Probleme mit einem Käufer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Egal ob jemand viele positive Bewertungen hat und einer keinen einzigen. Jeder User fängt irgendwie bei 0 an. Keiner hat schon bei der Geburt ein Account bei ebay und egun mit 10 positiven Bewertungen im Sack
      Einer mit 0 Bewertungen muss nicht schlecht sein. Habe bei ebay auch meine weit über 100 positiven Bewertungen ohne eine negative. Und nu? Will ja die Luh vom Eis kriegen und hab mein Angebot auf 50% aufgestockt, die ich ihm kulanterweise erstatten will.
    • TumberTrompeter schrieb:

      Möglicherweise hast Du ,yamboo2, mangels Magazin und ggf. Erfahrung gar nicht bemerkt, dass die Waffe eventuell schon einen Schaden hatte?
      Die Anzahl der egun-Bewertung kann ein Indiz für Deine Erfahrung im Verkauf von Waffen dort sein. Es gibt Leute, die bei Auktionen unerfahrener Verkäufer erst gar nicht bieten, weil sie damit mal Probleme hatten. Aber das ist letztlich unerheblich.

      Mir geistert noch meine oben zitierte Frage an Dich durch den Kopf. Wenn Du kein Magazin hattest, konntest Du den Schaden, wenn er bereits vorhanden war, wohl nicht bemerken.

      Ich bleibe dabei, dass ich an Deiner Stelle rückabwickeln würde.
      "Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und dem Menschen doch das Kostbarste stehlen: Die Zeit."(Napoleon Bonaparte)
    • yamboo2 schrieb:

      Egal ob jemand viele positive Bewertungen hat und einer keinen einzigen. Jeder User fängt irgendwie bei 0 an. Keiner hat schon bei der Geburt ein Account bei ebay und egun mit 10 positiven Bewertungen im Sack
      Einer mit 0 Bewertungen muss nicht schlecht sein. Habe bei ebay auch meine weit über 100 positiven Bewertungen ohne eine negative. Und nu? Will ja die Luh vom Eis kriegen und hab mein Angebot auf 50% aufgestockt, die ich ihm kulanterweise erstatten will.
      Also ich sehe das eher so, dass du das Teil seit Jahren ohne Magazin im Schrank liegen hattest ... der Käufer hat die nun zerlegt, festgestellt dass da überhaupt kein Magazin reingehen würde, weil die Waffe im inneren (nicht zerlegt nicht sichtbar) stark beschädigt ist ... ich füge hier mal den Angebotstext ein ...

      +++++++++++++++++++++++++++++++
      Auflösung der Sammlung.
      Angeboten wird eine schon lange nicht mehr eingesetzte Röhm RG300 6mm PTB327. Made in West Germany.
      Es ist kein Abschussbecher und leider auch nicht das Magazin dabei. Wenig geschossen.
      Die Waffe wird versichert versendet.Verkauf ohne Garantie, da Privatverkauf. Zum führen der Waffe wird ein kleiner Waffenschein benötigt.
      +++++++++++++++++++++++++++++++

      Woher kannst du also zweifelsfrei wissen, dass die Waffe bei Versand in Ordnung war?
      Ich gehe da schon davon aus, dass das Teil seit Jahren defekt ist und du das einfach nicht wusstest, weil du sie mangels Magazin nie benutzt hast ...

      In anbetracht dessen, dass du da als Erstverkäufer mit 0 Bewertungen als gewerblicher Verkäufer auftrittst (ob du das nun so wolltest oder nicht interessiert nicht) tu dir einen Gefallen, lass dir die Waffe zurückschicken und zahl dem das Geld und die Versandkosten zurück ... wenn da wirklich ein Streitfall draus wird kommst du so einfach nicht wieder raus ...
      Mit jedem Tag meines Lebens erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Ar*** lecken können ... klingt doof ... ist aber so ...

      "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
    • yamboo2 schrieb:

      Trotz allem wae ich bereit eine gütliche Einigung herbeizuführen deshalb auch die 10 Euro entgegenkommen vom Kaufpreis i.H.v. 32.50 Euro.

      yamboo2 schrieb:

      Will ja die Luh vom Eis kriegen und hab mein Angebot auf 50% aufgestockt,
      Schau mal Yamboo, mathematisch betrachtet hast du ihm, deinem Handlungsstrang weiter folgend, den Klumpen in 3 Tagen eh geschenkt. Alle anderen(incl. ich) haben hier, mit wechselndem Erfolg, Rechtswissenschaftler für dich gespielt und ihre juristische (In-)Kompetenz völlig schmerzbefreit öffentlich zur Schau gestellt. Das haben wir gerne für dich getan weil es uns Spaß gemacht hat und wir nicht nur über andere Vollpfosten sondern auch über uns selbst lachen können. Aber nu is gut. JETZT HAU AB HIER! Danke.
    • MC-81 schrieb:

      .. na ja , die 10 Seiten sind ja noch nicht voll - da muß noch was kommen.... :whistling:
      Okay, du hast es so gewollt:

      ManEater schrieb:

      ...
      Auflösung der Sammlung.
      Angeboten wird eine schon lange nicht mehr eingesetzte Röhm RG300 6mm PTB327. Made in West Germany.
      Es ist kein Abschussbecher und leider auch nicht das Magazin dabei. Wenig geschossen.
      ...
      ( @ManEater: ich habe nur deinen Text zitiert und weiß, dass du nicht der Verkäufer bist)

      für 32 € + 8,95 € für ein neues Magazin + 5,25 € für einen neuen Abschussbecher + 5,45 € für 100 Schuss 6 mm

      gegenüber:

      RÖHM RG 300 mit Magazin und im Lieferumfang enthalten: Waffe, Reinigungsbürste, Zusatzlauf zum Verschießen von Pyrotechnik und 100 Schuss 6mm Platzpatronen
      für 77,35 €

      da stellt sich die Frage des Gebrauchtkaufes für mich gar nicht. Und deshalb hätte ich nun aus Sicht des Käufers gesehen damit keinen Streß.

