andere!
    Aber vorher wird ein Wieder-Belebungs-Ziel fertiggebaut.


    Aber Ideen gibt´s reichlich ...

    Gruß Willy
    FWR-Mitglied 26256 ...und Du? :deal: -+- Field Target -Mitglied im DFTC2000 -+- Co2-Mehrdistanz.de


    Alles, was ist, dauert 3 Sekunden: Eine für vorher, eine für nachher und eine für mittendrin ...
  • Original von Paramags

    Aber ich muss zugeben, so schön werden meine Ziele nie aussehen, dazu fehlt mir die Geduld. Heute hab ich das Letzte meiner 7 ziele fertig gestellt, ich werd sie dir mal zum bemalen schicken *g*

    Gruß
    Para


    Von mir aus ... :nuts:
    Allerdings zeigen Deine Modelle Deiner Homepage, das da wohl doch Geduld und Ausdauer vorhanden sind.
    Notfalls helfen auch einfache Schablonen.
    ( Grundfarbe / Konturen )
    Sonalge die Augen des Targets "überleben" dürfte dies kein Problem sein.
    Und:
    "Der gute Schütze ruiniert die Siluetten-Bemalung nicht, in dem er stets die Hitzone trifft!"
    Notfalls habe ich aber auch ne Konturen-Zeichnung mit Zollstock zum Ausdrucken...
    Ausschneiden, auflegen, sprühen ...

    Der Weg vom ersten erhaltenen Bild über die Zeichnung zum fertigen Target ist halt lang.
    Und " Projekt X " ist da noch schwieriger, da man zwar nichts weglassen möchte, aber dennoch den Wiedererkennungswert erhalten möchte, und dies ohne großen "Fehlschuss-Retouschierungs-Aufwand"

    Was die Farbe für Deine Edelstahl-Siluetten betrifft, so schau mal auf die AAFTA Page.
    Da kann man schnell was finden, was die Farben und Konturen betrifft.

    @ all:
    Ideen für Klappziele oder auch Fertige / Halbfertige sind stets wilkommen!
    Als Beitrag oder PN !
    ( Man kann zwar vielleicht nicht alles selbst realisieren, aber es gibt immer jemanden, der es umsetzen kann ... )


    Gruß Willy
    FWR-Mitglied 26256 ...und Du? :deal: -+- Field Target -Mitglied im DFTC2000 -+- Co2-Mehrdistanz.de


    Alles, was ist, dauert 3 Sekunden: Eine für vorher, eine für nachher und eine für mittendrin ...
  • :respect:
    kann ich da nur sagen.
    Sind wirklich sehr gut geworden.
    Aber mal was anderes, sind die Ziele ausgebrannt?

    Welches Programm wurde zur Erstellung der Brennvorlage genutzt?
    MfG
    CP 99, A 3000, Gamo G1200, Crosman 1077, HW 45, Haenel 310, FWB 300, ME 38 Magnum, RG 96, HW 94,
  • Die Siluetten wurden nicht gebrannt sondern gesägt und dazu benötigt man nur eine ausgedruckte vorlage und sonst nix

    Alles klar,
    ist das aber nicht ein bisschen müselig? Wie lange hast du daran gearbeitet?
    Einmal ein Programm geschrieben, und man könnte 1000ende Tierchen herstellen. Und das innerhalb von ein paar Stunden.

    MfG
    CP 99, A 3000, Gamo G1200, Crosman 1077, HW 45, Haenel 310, FWB 300, ME 38 Magnum, RG 96, HW 94,
  • Stimmt MP40, dann hätte man 10 oder 100 oder 1000 Stück auf einem Haufen.
    Aber dem wahren Zielebauer geht es weniger darum Masse herzustellen, sondern darum eins herzustellen.
    Und dieses eine ( sei es auch aus einer kleinen Serie so von 6 Stück ) das betrachtet er dann durch das ZF, schießt und merkt, wie seine selber zusammengebaute Mechanik reagiert, und es beim Treffen fällt.
    Du hast einen anderen Bezug zum selbst gesägten Ziel, als zum Massen-Teil.
    Denn jedes ist ein Unikat.

    Zugegeben, ich wäre froh, wenn ich jemanden kennen würde, der das Innenleben in Masse herstellen könnte.
    Dann hätte ich mehr Zeit für die Siluetten und sonstigen Dinge, die mir da noch so im Kopf rumschwirren ...

    Na ja, ich baue und schraube halt gerne ...
    Gruß Willy
    FWR-Mitglied 26256 ...und Du? :deal: -+- Field Target -Mitglied im DFTC2000 -+- Co2-Mehrdistanz.de


    Alles, was ist, dauert 3 Sekunden: Eine für vorher, eine für nachher und eine für mittendrin ...
  • Hi MP40

    Ich hab die ziele nicht selber ausgesägt sondern ein Bekannter hat es gemacht. Ich hätte zwar die ganzen Siluetten noch etwas mit dem Dremel überarbeiten können aber das war mir zu viel. Wichtig ist daß die Ziele bei einem Direkten Treffer so fallen wie sie sollen, wie diese nun ausgebrannt oder ausgesägt wurden ist mir relativ egal, das basteln an sich ist schon zeitaufwendig da kein ziel dem anderen gleicht so daß die Bohrungen immer wieder anderst sind. Klar währe es gut wenn jemand eine Großserie machen könnte und das zu einem guten preis aber so einen muss man erstmal finden.

    Gruß
    Para
  • Users Online 1

    1 Guest