300Bar Kompressoren bei Ebay

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja. Der Untergrund ist entscheidend. Auf Laminat, ... flitzt der Kleine ziemlich herum. Aber das ist bei der Leistung und der kompakten Größe auch nicht verwunderlich. Teppich + Gummifüße bremsen aber auch recht zuverlässig. Ist ja mit dem Stromkabel quasi angeleint. Er sollte sich möglichst nicht bewegen, damit die Silikonschläuche (vor allem das freie ende, das nicht an der Pumpe befestigt ist) nicht aus dem Eimer flutscht. Sonst gibt es eine Sauerei. ;) Dann ist der Kompressor nicht stubenrein. :D

      Von der Lautstärke ist Er in etwa wie eine Waschmaschine im Schleudergang.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation schrieb:

      Dann ist der Kompressor nicht stubenrein.
      Hilfe diese Kompressoren sind Weiblich.
      Sie schreien:
      Sie flüchten:
      Und laufen aus:

      Danke Sowas hab ich hier schon :P :P :P
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen Zitat: Albert Einstein
    • Hier nun ein paar Bilder von meinen beiden 300 Bar Kompressoren:

      Hier eine alternatve Bauform bei der Alles in einem Zylinder gekapselt ist.


      Der Karton vom Zweiten:


      Hier der Zweite mit einstellbarer Endabschaltung:


      Der Zweite von der anderen Seite:


      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Hallo Erwin.

      Ist elektrisch. Der Druckzeiger steigt und öffnet bei Überschreitung einen Kontakt. Der E-Motor schaltet automatisch ab.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Die normale Füllbrücke. Ist ja bidirektional. Hat auf einer Seite das dicke/große Gewinde für die Flasche und auf der anderen das kleine bzw den Schnelladapter für den Kompressor oder die Tülle für das LG.

      Gibt es bei Ebay und den LG-Shops für 30 bis 70 Euro.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ja. Sehr. Sind natürlich etwas lauter und man muß vor der Nutzung halt den Wassereimer mit kaltem Wasser füllen. D.h. mit kleinem Mehraufwand verbunden statt einfach nur Anschließen und Anschalten. Mir gefällt der alte (ohne Goldkante) etwas besser, da Er die einstellbare max. Druck Steuerung und Endabschaltung hat und man auch eher dran rumbasteln könnte da seperate Leitungen, ...

      Man sollte den Kompressor halt nicht Sonntag Mittag anmachen oder nach 22:00 Uhr, wenn man in einer Wohnung wohnt.

      Er ist zuverlässig und leistungsstark. Aber das Aufpumpen einer größeren Flasche dauert natürlich, was aber völlig normal ist. Selbst bei 1,8 bis 2,1 kWatt.

      Nach einer Tauch-Flasche sollte man Ihn aber abkühlen lassen und vieleicht in der Mitte eine Pause machen oder das Wasser wechseln.

      Ein LG (Tank) ist aber recht schnell und bequem gefüllt. Der Kompressor ist auch recht klein und handlich und paßt sogar auf das Trittbrett von meinem Roller. :)

      Mit ca. 18 bis 22kg auch noch handlich bzw man kann Ihn noch gut am Griff tragen. Größere sind wesentlich teurer, größer, schwerer und daher für Privatleute völlig unerschwinglich.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Er macht ca. 70 Liter pro min. Bei max. Druck vieleicht 40 Liter.
      Eine 10 Liter Flasche bei 50 Bar Druckdiferenz müßten das 500 Liter sein. Bei ca. 50L/min ca. 6 bis 10 Minuten.
      Komplett 30 bis 40 Minuten. Aber besser, als stundenlang mit der Handpumpoe zu ackern oder weit zum Füllen zu fahren.
      Ist auf jeden Fall die komfortabelste Art.

      Ich bereue den Kauf keine Sekunde. Hatte den Kompressor schon vor Jahren entdeckt. Aber bei Alibaba konnte man nur per Amarican Express und Visa zahlen. Deshalb war ich froh, als ich Ihn ENDLICH!!!! bei Ebay fand.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Ja hört sich nicht schlecht an bin mal auf deine Langzeiterfahrung gespannt........!

