Und wieder eine Glaubensfrage! Gas oder Holzkohle

    • Neu

      Sind schon weg ... hat er selber gefuttert ... roh ... konnte sich nicht entscheiden welchen Grill er nimmt ... :D 8o <X
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...

      [IMG:http://up.picr.de/24463870qt.jpg]

      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Neu

      Ich zitiere meine Großmutter Frauen können nicht kochen sie müßen es nur meist. Oder hat hier schon mal jemand den Begriff Hobby-Köchin gehört?


      [IMG:http://www.rotopino.de/photo/product/f470x470/gusseiserner-fass-grill-mastergrill-mg630-42446.jpg]Für den 2 Personen Haushalt langt der
      [IMG:https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/31b2vRVFedL.jpg]und den dazu wenn es mehr werden
      [IMG:https://www.asmc.de/images/product_images/info_images/112359_0.jpg]Wenn es nur drum geht die kohle anzufeuern oder ein Würstchen zu grillen unterwegs
      [IMG:http://www.sackundpack.de/product_thumb.php?img=images/FireGrate.jpg&w=536&h=700]Für unterwegs wenn es für 2 reichen soll
    • Neu

      Oblatixx schrieb:

      Wie?
      Wo?

      Ich sehe keine Bilder ...

      ManEater schrieb:

      Sind schon weg ... hat er selber gefuttert ... roh ... konnte sich nicht entscheiden welchen Grill er nimmt ...

      Kann es sein, dass ihr meinen Beitrag mit einem Mobile Device angeschaut habt?
      Ich habe nämlich gerade gecheckt, ob das an den verlinkten Bildern von mir liegt.
      Aber nein, auch unangemeldet kann ich mit 3 verschieden Browsern meine Bilder sehen.

      Aber irgendwie nicht vom Handy aus.

      @Mods
      Liegt das eventuell an der Größe?
      Ich habe die Bilder nämlich nicht runterskaliert
      Das hat die Foren-Software für mich gemacht.



      @all
      Kann sonst noch jemand weder Schaschlik, noch Philly-Cheese-Steak-Sandwich sehen?
      Die sind mit 1.890px × 1.063px (Skaliert zu 1.380px × 776px) eigentlich nicht zu übersehen...
      Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    • Neu

      Headhunter66 schrieb:

      Kann es sein, dass ihr meinen Beitrag mit einem Mobile Device angeschaut habt?
      Mit Sicherheit nicht. Ich sitze hier an einem schei*normalen Windoof-PC, aber deine Bilder sehe ich nicht.
      Browswer: Chrome
      Schneid sie doch mal auf 800 x 600 und dann mittelmäßig sichern, dann ist vielleicht auch etwas zu sehen.
      Wie schade, dass so wenig Raum ist zwischen der Zeit, wo man zu jung, und der wo man zu alt ist.
      [Charles-Louis Secondat)
    • Neu

      Es wird überall geschrieben maximale Kanntenlänge 1200px wenn es hier hochgeladen wird.
      Das Forum hier konvertiert rein garnichts.
      Das muss der User machen.
      Deswegen sehe auch ich deine Fotos nicht.
      Weder Mobil noch mit Linux und auch nicht unter windoof.
      Da ist auch egal ob Internetexplodierer Google Schillernd oder der Feuerfuchs.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen Zitat: Albert Einstein
    • Neu

      Jhary schrieb:

      Für den 2 Personen Haushalt langt der
      Auch eine weit verbreitete Fehleinschätzung, wie ich finde.
      Die Anzahl der zu verköstigten Personen, sollte nicht allein über die Größe des anzuschaffenden Grillgeräts entscheiden, sondern vielmehr die Art der geplanten Grillprojekte.

