Diabolos bleiben alle 20 Schuss stecken: Diana 240 CLASSIC 5,5mm

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ist keine Garantie auf das Gewehr?

      Die Laufdichtungsjustierung habe ich hier eingehend getestet: nordisk-forum.dk/viewtopic.php…pakning+betydning#p703037 Ich wurde keine härtere Laufdichtung nehmen,weil mit zunehmender harte passt die Dichtung sich nicht so gut an wenn es kleine Abweichung mit den dichtflachen gibt. Nimm die originale: sportwaffen-schneider.de/produ…_142_221/products_id/1184und ein par extra Distanz Scheiben zum justieren: sportwaffen-schneider.de/produ…99_1651/products_id/21869Justier die Laufdichtung so das die O-Ring Dichtung 0,4 bis 0,5 mm aus der Laufkonsole hervorragen.

      Und das Laufgelenk muss richtig justiert sein, so das man etwas Widerstand spurst wen der lauf bei gespannten Gewehr hin und her bewegt wird.

      Verwende leichte dias.

      Mit freundlichen Grüßen MA
    • Ich grabe diesem Thread Mal eben aus

      Bin hier durch Zufall drauf gestoßen und als ich das Bild von der Laufdichtung sah dachte ich mir
      Das sieht aus wie bei deiner
      Mal kurz den Ring raus gedrückt
      Ganz vorsichtig versteht sich
      Und es war kein Distanzring drunter

      Ist das normal ?

      Das Gewehr ist neu!
      8) Federdruck-Only 8o
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s
    • EgonM wrote:

      Ich grabe diesem Thread Mal eben aus

      Bin hier durch Zufall drauf gestoßen und als ich das Bild von der Laufdichtung sah dachte ich mir
      Das sieht aus wie bei deiner
      Mal kurz den Ring raus gedrückt
      Ganz vorsichtig versteht sich
      Und es war kein Distanzring drunter

      Ist das normal ?

      Das Gewehr ist neu!
      Also bei den alten Leder-Dichtungs-Varianten war immer eine Beilegscheibe drunter.
      Bei den neueren O.-Ring-Varianten bin ich mir nicht ganz so sicher ob immer eine Beilegscheibe darunter muss?
      Ich hatte auch zuerst gedacht die Beilagscheibe sei dazu um Fertigungstoleranzen auszugleichen und wäre Bestenfalls überflüssig...?
      Jeder ist für seinen Schuss selbst verantwortlich
    • Also die ganze Sache mit der Dichtung hat mir keine Ruhe gelassen
      Aus dem Grund habe ich eben mal den Baumarkt unsicher gemacht und mir passende O-Ringe aus der Sanitärabteilung geholt
      Dazu noch ein paar Unterlegscheiben
      Waren aus nem gut feilbaren Material und so konnte ich sie hauch dünn feilen und unterlegen

      Nun sieht es nach ner normalen Laufdichtung aus
      Finde ich zwar immer noch komisch das Diana Läufe mit tief sitzenden also mehr oder weniger nicht abdichtenden Laufdichtungen an den Mann bringt aber ooookay

      Die originale habe ich ja auch noch für den Fall daß ich merke das es doch nichts ist

      Werde heute Nachmittag Mal testen
      8) Federdruck-Only 8o
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s

      The post was edited 1 time, last by EgonM ().

    • Also bei meiner 280er guckt der O-Ring ein Stück drüber. Denke das sollte bei deiner auch so sein um vernünftig abzudichten. Eine Scheibe ist aber auch drunter.
      Images
      • D70DAB5D-3C23-4663-A67F-FF2CAA94462C.jpeg

        124.81 kB, 768×1,024, viewed 3 times