www.bdmp.de    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TomX

Meisterschütze

  • »TomX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 22. Februar 2004

Herkunft: vorderer Hunsrück

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. September 2006, 08:38

Homemade - Kugelarmbrust, schießt Pfeile und 8mm Kugeln!

hier ganz schnell ohne viel worte, habe keine zeit, muss basteln gehen !
in der zwischenpause meiner großen projekte habe ich schnell mal die armbrustpistole 80lbs die schon ewig hier rumliegt umgebaut so
das ich 8mm stahlkugeln schießen kann. soll nichts besonderes sein und ohne schnickschnack. wollte eigentlich noch ein red dot oder kleines zielfernrohr montieren, habe aber keines ;(
warum 8mm stahlkugeln? weil ich so viele davon habe ;) außerdem paßt die 8mm stahlkugel perfekt in die laufschiene, bei größeren kugeln hätte ich die laufschiene ausfräsen müßen. aber 8mm reicht für die ap. bei einer richtigen armbrust würde ich 12mm wählen.
der umbau finde ich für mich einfach. bischen schweißen, schleifen, biegen, fräsen, lackieren und fertig ist das ding.
die führung habe ich aus flachstahl mit 10mm breite und 4mm dicke gemacht und so angepaßt das die kugel nur 1mm spiel hat.
der knackpunkt war die montage eines kleinen magnet den ich mir erst angefertigt habe und ganz hinten in die laufschiene bündig eingesetzt wurde.
so, auf jeden fall macht das ding spaß und funktioniert tadellos. die kugeln bekommen so ein speed da werden alle schleudern neidisch, ich hätte es nicht gedacht.
natürlich kann ich die pfeile weiterhin verschießen.

material:
- flachstahl 10mm x 4mm
- 1 Stk. edelstahlschraube m6 x 60 mit mutter
- 1 magnet

bauzeit:
- ca. 2-3 stunden

kosten:
- ca. 3,10 Euro
- armbrustpistole 80lbs ca. 20-30 euro

mal so eine große richtige armbrust könnte man mal umbauen wenn die dinger nicht so teuer wären.
ich könnte wetten das jetzt wieder diskutiert wird ob erlaubt oder nicht...hihi.. ;)
ich sage: "JA"

TomX
»TomX« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg

TomX

Meisterschütze

  • »TomX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 22. Februar 2004

Herkunft: vorderer Hunsrück

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. September 2006, 08:38

so.....
»TomX« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2.jpg

TomX

Meisterschütze

  • »TomX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 22. Februar 2004

Herkunft: vorderer Hunsrück

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. September 2006, 08:39

da.....
»TomX« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3.jpg

TomX

Meisterschütze

  • »TomX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 22. Februar 2004

Herkunft: vorderer Hunsrück

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. September 2006, 08:40

letztes bildchen......
»TomX« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4.jpg

serial-dad

Greenhorn

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 17. März 2006

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. September 2006, 12:25

VOLLTREFFER!!! sowas mag ich - die einfachen, schlichten dinge
so was macht sinn (und spass sicher auch)


sd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »serial-dad« (29. September 2006, 12:27)


Beiträge: 5 030

Registrierungsdatum: 10. April 2006

Herkunft: München

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. September 2006, 13:43

Eine sehr einfache und gute Idee, wenn man mal bedenkt, wie viele Leute gerade mit solchen Gedanken spielen. Lediglich beim Kugelgewicht wäre ich ein wenig vorsichtig, da jede Armbrust ein gewisses Gewicht "verlangt" und ein zu geringes Gewicht als "halber Leerschuss" zu werten ist, welcher den Bogen und die Sehne früher oder später zerlegen wird.

Aber eventuell wären Bleikugeln eine Alternative, wenn man etwas mehr Gewicht braucht. Dann würde einem nur der Magnet (der ist wohl dazu gedacht, die Kugel festzuhalten) nichts mehr bringen. Aber man könnte sich sicher mit einem normalen Pfeilniederhalter oder einer einfachen Stahlfeder behelfen.

Legal ist's übrigends so oder so, aber da die Energie mechanisch gespeichert wird, wird ein solches Konstrukt vom WaffG erfasst. Führen und "schießen" darf man sie aber dennoch.

Gruß,
Dennis

TomX

Meisterschütze

  • »TomX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 22. Februar 2004

Herkunft: vorderer Hunsrück

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. September 2006, 14:25

danke,
ich habs mir gedacht und deswegen auch gebaut. der magnet hält superklasse die kugel so das ich auch senkrecht nach unten schießen kann, klappt perfekt ;) das mit bleikugeln überlege ich mir noch..hehe..da habe ich 14mm kugeln davon.
mein traum wäre mal ne richtige armbrust umzubauen für dicke kugeln, ja pfeile soll sie auch noch schießen können, das ist klar.
habe vorhin nochmal probeschüße gemacht. das fetzt das ding. die kugel sieht man nicht, man hört nur den einschlag. die kugeln beliben sogar im baum stecken???