      Wie gesagt Frankonia kostenlos oder der Tauchshop bei uns 4€ für eine 10L Flasche, finde ich Fair und mit meiner 10L Flasche komme ich sehr lange aus.........aber wenn die Kompresoren mal hier für einen guten Kurs erhältlich wären dann könnte man mal zuschlagen........
      Gruss
      Markus :thumbsup:
    • Yup. Ein LG ist ja recht fix aufgetankt. Ausser bei der Hatsan ca. 4-5 Minuten. Habe mir aber trotzdem 3x Carbon-Flaschen a. 7 Liter gekauft mit 300 und 350 Bar Druck. Sind sehr leicht und auch recht handlich.Und der Kompressor hat zumindest einen Filter. Aber keinen Profi-Tauch-Filter. Da werde ich mir noch etwas basteln.

      Wenn man Ihn nicht dauerlaufen läßt und gut kühlt dürfte Er lange halten. Ist alles recht solide/massiv gebaut.

      350-400 Euro sind ein guter Kurs. Etwas größere kosten ab 2000 Euro. Bei mir kostet eine Füllung zwischen 8 und 12 Euro.
      Und ich muß da extra hinfahren.

      Besser wäre natürlich ein Keller. Ich nutze die Küche oder den Dachboden (jetzt ist der mir aber etwas zu heiß)..

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Du kannst ja jetzt abgelaufene Flaschen verwenden.
      Die gibt es sehr preiswert. Neu sind die aberwitzig teuer.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Genau.
      Das war mein Hintergedanke. Dadurch relativiert sich der Preis des Kompressors auch recht stark. :)
      Ich mache jetzt meine eigenen "TÜV-Stempel" drauf. "Playgeprüft". :D :thumbsup: :D

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Hallo.

      ZUm Thema Trockenfilter.

      Gibt es eine Möglichkeit was bei einer Handüumpe nachzurüsten?

      Evtl. einen Füllschlauch (Füllbrücke) die einen Filter hat.

      Meine Hill 3 Kolben Pumpe hat nur das Ablassventil.
      Da pustet immer ein wenig Wasser raus.

      mfg.
      :D Alpine Compound
    • papatom schrieb:

      Gibt es eine Möglichkeit was bei einer Handüumpe nachzurüsten?

      Evtl. einen Füllschlauch (Füllbrücke) die einen Filter hat.
      Begrenzt ja. Das Problem. Der Taupunkt ist abhängig vom Druck. D.h. ein gekühlter Sinterfilter müßte bei dem Druck alles Wasser rausfiltern. Bzw es kondensiert aus. Bei der Handpumpe ist der Druck am Anfang eventuell recht niedrig. Auf jeden Fall müßte der Filter im Hochdruckbereich sein. Der Filter arbeitet daher immer besser, je höher der Druck ist, und je kühler der Filter.

      Ich werde mir einen Druckbehälter aus Alu machen und da kleine, feine Metallkügelchen reinfüllen. Aus und Einlaß oben. Der Eingang per Röhrchen nach unten. Oben noch ein Sieb, damit keine Kögelchen rausgeblasen werden.
      Größe in etwa wie eine Coladose mit Deckel und Gummidichtung und 6x Schrauben rund herum zur Abdichtung.
      Der Filter kommt dann ins Kühle und da wird der Kompressor (oder die Handpumpe angeschlossen. Und an den Filter der Füllschlauch. Beim Kompressor war noch ein Zusatzfilter im Schlauch integriet (Alubehälter mit Feinfilter).

      Die Luft erhitzt sich und wird gepreßt, kühlt im Filter ab und das überschüssige Wasser kondensiert in / um die Kügelchen.
      Nach dem Füllen kann man den Filter offen in die Sonne stellen, ...

      So müßte nahezu fast alles Wasser rauskondensieren (durch den höheren Taupunkt bei Druck).

      Die Luft wäre dann auch fürs Tauchen geeignet.. :)

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • P.S. Auch eine einfache Methode wäre eine Carbondruckluftflasche zu füllen. Die abzukühlen und das kondensierte Wasser bei Ventil nach unten abzulassen. Nach der anschließenden Erwärmung ist quasi kein Wasser mehr drin.

      Auf jeden Fakll ist es immer das Prinzip des Kondensationstrockners. Und bei dem erhöhten Druck kondensiert das Wasser halt auch bei höheren Temperaturen und wird der Luft entzogen. Die Kühlfläche muß nur unter der Tautemperatur bei Druck xy sein.
      Bei mir halt der Alubecher / Behälter mit den Edelstahlkugeln drin. Die Luft muß durch und das Wasser scheidet sich ab.

      Gruß Play.
      Feinwerkbau: (FWB600, FWB601,FWB602, FWB603, FWB300S, FWB65, FWB100), Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()