      Ist man(n) gewillt über den Tellerrand der "urdeutschen Flachgrillerszene" hinaus zuschauen und sich an etwas anderes als Bratwurst, Nackensteak und Bauchfleischscheiben zu trauen und vielleicht mal andere Arten anzusehen, wie Stücke toten Tieres der Maillard-Reaktion mittels Wärmestrahlung über schwelenden Fossilbrennstoffen ausgesetzt werden, so wird man(n) auch sehr schnell feststellen, dass ein Grill sehr oft zu klein, aber niemals zu groß sein kann!

      Wenn man(n) nämlich Spare-Ribs, Pulled Pork und andere Klassiker der amerikanischen Grillkultur nachzaubern möchte, kackt man(n) aber gewaltig mit Grillfass und Bushbox ab!

      Und in Sachen BBQ sind uns die Amis weit, weit voraus!
      Weder passt das Grillgut auch nur ansatzweise auf den Rost, noch hast du eine Möglichkeit die Wärme indirekt an die Fleischstücke zu bekommen.

      Wärme, die möglichst gleichbleibend und exakt dosierbar sein sollte!
      Ebenso gelingt es dir mit besagten Grillkrücken nicht, das nötige Raucharoma einzubringen.
      Das alles gelingt dir nicht, weil drei maßgebliche Dinge an deinen Grillgeräten fehlen:
      1. Deckel
      2. Grillrostfläche
      3. Temperaturkontrolle
      Wenn jemand nicht mehr machen will, als Minutensteak & Co, ist das völlig okay!
      Aber für mich wäre das nichts mehr...

      Jhary schrieb:

      und den dazu wenn es mehr werden
      Diese Blechbüchse habe ich tatsächlich vor etwa 20 Jahren auf einer Tombola gewonnen.
      Kostet genau wie das Grillfass weniger, als eine Packung guter Grillbriketts... :D
      Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    • Neu

      BBQ ist nicht grillen sondern Freiluftkochen ... man muss nicht auf jeden Zug aus Amiland aufspringen ... die leben in der Hauptsache von Niedrigtemperaturgaren und Räuchern, das hat einfach gar nichts mit unserem Grillen zu tun ... aber schon klar ... für nen 2 Personenhaushalt kann man schon mal so eine 5 kg Schulter auflegen und 12-15h beim slow-cooken zuschauen ... dauert ja auch nicht lange und ist nach Feierabend ruckzuck gemacht ... von den Unmengen an Zucker usw. in den Rubs und Sossen mag ich gar nicht reden ... Hauptsache es ist so weich wie das Industriefutter das es bei McDoof und Co. gibt und kann gelutscht werden ... nur nicht kauen müssen beim Essen ... :D :whistling: :rolleyes:
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...

      [IMG:http://up.picr.de/24463870qt.jpg]

      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Neu

      ManEater schrieb:

      BBQ ist nicht grillen sondern Freiluftkochen ...
      Wenn man die Erweiterung der vorhandenen Techniken mit Glut und Feuer außerhalb von Gebäuden so nennen möchte, ist das okay und nicht schlimm.

      ManEater schrieb:

      man muss nicht auf jeden Zug aus Amiland aufspringen ...
      Da stimme ich dir 100% zu.
      Das heißt aber nicht gleichzeitig, dass man es nicht ausprobieren kann.

      ManEater schrieb:

      die leben in der Hauptsache von Niedrigtemperaturgaren und Räuchern, das hat einfach gar nichts mit unserem Grillen zu tun ...
      Wenn wir "in der Hauptsache" mit "unter anderem" tauschen, kommt das weitestgehend hin.
      Nur nicht alte Gewohnheiten ändern und schon gar nicht den Horizont erweitern, sonst passiert noch schlimmes!

      ManEater schrieb:

      für nen 2 Personenhaushalt kann man schon mal so eine 5 kg Schulter auflegen und 12-15h beim slow-cooken zuschauen ...
      Seit der Erfindung von elektrischen Haushaltsgeräten, die es einem ermöglichen gegarte Speisen auch über große Zeiträume haltbar aufzubewahren, soll es tatsächlich schon hin und wieder vorgekommen sein, dass es Menschen gewagt haben gerade solche Gerichte, die sich oftmals nur in großen Mengen besser zubereiten lassen, obwohl diese nicht mit einem mal verzehrt werden können allen Widrigkeiten zum Trotz, diese doch zuzubereiten.
      So erzählt man es sich...