Beiträge: 5 030

Registrierungsdatum: 10. April 2006

Herkunft: München

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. September 2006, 14:40

Wenn du eine "richtige" Armbrust haben möchtest, solltest du es mit der Panzer II versuchen, die gibt's für ca. 200€. Allerdings besteht sie zu einem Großteil aus Gusseisen und das lässt sich nicht so gut schweissen, soweit ich weiss.

Aber dabei musst du dann wirklich beachten, dass deine Kugeln in etwa dem normalen Pfeilgewicht entsprechen, sonst wirst du nicht viel Spaß an dem Bogen und der Sehne haben, daher ja auch meine Empfehlung zum Bleigeschoss. Irgendwoher muss man das Gewicht einfach nehmen und auch wenn die Panzer-Reihe den einen oder anderen Leerschuss wegsteckt, wird sie zu leichte Geschosse nicht ewig aushalten.

Gruß,
Dennis

Beiträge: 2 552

Registrierungsdatum: 22. März 2006

Herkunft: RLP

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. September 2006, 17:19

8 mm stahlkugeln ??? = 2 gramm ,das ist eindeutig ein leerschuss :(

die 14 mm bleikugeln wiegen ca 16 gramm , und wenn ichs richtig in erinnerung hab wiegt ein ambrustpfeil ca 29 gramm ???

HWJunkie

Moderator

Beiträge: 17 756

Registrierungsdatum: 1. April 2003

Herkunft: Solingen

  • Nachricht senden

10

Freitag, 29. September 2006, 17:28

Die Pfeile der kleinen Billig-Pistolenarmbrüste dürften leichter als 29g sein.
Kommt mir jedenfalls so vor.

Stefan

Beiträge: 5 030

Registrierungsdatum: 10. April 2006

Herkunft: München

  • Nachricht senden

11

Freitag, 29. September 2006, 17:39

Sie sind sogar bei weitem leichter, aber 2g ist doch schon ziemlich wenig für so eine starke Armbrustpistole!

Ich habe mal eben nachgewogen.

Pfeilgewichte:
GLC Stinger 2006: 30g (Easton XX75 Camo 22/19 mit 100grs. Bulletpoint)
GLC Stinger 2006: 31g (Easton GameGetter II 22/19 mit 125grs. Bulletpoint)
Barnett Panzer I: 22g (Barnett-Pfeil mit -Spine unbekannt- mit 100grs. Fieldpoint)
Barnett Commando Armbrustpistole: 10g (Barnett-Alupfeil)

Gruß,
Dennis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HassesFreigang« (29. September 2006, 17:40)


TomX

Meisterschütze

  • »TomX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 22. Februar 2004

Herkunft: vorderer Hunsrück

  • Nachricht senden

12

Freitag, 29. September 2006, 17:52

die pfeile die dabei waren bei der ap wiegen 6 gramm. das ding hält, da bin ich mir sicher ;) 100 schuß hat sie jetzt schon runter mit der kugel. leider bekomme ich die kugeln die im baum stecken nicht mehr raus.
macht mehr spaß als mit dem pfeil zu schießen.
übrigends ist an der ap nichts geschweißt da die aus aluguß ist. die konstruktion ist geschweißt wie auch vorne die neue kornhalterung. hinten wo die kimme gesessen hatte habe ich 1mm material abgetragen und ein gewinde geschnitten, das wars. eine arbeit vom ersten lehrjahr.
ich würde gerne ne große umbauen aber im moment ist ebe in meiner kasse....aber irgendwann mal.

Beiträge: 5 030

Registrierungsdatum: 10. April 2006

Herkunft: München

  • Nachricht senden

13

Freitag, 29. September 2006, 18:04

Ach so hast du das angestellt. Die Idee mit dem Gewinde ist ziemlich genial!
Mit dem System kann man ja eigentlich jede Armbrust (Bis auf die Panzer V, die besteht aus Plastik) mit einer solchen Kugelführung aufwerten!

Und das Problem mit dem Pfeilgewicht wirst du bei "großen Armbrüsten" in jedem Fall haben, da kann's nach dem ersten Leerschuss problemlos den Bogen zerlegen! Also bloß auf's Gewicht achten und lieber Blei verballern.

