SRS-Waffen ohne PTB-Zeichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie hat das auf die grüne WBK funtioniert?
      Auf Jagdschein und Regelbedürfnis?
      Als Sportschütze dürfte das aufgrund der Sportordnung ja nahezu unmöglich sein. Oder?
      Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
      Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)
    • pak9 schrieb:

      Die gruene WBK koennte fuer Atlbesitz (1973?) sein -Bestandsschutz-.
      Richtig, gibt es und habe ich auch schon gesehen. Als die Zulassung PTB eingeführt wurde, konnte der Altbesitz im Rahmen einer Übergangsfrist gemeldet werden. Dann wurde eine grüne WBK (kostenlos) ausgestellt.
      Allerdings dürfen diese Waffen nicht geführt werden und sind im Prinzip wertlos.

      pak9 schrieb:

      Eine Non-PTB-SRS erfuellt nicht die Bedingungen fuer die Erteilung einer gruenen WBK.
      Auch richtig. Das ist darin begründet, dass jede Waffe auf der grünen WBK eines Einzelbedürfnisses bedarf. Es gibt kein Bedürfnis für die alten SRS-Waffen. Wer als gefährdete Person im Sinne von § 19 WaffG eine Schusswaffe genehmigt bekommt, muss auch eine Waffe wählen, die zum "richtigen" Schutz geeignet ist, für die dann auch ein (großer) Waffenschein ausgestellt wird. Das ist dann auch eine GK-Waffe.
      Eine Möglichkeit wäre bestenfalls die Beantragung einer roten WBK für Sammler. Das könnte sogar klappen, aber der Antragsweg mit all seinen (Vor-)Bedingungen ist genau gleich, wie bei scharfen Waffen. D.h. man braucht eine Waffensachkunde, Lagerungsnachweis - jetzt Waffenschrank der Klasse 0 und ein Gutachten. Das dürfte schon mal leicht die 1500 € Grenze überschreiten, bevor man die erste Waffe angeschafft hat.
    • Hallo allerseits!

      Viele Äusserungen aber leider nichts was mir weiterhilft.

      Augenscheinlich gibt es keine Sammler oder es wollen sich keine äussern.

      Warum, geht die Angst um verlacht zu werden?

      Wie auch immer, hier gibt es wohl kein Interesse an diesen Themen.

      Dennoch vielen Dank, lasst euch nicht ärgern und macht weiter so!

      Grüße
    • Raiberg schrieb:

      Viele Äusserungen aber leider nichts was mir weiterhilft.
      Augenscheinlich gibt es keine Sammler oder es wollen sich keine äussern.
      Warum, geht die Angst um verlacht zu werden?
      Es ist doch alles gesagt worden. Das es nur sehr wenige bis gar keine Sammler gibt, liegt wohl eher an diesem exotischem Sammelgebiet. Die allermeisten SSW ohne PTB dürften verschrottet worden sein. Da man diese Waffen nicht führen kann und sie faktisch wertlos sind, sind sie weitgehend uninteressant. Wer sammelt schon wertloses Zeugs, was niemand haben will. Einen Sammlerwert werden die wohl kaum bekommen und dann müsste man auch Abnehmer finden.
      Da für eine solche Sammlung die gleichen Erlaubnisvoraussetzungen gelten, nämlich WSK-Zeugnis, Waffenschrank, sinnvollerweise der Klasse I, Gutachten zum Sammelgebiet, hohe Gebühren für die rote Sammler-WBK (über 200 €), kann man mit dem gleichen Aufwand auch scharfe Waffen sammeln.
      Vielleicht mag es für dich sinnvoll sein die Waffenmesse "WBK" zu besuchen. Das steht für Waffenbörse Kassel, wenn ich mich recht erinnere. Dort treffen sich auch Sammler und du kannst dort Kontakte knüpfen.

      Was mir noch einfällt - hin und wieder tauchen solche PTB-losen SSW noch auf, weil der Besitzer unwissend seines illegalen Besitzes ist. Aber die kann man heutzutage nicht mehr legalisieren und in eine (Sammler)WBK eintragen lassen. Man ist also auf die wenigen im Rahmen der damaligen Waffenamnestie legalen SSW angewiesen.
    • Floppyk schrieb:

      Wer sammelt schon wertloses Zeugs
      geht ja nicht um den Wert an sich.
      Wie bei allem was gesammelt wird ist es nur haben wollen.
      Den Wert einer Sache definiert der Eigentümer.

      In meinen Augen sind Dekowaffen genauso schwachsinn und überteuter Schrott.

      Daher muss das jeder für sich entscheiden.