      ManEater schrieb:

      von den Unmengen an Zucker usw. in den Rubs und Sossen mag ich gar nicht reden ...
      Da ich meine Rubs und Soßen fast immer selbst zusammenstelle, weiß ich wenigstens, was ich in mich reinstopfe.
      Bei deutschen "Grillkünsten", die man ab Beginn der sogenannten "Grillsaison" auf Stränden, Wiesen und in Parks beobachten kann, kann man nur erahnen, welche Ansammlungen von Heterozyklischen aromatischen Amine und polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen den Weg in teutonische Organismen findet.


      ManEater schrieb:

      Hauptsache es ist so weich wie das Industriefutter das es bei McDoof und Co. gibt und kann gelutscht werden ... nur nicht kauen müssen beim Essen ...
      Die meisten Menschen in meinem Umfeld finden oftmals lobende Worte über ein Stück zubereitetes Fleisch indem sie z.B. sagen dass es lecker und Butter-zart sei.
      Eher selten kommt mir zu Ohren, dass es jemand bevorzugt, dass es zäh wie Leder und faserig wie ein Schiffstau zu sein hat.
      Ein Pulled Pork ist nur ein Pulled Pork, wenn es quasi von allein zerfällt.
      Wenn man das nicht begreift, kann man nahezu jedes Gericht in Frage stellen und schlecht machen.

      Aber darum geht es dir hauptsächlich, richtig?

      Übrigens finde ich das Essen der großen Fastfood-Ketten auch zu großen Teilen ekelhaft und der Vergleich zu Homemade-BBQ ist einfach nicht gerechtfertigt.
      Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    • Neu

      Eigentlich ging es nur um deine Aussage dass man ohne Deckel etc. nicht Grillen kann ... Nichts gegen Pulled Pork etc. aber Grillen ist für mich eher zum Abendessen nach der Arbeit, schnell den Grill angeworfen ... Frau macht schnell ein paar Beilagen dazu ... Steak gegrillt und entspannt futtern.

      Da kann ich nichts von wegen Slow cook etc. anfangen, weil nach 8-10h Arbeit stell ich mich sicher nicht mehr 12 h vor den Grill und überwache Temperatur etc. vor allem muss ich dann wenns fertig ist schon wieder unausgeschlafen zur Arbeit ...

      Wenn ich Abends Pulled Pork essen will, dann werf ich morgens vor der Arbeit ein Stück Fleisch (angebraten und gewürzt) mit den Beilagen in meinen Crockpot undkann abends wenn ich heimkomm essen ... dazu brauch ich dann auch keinen Deckel auf dem Grill.

      Und von zäh war auch nicht die rede ... aber zermatschtes in Barbecuesosse ertränktes Etwas wie es die Amis gerne haben (und ich habe öfters mit Amis zu tun ... zwei meiner Schwager sind welche) das muss ich auch nicht haben ... Nichts gegen zart aber Biss sollte dasFleisch schon noch haben, sonst kann ich es gleich mit Raucharoma im Thermomix zermantschen und dünsten ... :D :whistling:
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...

      [IMG:http://up.picr.de/24463870qt.jpg]