Bei einer Armbrustpistole hingegen dürften die Auswirkungen eines Leerschusses nicht ganz so dramatisch sein, aber das wirst du mit der Zeit ja merken ;-)

Und du schießt auf Bäume? Ich mag mich ja irren, aber wenn ich die Gedanken "runde Kugel", "hohe Geschwindigkeit" & "unförmige Aufschlagsfläche" kombiniere, manifestiert sich da ein Gedanke in meinem Kopf.... "Querschläger"!
Ich mag mich ja irren, aber man sollte diesen Begriff im Hinterkopf behalten. Ist wohl sehr wahrscheinlich, wenn man seinen Baum schlecht trifft.

Gruß,
Dennis

Zapster

Präzisionsschütze

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 28. August 2006

Herkunft: Düsseldorf

  • Nachricht senden

14

Freitag, 29. September 2006, 18:23

Zitat

Original von HassesFreigang
Ich mag mich ja irren, aber man sollte diesen Begriff im Hinterkopf behalten. Ist wohl sehr wahrscheinlich, wenn man seinen Baum schlecht trifft.

Gruß,
Dennis


Jo! :confused:

Besser den Begriff im Hinterkopf als....na ihr wißt schon.
Bin zwar kein Armbrustcrack, aber das leuchtet ein!

LG

@TomX
Schläfst du eigentlich nie???
Wann baust du all deine Teile?
Soviel ich davon verstehe :confused2:,- sehr schöne Idee!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zapster« (29. September 2006, 18:26)


TomX

Meisterschütze

  • »TomX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 284

Registrierungsdatum: 22. Februar 2004

Herkunft: vorderer Hunsrück

  • Nachricht senden

15

Freitag, 29. September 2006, 20:31

da ich sehr erfahren bin ( selber lob ) ist mir querschläger schon klar.
ich schieße in einem leichten winkel heraus nach oben. außerdem ist jetzt schluss damit meine tannen müßen noch halten ;)

@hassesfreigesang

ja, genau............ :new11:
das führungsteil ist nur geschweißt und so weiter. würde auf jede dieser ap`s paßen. das gewinde hinten ist sogar vorhanden, mußte es nur was nachschneiden ;)

@zapster

klar schlafe ich, gehe um 22.45 ins bett..hihi..aber dann träume ich die ganze nacht davon was gebaut wird....du verstehst schon, gelle ? ;)

OKF

Schütze

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

  • Nachricht senden

16

Freitag, 29. September 2006, 21:45

Zitat

Original von HassesFreigang

Legal ist's übrigends so oder so, aber da die Energie mechanisch gespeichert wird, wird ein solches Konstrukt vom WaffG erfasst. Führen und "schießen" darf man sie aber dennoch.

Gruß,
Dennis


also soweit ich weiß gibt es da etwas bezgl. Schleudern, wozu ich dieses Teil zählen würde. Demnach wäre es illegal.

17

Freitag, 29. September 2006, 21:48

^^ Und das wäre?

Gratuliere übrigens TomX, wieder mal eine sehr gute Idee sehr gut umgesetzt :lol: .

Das Ding hat Nachbaupotential.


Gruß Jan.

HWJunkie

Moderator

Beiträge: 17 756

Registrierungsdatum: 1. April 2003

Herkunft: Solingen

  • Nachricht senden

18

Freitag, 29. September 2006, 21:54

@OKF:
Das Ding hat nichts mit einer Schleuder zu tun.
Das ist und bleibt eine Armbrust, egal ob da Bolzen, Kugeln oder Wattebäusche rauskommen.

Und eine Schleuder ohne Armstütze ist immer legal, egal wie sie aussieht.

WaffG lesen!

Stefan

OKF

Schütze

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

  • Nachricht senden

19

Freitag, 29. September 2006, 22:38

ja, kann sein, dass es was mit der Stütze zu tuen hat...und ich habe keine Zeit das Gesetz zu lesen, ich wollte nur drauf hinweisen...

Beiträge: 5 030

Registrierungsdatum: 10. April 2006

Herkunft: München

  • Nachricht senden

20

Freitag, 29. September 2006, 23:48

Ganz einfach, das alles:

Die Sache mit dem Verbot von Armstützen trifft auf Schleudern zu und nicht auf Armbrüste. Abgesehen davon hat eine Armbrust auch gar keine Armstütze, kann sie auch garnicht haben, das macht keinen Sinn. Eine Armbrust ist laut WaffG eine erlaubnisfrei zu erwerbende und zu führende Waffe und eine Lücke im Gesetz erlaubt auch das Schießen mit selbiger.

Und wie kamst du auf die Sache mit der Armstütze? Glaubst du ernsthaft, jemand würde eine modifizierte Armbrust als eine Schleuder klassifizieren, nur, weil sie die selbe Munition nutzt? Das macht irgendwie alles keinen rechten Sinn...

Gruß,
Dennis