Posts by Schlingel

    Hallo. Zu Deinem 98K PCP. Habe seit kurzem einen 98K Unterhebelspanner. Leider muss ich Dir zum Teil recht geben. Ich schieße noch mit älteren Dianas Mod.50 und 48 in 5,5mm. Habe auch ein GSG M10 PCP. Diese wird in der Technik etwa mit deinem K98 gleich sein. (alles GSG) Habe das Teil schon ca. 3Jahre und bin mit der Präzision echt zufrieden. Habe mal einen offenen Port eingebaut, lohnt sich nicht, da man Unmengen Luft raus haut.

    Die beste Erfahrung machte ich mit einem Port mit 2,5mm Loch. Leider verschliss der Repetiermechanismus sehr schnell und ich musste das innere Gehäuse nacharbeiten.

    Die alten Dianamodelle sind tausend mal besser, als die von GSG (lieblos gemacht).

    Habe auch noch Weihrauch HW57-HW77-HW100 diese sind von der Qualität echt besser als die neueren GSG. Da trennt sich die Spreu vom Weizen.

    Auch der K98 Unterhebelspanner ist ein lieblos gemachter schwerer Schießprügel, gegen das ältere M48.

    So nun genug gelästert.

    Noch schöne Feiertage.

    Gr. Schlingel

    Hallo. Habe seit kurzem eine Airmax SR900S . Kann mir jemand sagen, wie dieses Teil technisch aufgebaut ist? Was der Unterschied zwischen Diana M48 usw. mit der Luftzuführung zum Lauf ist? Ist da ein Port, wie etwa bei dem GSG M10 verbaut?

    Meine Airmax bringt gerade mal magere 6Joule Leistung. Hätte schon gerne gute 7Joule.

    Hat da jemand eine Explosionszeichnung? Habe schon bei GSG nachgeschaut, da bekommt man gar nichts.

    Gr. Schlingel

    Die Genauigkeit einer Druckluftwaffe hängt nicht von der absoluten Energie ab, sondern von der Konstanz.

    Mit optimierter genannter Feder bekam ich die konstantesten Schussergebnisse, ohne übermäßige Energieabgabe.

    Dies testete ich bei verschiedenen Federspanner.

    Zb. Mit der HW100 mit nur 7,00 Joule, die absolut besten Ergebnisse.

    Ich weis Presslüfter. Aber Joul ist Joule.

    Gr. Schlingel

    Hallo. Habe gestern die Airmax RS900S gebraucht (neuwertig) gekauft, da mir die Optik gefiel und ich neugierig bin, was das Teil so bringt.

    Schieße normal mit Diana Federsp. M50/M48/K98 und Weih. 57/77/100 usw.

    Erst mal habe ich das mitgelieferte ZF gegen ein Mauser 1-5X24 getauscht. Man muss hohe ZF-Montagen montieren, da sonst das absolut fummelige Magazin

    nicht rein passt. Wenn man mit der Airmax in Anschlag gehen will, muß man ein Gummi-Genick haben, da die Ergonomie Schaft - ZF katastrophal ist.

    Was mich auch stört, ist der lange Spannhebel(48cm) und die aus Kunststoff gemachte 11mm Prismenschiene.

    Ansonsten ist die Airmax für den Preis ordentlich gemacht.

    Zum schießen: Laut meinem Chrony bringt das Teil mit 0,48g schweren Dias magere 6Joule und 158m/s.

    Trotzdem schießt die Airmax überraschend genau. Auch der Abzug geht in der Preisklasse in Ordnung.

    Jetzt überlege ich mir, ob ich von Wasana, Feder und Dichtungen austausche, da ich mit diesen schon gute Erfahrungen gemacht habe.

    Damit kann die Schussleistung allgemein verbessert werden ,ohne das Leistungslimit zu überschreiten. Zum pinken oder an die Wand hängen ist es ein brauchbares LG.

    Gr. Schlingel

    Hallo.

    Erst mal danke für die Info fürs M10

    Hätte gerne eine Ersatzteilliste , Preisliste (Dichtringe usw).

    Bräuchte evtl. den hinteren oberen Block Nr 6 wo die Repetierstange läuft.

    Das Teil ist trotz normaler Benutzung innen (am Repetierhebel) sehr stark verschlissen.

    Gr. Schlingel

    Hallo. Erst mal vielen Dank für die Rückmeldungen.

    ob Mauser, Diana, GSG oder XY, mehr oder weniger egal.

    Auf jeden fall bekommt man von GSG null Infos was Ersatzteile usw. anbetrifft.

    Habe noch ein GSG M10 wo ich auch schon wegen Ersatzteile nachfragte.

    Möchte das "Mauser" renovieren zb. von Wasana Kolben und Laufdichtung erneuern.

    Habe mit diesen Produckten schon gute Erfahrungen gemacht. zb. bei Diana M48 5,5mm.

    Nochmals Dankeschön.

    Gr. Schlingel

    Hallo Zusammen.

    Habe vor kurzem ein gebr. Diana K98 Unterhebelsp. gekauft.

    Hat jemand mit diesem LG schon Erfahrung. Ist die Technik (Innereien) wie bei dem Modell 460 / M48-abgesehen Seitenspanner?

    Ich suche auch schon vergeblich nach einer Explosionszeichnung.

    Wenn mir dazu jemand Infos hätte, wäre ich sehr dankbar.

    Gr. Schlingel ;)

    Oh Je.....Jetzt habe ich aber einige getroffen.

    Ich schieße schon sehr viele Jahre mit versch. LGs. Unter anderem HW100 HW57/77 HW35 DianaM48 usw. auch Diana M75 FWB601.

    Kann nur sagen, das ich mit dem Ekol nicht schlechter (auch nicht besser) treffe als mit den anderen Federspannern.

