3D-Druck - Allgemein - Technik - Software

    • Würde versuchen, den vorderen Teil vom Hotend wärmetechnisch mit einer Art Glocke auszustatten, die die Wärme um das Hotend herum hält.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • PS:
      Bei meinem Gehäuse oben, könnte ich bspw. noch nach „oben bauen“, indem man das Oberteil abnimmt und noch ek. Distanzstück dazwischen setzt ... müsste dann auch noch etwas Plexiglas dazu eingesetzt werden.

      So wäre es möglich, eine Fassung für eine Heizlampe oben innen am Gehäuse zu befestigen ... und dennoch genug Abstand zum 3D-Drucker zu haben, damit nichts „anbrennt“.
    • Silent_Hunter wrote:

      Vertut euch nur bloß nicht mit der Heizleistung einer solchen Keramiklampe :D
      Da keine Energie in Licht, sondern nur in Wärme geht, kommt da drunter ordentlich was an.. Hatte die damals in meinen Terrarien.
      STIMMT !
      Ich habe mir damals schon an den „kleinen“ Halogen-Lampen öfter mal die Finger verbrannt ... die waren schon „schlimm“ genug ;)

      The post was edited 2 times, last by Delphin ().

    • Wind ist doof. Bei mir steht der im Hauswirtschaftsraum, wo auch die Therme ist. Ist alles windstill und auch nen Ticken wärmer. Aber ich habe den auch schon bei mir auf dem Küchentresen gehabt...und ABS gedruckt. Nur der Lüfter muß halt aus sein...und die Einstellungen stimmen.

      ABS galt ja hier schon fast als undruckbar....vor einiger Zeit. Für Waffenzubehör rockt das. Meine Sprühschablone in PLA für Zielscheiben kann ich in die Tonne hauen. Nur mal im Sommer auf dem Tisch draussen gehabt....wölbt sich. Ebenso würde ich keine Teile in PLA drucken, die irgendwie draussen sind und der Sonne ausgesetzt sind...oder in der Nähe von Wärmequellen sind (.z.B. Motoren usw.) Da Zeug verformt sich schneller, als man denkt.

      Das meine ich...





      Obwohl man das ja überall aufsprühen kann...(hier Holzplatte) Werd es jetzt nochmal in ABS machen....PLA ist irgendwie kagge für Outdoor.

    • Delphin wrote:

      Gehäuseheizung ...
      das ist auch eine interessante Idee !
      Wenn Du den Drucker in diesem Gehäuse mit ´ner Temperatur von 110°C am Druckbett betreibst, hast Du die Heizung doch schon integriert.
      ABS drucke ich ganz normal im Hobbyzimmer. Wie Olja schon anmerkt, kein Luftzug, keine Bauteilkühlung und die richtigen Parameter. Mehr braucht´s eigentlich nicht.
      Ich hab am Druckbett 115 °C und am Extruder 255 °C. Das Ganze wird mit 60 mm/s und die erste Schicht mit 30 mm/s gedruckt.
      "Wer zum Wahrnehmen der Wirklichkeit erwacht ist, ist von den anderen unweigerlich geschieden." (Hermann Hesse)
    • Bei ABS ist die Bauteillüftung aus. Gedruckt wir mit 50 mm/s.

      Liegt vielleich an meinen ABS, aber ich kann sagen das Drucke mit höheren Bauteilen bei einer Druckraumtemperatur von ca 50 Grad besser gelangen. Akutell hab ich bei höheren Drucken Layerablösungen.

      Wie gesagt mit meinem ABS. Ist ein güstiges da ich erstmal mit dem Material üben wollte.
      Klappt ja jetzt auch so weit...bis auf die Auffälligkeit mit der Temperatur im Gehäuse.

      Wenn das ABS verbraucht ist wird qualitativ besseres genommen. Da sind dann eure Erfahrungen gefragt :D
    • Totto2010 wrote:

      ... Akutell hab ich bei höheren Drucken Layerablösungen. ...
      Welche Temperatur an der Düse?
      Wenn die zu niedrig ist, passiert so was.
      "Wer zum Wahrnehmen der Wirklichkeit erwacht ist, ist von den anderen unweigerlich geschieden." (Hermann Hesse)
    • Cura kann das doch. Der Rechner muß das natürlich aufdröseln. Das dauert etwas und die Anzeige ist dann etwas ruckelig.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Wow! 275 °C!!!
      Ich komme hier wunderbar mit den 255 Gräderchen hin.
      Hab heute ´ne dritte Hand für die Wasserwaage beim Fliegengittertüreinbau zum Balkon gebraucht. Flugs zwei Halterungen gezeichnet, gedruckt und nun habsch ´ne Tür vor der Tür und die Mücken den Zapfen.
      3D-Druck müsste eigentlich ab der fünften Klasse Pflichtfach an den Schulen sein. Dann wüssten die Leut´s auch, das man mit jedem simplen Texteditor den G-Code lesen kann. Bringt aber nüschd, wenn man nicht weiß. was da steht.
      In Simplify3D kann man sich den Code auch direkt anschauen und editieren.
      "Wer zum Wahrnehmen der Wirklichkeit erwacht ist, ist von den anderen unweigerlich geschieden." (Hermann Hesse)
    • Noch nicht. Hatte mal welches bestellt, das aber umecht war. Holzfarbenes Filament.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Users Online 2

      1 Member and 1 Guest