      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • Neu

      In Teilen muss ich Headhunter 66 zustimmen.
      Grillen kann weit mehr sein als Würstchen und Nackensteaks. Die Facetten sind sehr vielseitig. Grillen ist halt eine recht urtümliche Art von Braten und Kochen.
      Und Grillen/Braten/Kochen ist ein Handwerk.
      Ich wüsste nicht, was an einer dieser Varianten irgendwie unmännlich wäre. Da fände ich es schon unmännlicher, nicht mehr als eine Dose Ravioli oder TK-Pizza heiss zu bekommen, wenn die bessere Hälfte mal weg ist.
      Und ein schönes Pulled Pork, low & slow im Kugelgrill schmeckt genauso bombig, wie eine richtig gute Grillwurst vom ordentlichen Metzger (nicht die Fleischereiabfälle mit Geschmacksverstärker aus dem Aldi).
      Kommt ja immer auch auf den Anlass an.
      Ich finde die amerikanische Variante ebenso reizvoll, wie gutes Fleisch nach deutscher Grilltradition. Nur die Qualität der Ware muss stimmen.
      Gerätetechnisch ist es letztes Jahr bei mir ein Tenneker-Grill TC Barrel geworden. Viel Grillfläche (69x45cm), Gussrost und Deckel mit Thermometer haben mir ebenso gefallen wie das Preis/Leistungsverhältnis.
      Mein Metzger wollte jetzt Hühner aus “glücklicher“ Haltung (kleiner Familienhof, Hühner mit reichliche Auslauf auf der grünen Wiese, also wie zu Uromas Zeiten) ins Programm nehmen, wenn die Vorortbesichtigung hält, was versprochen wurde. Dann gibt es den ersten Versuch, sich an etwas in Richtung Longjob zu wagen.
      Brauche aber noch nen Hähnchenhalter und ein ordentliches Grillthermometer.
      Hab schon etwas Vorfreude...
    • Neu

      ManEater schrieb:

      Eigentlich ging es nur um deine Aussage dass man ohne Deckel etc. nicht Grillen kann ...
      Das war nie meine Aussage!
      Das war nur im Bezug zu den besagten BBQ-Rezepten und allgemein zu indirekten Grillen gemeint!
      Selbstverständlich kann man ohne Deckel grillen! - Aber weit, weit beschränkter, als mit...

      ManEater schrieb:

      weil nach 8-10h Arbeit stell ich mich sicher nicht mehr 12 h vor den Grill und überwache Temperatur etc.
      Ich auch nicht!
      Aber das Leben besteht (Gott sei dank!) nicht nur aus Arbeit!

      Noch einmal das Beispiel PP:
      Wenn ich weiß dass ich an meinem freien Samstag PP essen möchte, bestelle meistens schon am Montag bei meinem Metzger 1-4 komplette Schweinenacken für ...............Donnerstag.
      Die werden dann gerubt und für 24h kalt gestellt.
      Am Freitag Abend/Nacht schicke ich die dann am die Reise mit Grill oder Smoker.
      Na klar ist das kein spontanes Feierabend-Grillen eines Minutensteaks!
      Und der Coleslaw, der dazu gehört dauert ja auch mit durchziehen 24h.
      Trotzdem haben beide Arten Fleisch zu bereiten ihre Berechtigung. - Wobei ich US-BBQ weitaus spannender finde.

      ManEater schrieb:

      Wenn ich Abends Pulled Pork essen will, dann werf ich morgens vor der Arbeit ein Stück Fleisch (angebraten und gewürzt) mit den Beilagen in meinen Crockpot undkann abends wenn ich heimkomm essen ...
      Da fehlt aber der Rauch! :D

      ManEater schrieb:

      Nichts gegen zart aber Biss sollte dasFleisch schon noch haben, sonst kann ich es gleich mit Raucharoma im Thermomix zermantschen und dünsten ...
      Das ist schlicht reine Geschmackfrage, über die man zwar endlos streiten könnte....................., aber nicht sollte!
      Den Biss kann man gerade mit Grills, die eine genaue Temperaturkontrolle ermöglichen, im Zusammenspiel mit heute gängigen Funkthermometern punktgenau steuern.
      Von hart bis zart...........................alles kann, nichts muss..............also fast wie beim Sex..... :D
      Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild.
    • Neu

      Headhunter66 schrieb:

      ...Von hart bis zart...........................alles kann, nichts muss..............also fast wie beim Sex..... :D
      Nöö solchen Sex muss ich nicht haben ...
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...

      [IMG:http://up.picr.de/24463870qt.jpg]

      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ManEater ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher