Blasrohre schießen und selbst bauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe nur das Cold Steel Big Bore. Unverändert.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Echt sind alle auf dem Bild. Halt nicht traditionell sondern modern/technisch. Da fehlt dann auch das Pfeilfroschgift der Echten. ;)

      P.S. Pfeilfrösche importieren bringt nichts. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Finde Sie nicht schlecht. Für Plinking in der Wohnung sehr praktisch. Die Holzpfeile für weichere Ziele. Die Metallpfeile für Holz, ... Man muß mit der Atem-/Pusttechnik etwas üben. Und versuchen, konstant und pulsartig zu pusten. Das Zielen über das Rohr ist etwas ungewohnt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Das Zielen geht irgendwann intuitiv.

      Ziel mit beiden Augen fixieren, dann sieht man die Rohrmündung doppelt. Das Ziel zwischen die "beiden" Rohrmündungen bringen.

      Bei ca. 5 m Distanz unter dem Ziel anhalten, bei um die 10 m ca. auf Zielhöhe, bei über 10 m entsprechend darüber.

      Wichtig (und schwer) ist es, erstens immer gleich stark und viel zu pusten, und das Rohr im Schuss ruhig zu halten.
    • nein ich mein ein echtes von den jali steinzeitlern aus papua im unterland,
      wo du als touri gar nicht hinkannst, wenn du leben möchtest.


      ein professor hatte von dort waffen mitgebracht , für verschiedene museen.

      ich hab die dann untersucht. 2,20 lang etwa aus holz eine langen kimmenrille oben drauf gewickelt so 30 cm lanmg vom mundstück an-

      das intressante war der innendurchmesser von 16 mm im rohr.

      nur wegen nachbau und eigenbau

      bambusstreifen als pfeil , vorne mit curare dran. hinten zum abdichten eine weiße markmasse ,wie wir die aus sträuchern hier auch kennen.
      bißchen styroporartig das wird vorm schuß in den mund genommnen, angefeuchtet, ins rohr gesteckt und quillt ein bißchen auf und dichtet

      geschossen werden vögel und baumaffen auf ca 30 meter.

      curare kennt jeder . curare ist immer gefährlich , wenn es alt ist, dann schläft es nur.
      kann 10 jahre lang am pfeil kleben, einmal übers lagerfeuer gehalten, ist das gift wieder aktiv

      kochen müßen die frauen die substanz in einer hütte um das gift zu konzentrieren.

      das gift ist ausreichend konzentriert, wenn den frauen schwindelig ist und sie aus der hütte wanken.
      tch weiß nicht woher ein 150 cm mensch bei 16mm puste herhat um so nen schweren bamuspfeil 30 meter gezielt zu verschiessen. aber es funktioniert.

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Ich hatte mal ein fettes Bündel echter Pfeile, mit Curare versetzt. Die wollte ich nicht unbedingt behalten und hab sie in Ebay eingesetzt. Waren ca. 50 Jahre alt, aber man weiss ja nie...

      Irgendwann hats um 7.30 geklingelt und ein netter Polizist hat mich überredet, das zu lassen.

      Ich hab ihm die Dinger gegeben und nicht schlecht gestaunt, wie sorglos er die ausgerechnet bei den Spitzen gepackt hat... meine Hinweise hat er schlicht: Ignoriert.

      Anzeige oder was anderes gabs übrigens nicht, es hiess, man sei besorgt gewesen. Da ich die eh loswerden wollte (Kinder im Haus) wars mir völlig lulle.
    • Sowas von.

      Hatte die echt oben auf dem 2,20 Meter Barockschrank abgelegt und der greift unbekümmert an den Spitzen zu.

      Hätte sterben können. Ist ja nicht so, daß die Indios die auf möglichst geringes Verletzungsrisiko optimiert hätten... da traten winzige, feinstgeschnittene Stacheln raus.


      Ich glaub, hier liegen noch ein, zwei Pfeile.

      Wenn ich die finde, mache ich Fotos. Die Dinger sind noch nicht mal strafbar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marechal ()

    • das interessante ist, dass medizinische studien zeigen, dass das schie0en mit Blasrohren sogar gut für das Lungenvolumen ist
      also wenn du dran bleibst, wird's besser (quelle de.wikipedia.org/wiki/Blasrohr#Gesundheit )

      ich hab noch eins von den pvc rohren mit selbstegebastelten Pfeilen aus nem Nagel, heißkleber, Klebestreifen und nem stück Papier

      und eins von den billigen NXG Alu-Rohren, die gibt's bei Amazon für unter 10€ und machen trotzdem spaß