Zoraki 917 und die Sicherheit

    • Zoraki 917 und die Sicherheit

      Hi,

      ich denke mal einige Zoraki 917 Besitzer kennen ja die Methode die Waffe durchgeladen und entspannt zu haben.
      Da hierbei der Hammer auf dem Schlagbolzen aufliegt ist ja immer die offene Frage ob das wirklich sicher ist, und in der Theorie ist es das nicht.

      Ich habe mich heute mal in den Keller begeben und sie so geladen, Kartusche in der Kammer und entspannter Hammer. Dann hab ich mir mal einen richtigen Hammer genommen und die Zoraki etwas...bearbeitet. Von allen seiten beklofpft. -Kein Knall-
      Dann ist sie mir "ausversehen" 2 mal aus der Hand gefallen, huch. -Kein Knall-
      Dann hab ich den Abzug gedrückt und es hat sehr laut geknallt. Also lag es nicht an der Kartusche.

      Es wäre vielleicht ein nettes Projekt wenn andere 917 Besitzer einfach mal testen würden wie es denn bei ihren Pistolen aussieht. (Bitte einen Gummi oder Plastikhammer benutzen, ich glaube nicht dass der Zinkschlitten und ein Stahlhammer gute Freunde werden ^^).
      Denn wenn die Dinger, wider aller Umstände, tatsächlich sicher sind mit dieser Methode wäre das doch sehr beruhigend ^^
      Das heißt nicht dick; das heißt ballistischer Vorteil.
    • Frage
      Hat die 917 keine Sicherheitsrast?
      Meine 914 hat eine, einfach den Hahn ein wenig zurück ziehen bis ein klicken zu hören ist.
      Gruß
      Holger


      Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850 mit Diopter&ZF - WLA


      Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon)
    • Nein, der Hammer liegt direkt auf dem Schlagbolzen auf und wird nicht zurückgehalten.
      Daher kam auch schon mein Gedanke da vlt. einen Trägheitsschlagbolzen (was für ein Wort...) nachzurüsten. In der Theorie ja nicht zu schwer. Vorne kürzen und leichtere Feder einbauen. Aber das ist ein Thema für ein anderes Mal.

      Ich lasse sie jetzt mal mit einer neuen Kartusche mal liegen und schaue in wiefern da ein Abdruck zu sehen ist.
      Das heißt nicht dick; das heißt ballistischer Vorteil.
    • Mach nen Versuch, im Entspannten Zustand den Hahn leicht zurück ziehen, aber Finger vom Abzug und nach 1-2 cm kommt bei meiner 914 ein leichtes Klicken und der Hahn liegt nicht mehr auf dem Schlagbolzen.
      Gruß
      Holger


      Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850 mit Diopter&ZF - WLA


      Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon)
    • Dann hab ich ja die Richtige hier zu liegen.
      Gruß
      Holger


      Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850 mit Diopter&ZF - WLA


      Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon)
    • Wenn ich meine Zoraki führe ist sie nur Teilgeladen da mit viel Übung das durchladen und in Anschlag nehmen kaum Zeit beansprucht.

      Ich persönlich würde nicht das Risiko eingehen mit den ganzen Tricks ^^

      Aber bin auf die Erfahrungen von den anderen Mitgliedern gespannt :)
    • Waldherz wrote:

      Hi,

      ich denke mal einige Zoraki 917 Besitzer kennen ja die Methode die Waffe durchgeladen und entspannt zu haben.
      Da hierbei der Hammer auf dem Schlagbolzen aufliegt ist ja immer die offene Frage ob das wirklich sicher ist, und in der Theorie ist es das nicht.

      Ich habe mich heute mal in den Keller begeben und sie so geladen, Kartusche in der Kammer und entspannter Hammer. Dann hab ich mir mal einen richtigen Hammer genommen und die Zoraki etwas...bearbeitet. Von allen seiten beklofpft. -Kein Knall-
      Dann ist sie mir "ausversehen" 2 mal aus der Hand gefallen, huch. -Kein Knall-
      Dann hab ich den Abzug gedrückt und es hat sehr laut geknallt. Also lag es nicht an der Kartusche.

      Es wäre vielleicht ein nettes Projekt wenn andere 917 Besitzer einfach mal testen würden wie es denn bei ihren Pistolen aussieht. (Bitte einen Gummi oder Plastikhammer benutzen, ich glaube nicht dass der Zinkschlitten und ein Stahlhammer gute Freunde werden ^^).
      Denn wenn die Dinger, wider aller Umstände, tatsächlich sicher sind mit dieser Methode wäre das doch sehr beruhigend ^^
      wie sieht die jetzt aus? 8|
    • Meiner Meinungen nach ist es sehr unwahrscheinlich das bei entspannten Hahn sich ein Schuss bricht. Dazu müsste sie direkt auf den Hahn fallen, ist aber bei einem innenliegenden Hahn nicht möglich. Sonstige Fliegkräfte reichen nicht um eine Kartusche zu zünden.
      Ich hab mit der 917 auch schon ein paar Drop Tests gemacht( mit dünner Unterlage um die Waffe zu schonen), war Problemlos.

      Mein Video Kanal: Quicksvideos


      Mein Kaffeebecher trägt folgenden Text: Der frühe Vogel kann mich mal!
    • Sie sieht ganz normal aus ^^
      Keine(auffälligen) Kratzer oder Dellen. So hart wollte ich sie dann doch nicht "testen". Vielleicht mit einer anderen 917 eines Tages...
      Das heißt nicht dick; das heißt ballistischer Vorteil.
    • quickmic wrote:

      Meiner Meinungen nach ist es sehr unwahrscheinlich das bei entspannten Hahn sich ein Schuss bricht. Dazu müsste sie direkt auf den Hahn fallen, ist aber bei einem innenliegenden Hahn nicht möglich. Sonstige Fliegkräfte reichen nicht um eine Kartusche zu zünden.
      Ich hab mit der 917 auch schon ein paar Drop Tests gemacht( mit dünner Unterlage um die Waffe zu schonen), war Problemlos.
      Perfekt. Dann bin ich ja beruhigt, denn so ganz habe ich dem Ganzen noch nicht getraut.
      Das heißt nicht dick; das heißt ballistischer Vorteil.
    • Durchladen an sich ist schnell erledigt, aber nur wenn man auch 2 Hände frei hat um das zu tun.
      Und ich hatte einmal das Vergnügen nur eine Hand freizuhaben. (Damals hatte ich die P22 und die kann man ja problemlos durchgeladen führen).
      Das heißt nicht dick; das heißt ballistischer Vorteil.
    • Da die 917 einen innenliegenden Hahn hat, kann sie auch nicht direkt Drauffallen. Weshalb ich es zu 99% ausschließe das sich bei einem Sturz ein Schuss löst. Da ist die Gefahr daß sich beim entspannen der durchgeladenen 917 ein Schuss löst, wesentlich größer. Das ist nämlich wirklich doof. Da fehlt eine Entspannfunktion :D
      :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:
    • Schrotty
      Ich kenne es von meiner 914 und da ist es so.
      Gruß
      Holger


      Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850 mit Diopter&ZF - WLA


      Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon)
    • Ich frag mal meine 914 ob das so ist.
      Gruß
      Holger


      Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850 mit Diopter&ZF - WLA


      Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon)
    • Hi ich bin wieder mal verwirrt.

      Wenn die Zoraki 917 ein Nachbau der Glock 17 ist, dann hat sie einen innenliegenden Schlagbolzen (striker-fired) und keinen außenliegenden Schlaghahn (external hammer).

      Also lässt sich die Zoraki doch nur genauso führen wie die Glock 17 - entweder in condition 1 oder in condition 3. Sowas wie eine Entspannfunktion gibt es bei der G17 ja nicht.

      Ist das bei der Zoraki 917 demnach anders?

      Wie gesagt, ich kenne nur die Glock, die Zoraki hatte ich noch nie in der Hand.