    Natürlich kann man es nicht mit PCP oder Vorkomprimierer vergleichen.

    Es ist und bleibt eher ein Spaßgewehr, womit man aber auch gute Trefferergebnisse erzielen kann.

    Nun zu den Oberlehrern. Das Ekol hatte laut Chrony 6,2Joule.

    Um eine passende Feder zu finden, muß man schon ein wenig Geschick haben, um die richtige zu bekommen.

    Wenn die erworbene Feder mehr als 7,5Joule hat, kann man mit ein wenig Erfahrung diese sehr genau anpassen,

    Was die Energie betrifft. Ohne irgendwelche WBKs und 300m zugelassenen Schießkeller zu haben.

    Wenn man ein wenig Geschick und Erfahrung hat ist so was LEGAL machbar. Jetzt für die....

    Das Ekol hat jetzt laut Chrony genau 7,6 Joule mit 0,53g Diabolos.

    Gr. Schlingel

    Nun :thumbup:

    Hallo zusammen. Habe mit dem Ekol Voltran M450 ein Vergleichsschiessen gegen ein Diana M50 und HW35 gemacht (ohne ZF).

    Das Ergebnis war für mich überraschend.......mit dem Ekol habe ich die beiden Markengewehre klar geschlagen, obwohl die beiden Diana und HW den deutlich besseren Abzug haben.

    Auf 10 und 18 Meter traf ich, dank der sehr guten Visierung genauer als die beiden "Kollegen".

    Da das Ekol ein wenig schwach auf der Brust war, zerlegte ich es ( war neugierig).

    Mann muss unzählige Schräubchen entfernen (einteiliges Gehäuse) bis man an die innere Technik rankommt.

    Nachdem ich mich, was die Feder betrifft schlau gemacht habe, riskierte ich den Einbau einer Feder von Diana Mod.26-28.

    Diese passte einwandfrei in das Gewehr und in die Federführung. Nur den Abzug einzubauen war nicht einfach.

    Jetzt schießt das LG genau so präzise wie vorher ( nicht lauter)........nur mit viel mehr Power .

    Gr. Schlingel

    Hallo. Erst mal Danke für die Info.

    Die HW100 Carbin ist im originalzustand.

    Es wurde nichts verändert.

    Bis vor kurzem war der Luftverbrauch noch normal.

    Enizig habe ich mal die Kartusche abgebaut und wieder eingebaut.

    Aber sonst absolut nichts verändert. Beim aufbewahren hält die Luft ewig.

    Gr. Schlingel

    Hallo. Meine HW100 braucht für ca. 50 Schuss ca. 50bar. (7,5Joule)

    Denke das ist zu viel. ( Das braucht nicht einmal meine GSG M10 bei dreifacher Leistung).

    Beim aufbewahren gibt es keinen Druckverlust, nur beim schießen.

    Hat da jemand eine Idee was da undicht sein kann?

    Kann man es selber reparieren (kein Anfänger).

    Gruß Armin

    Ist ja alles schön und recht. Es sollte halt realistisch sein. Wenn "Profis" schreiben, sie kriegen locker 350 Schuss raus. Bei meiner über 100 weniger, gehe ich davon aus, das was nicht stimmt. Sind ja kein 20 oder so.

    Gr. Schlingel

    Danke. Habe noch zwei Presslüfter ( GSG M10 / Weihrauch HW100K) da kann ich wenigstens den momentanen Druck ablesen.

    Das Hämmerli ist von der Technik her bestimmt ein gutes Gewehr fürs Freizeitschießen. Wenn der Druck stimmt, geht sie auf 20m genau.

    Vielleicht mach ich auch mal ein neues Ventil (Dichtungen) rein. Denke die 850 hat schon einige Jahre auf dem Buckel.

    Gr. Schlingel

    Erst mal Danke für die Antworten. Für die 250 Schuss brauch ich ca. 1 Woche. Pro Schiesseinheit mache ich ca. 24 Schuss am Tag. Immer zwischen 12 und 20 Grad Temperatur. Ich weis schon, wegen der Abkühlung. Schieße auch noch mit anderen LGs ( Pressluft, Federspanner).

    Also wegen den paar Schüssen lasse ich nicht nach, das sollte auch die 850er nicht. Mich haben halt die Aussagen verschiedener 850er Schützen misstrauisch gemacht.

    Also wenn die Schussausbeute nicht mehr hergibt, überlege ich mir, ob ich das Teil verkaufe.

    Gr. Schlingel

    Hallo. Besitze schon einige Zeit das 850 Magnum, und schieße ziemlich oft mit dem LG.

    Was mich stört ist, das nach ca. 220 Schuss Die Leistung stak nachlässt.

    Mit einer neuen 88g Kartusche bringt sie gemessene 7,7Joule. Nach 250 Schuss, nur noch 4,4Joule.

    Es ist ein originales F- Ventil eingebaut. Habe gelesen, das es eigentlich locker für 350 Schuss reichen sollte.

    Da wird der Spaß langsam teuer.

    Gr. Schlingel

    Okay. Vielen Dank.

    Habe SWS angeschrieben, warte nur noch auf eine Antwort. Ja, wie gesagt ,habe ich das M15 gebraucht gekauft.

    Das Teil schießt auf 10-20meter einwandfrei. Denke, das so schnell nichts kaputt geht. Wenn nicht, muss man halt improvisieren.

    Gr. Schlingel

    Hallo. Kann mir jemand sage, wo ich Ersatzteile für ein Ekol Voltran M450 ( made in der Türkey) bekommen kann?

    Das LG funktioniert einwandfrei, aber irgendwann sollten ja die Dichtungen, oder andere Verschleißteile gewechselt werden.

    Gr. Schlingel