      Als Verkäufer:
      wäre ein dokumentierter Funktionstest angebracht gewesen:

      yamboo2 schrieb:

      ... Die Röhm ist gute 30 Jahre alt gewesen. Da ich das Magazin nicht mehr habe, wurde es sehr lange nicht mehr benutzt...
      dann hätte es die beschriebenen Probleme erst gar nicht gegeben.

      Mein Tipp: Nimm das Teil zurück und erstatte den Kaufpreis.

      Dass der Käufer die RG 300 geschrottet hat ist mehr als unwahrscheinlich.
      Gruß
      Roland
    • Wurst-Case-Szenario schrieb:

      Warum stehste da als gewerblicher Nutzer drinnen?
      Händler haben viel mehr Pflichten als Privatverkäufer.

      TumberTrompeter schrieb:

      Der (als gewerblich ausgewiesene) Verkäufer ist seit dem 07.12.2012 registriert

      yamboo2 schrieb:

      und hab mein Angebot auf 50% aufgestockt, die ich ihm kulanterweise erstatten will.
      Wir brauchen da gar nicht weiter drüber reden (schreiben)...
      Vergesst alles was ich hier bisher dazu geschrieben habe!
      Wenn man sich als gewerblicher Verkäufer anmeldet und präsentiert, gilt die gesetzliche Gewährleistung.
      (Kann ggf. bei gebrauchten Artikeln auf ein Jahr reduziert werden)

      Also, wie schon geschrieben wurde, schnellstens Rückabwickeln, Kaufpreis und Porto voll zurückerstatten!
      Der Streitwert (Kaufpreis+Porto) steht in keinem Verhältnis zu den Kosten eines möglichen Rechtsstreits.
    • Ich habe den Threadersteller schon auf Seite 1 folgendes gefragt:
      "Die Waffe sieht generell ziemlich used aus.
      Hast du die Waffe vor dem Verkauf in den letzten Jahren irgendwann mal auseinander gebaut? Benutzt hast du sie ja auch nicht.
      Wenn du nicht sicher bist, dass sie beim Verkauf intakt war würde ich erstmal nicht davon ausgehen, dass der Käufer dich über den Tisch ziehen will und ihm das Geld erstatten..."

      Das war seine Antwort: "Wie gesagt keine Neuwaffe. Anhand der PTB konnte man das Alter in etwa schätzen. Das Foto mit dem Bruch kann ja von jeder Waffe sein oder sogar er selbst zugeführt hat. Hab ihm ja auch 10 Euro als Entgegenkommen angeboten will aber nicht."

      Er ist sich also nicht sicher, dass die Waffe bei Verkauf intakt war.
      Aber seine Aussage "Anhand der PTB konnte man das Alter in etwa schätzen." ist irgendwie skurril- denn die RG 300 wird meines Wissens immer noch unter der selben einen PTB 327 gebaut- wie will er also anhand der PTB das Alter schätzen? Beschossen werden 6mm Schreckschusswaffen ja nicht...Und soll das bedeuten, dass eine Waffe in dem Alter schon mal defekt sein kann...?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Kai78 ()

    • Alles ok. Thema ist abgehakt. Einigung ist zustande gekommen. Egun hat eine Korrektur vorgenommen bzgl. Händlerkunde. Bin kein Händler. Ansonsten sollten einige von ihren hohen Rössern runterkommen. Nur weil einige von euch 3 Schreckschusspistölchen besitzen, seid ihr trotzdem keine Cracks. Immer den guten Ton bewahren bitte
    • yamboo2 schrieb:

      Nur weil einige von euch 3 Schreckschusspistölchen besitzen, seid ihr trotzdem keine Cracks. Immer den guten Ton bewahren bitte
      Ersteres schlucke ich jetzt einfach mal, obwohl die Wortwahl dieser Aussage ein klein wenigen letzterem widerspricht.
      Mit letzterem hast du allerdings in der Tat recht.


      Stefan
    • Danke Stefan.
      Keiner hier ist als Profi auf die Welt gekommen. Jeder fängt irgendwann mal bei null an. Wer Erfahrungen hat dem zoll ich auch meinen Respekt. Aber bitte nicht großkotzig herabschauend. Ich hoffe doch nicht, dass dieses Forum hier nur für "Profis" gedacht ist.
    • yamboo2 schrieb:

      .... Ansonsten sollten einige von ihren hohen Rössern runterkommen. Nur weil einige von euch 3 Schreckschusspistölchen besitzen, seid ihr trotzdem keine Cracks. ...
      gewagte Theorie. Bedarf des Beweises.

      Ironie an:
      Weiß denn heutzutage noch jeder was ein Ross ist?
      Und wenn jemand mehr wie 4 hat?
      Ironie aus.

      :thumbdown: Ich liebe es, wenn global auf "einige" eingeschlagen wird. Nenn doch einfach die Schuldigen beim Namen.

      Vielleicht hilft das ein wenig:



      yamboo2 schrieb:

      ... Immer den guten Ton bewahren bitte
      Ich hoffe doch, dass das in meinem Beitrag der Fall ist.

      Sollte das aus irgendwelchen Gründen nicht der Fall sein: :huldige: :huldige: :huldige: Entschuldigung :huldige: :huldige: :huldige:
      Gruß
      Roland