Posts by thisissparta


    Bin auch stolzer FWB65 Besitzer, wird wenn ich Lust habe dann auch mal revidiert.
    Stellenweise Lack ausgebessert, Lauf war sehr vernarbt.
    Macht Spass und ist schnell ausm Koffer gerissen zum Feierabend, hatte damals das große Glück einen Linkshändergriff (im Bild montiert) zu ergattern.
    War irgend eine lokale Marktseite die ich "ergoogelt" hatte, der Verkäufer war so nett damals und wir hatten Hände ausgemessen bebildert und er hat n Aufmass vom Griff gemacht etc.
    Als der Griff ankam hab ich mich höllisch gefreut der passt mir wie für mich gebaut.


    Die FWB selbst ist von einem Ex Schütze, sein Sohn wusste nix damit anzufangen und hab sie fürn super Preis bekommen

    Wie schlägt sich den der Record Chief im Silvesterbetrieb?
    Mich würd ebenso interessieren ob jemand weiss welches Finish zu Silvester geeigneter ist, die brünierten sehen ja nach ner Weile doch manchmal eher mitgenommen aus,
    verhält sich das bei einem stainless oder vernickeltem Finish besser?


    Suche noch was für kommendes Silvester, den Record Chief gibts ja um die 100€.
    In Stainless sieht der ganz gut aus, wenn der für Silvester nichts ist würd ich halt die 30€ drauflegen und einen HW37 brüniert kaufen


    Danke und besten Gruss
    thisissparta

    Was macht die teilweise sehr hohen Preise der Erma aus?


    Sind die sehr hochwertig gearbeitet, oder einfach nur selten?


    Ich meine über 1.000 Euro, für eine Waffe die 'nichts' kann
    ist schon ein Wort. So was wird doch auch sicherlich nicht mehr
    geschossen?

    Erkläre ich mir persönlich so (wenn jemand da mehr dran ist wie ich bitte korrigieren).
    Als es nach dem Domplattendisaster zum Jahreswechesel 2015 2016 dazu kam dass viele Leute sich ne Gaser zur Selbstverteidigung holen wollten/geholt haben.
    Da die Ermas eben nunmal aus Zeiten stammen wo das Waffenrecht noch anderst gestaltet war, haben die keine aufdringliche Laufsperre, sind robust(er). Da damals Knappheit an Schreckschusswaffen herrschte, und diverse Waffen die sich gut zur SV eignen wochenlang bei den üblichen Bekannten vergriffen waren (logisch Angebot und Nachfrage), ist das auch auf den Gebrauchtmarkt übergeschwappt.
    Da dann bei eGon jeder dahergelaufene alles eingestellt hat was er bei seiner Schwiegermutter im Keller gefunden hat und dazu noch schöne Worte und n Eimer Farbe in der Beschreibung ausgeleert hat, haben seit dem die Preise kontinuierlich angezogen.


    Im grossen und ganzen ist das eine Mischung aus "Alt, haltbar, bewährt" und "wird nicht mehr hergestellt", Kenner und Sammler wissen Bescheid!!!
    Und mehr werdens ja nicht mehr, da steigt manchen das haben wollen zu Kopf.

    Das hängt damit zusammen dass es sich um zwei verschiedene Kaliber handelt! Wir haben einmal 9mm RK (Revolver Knall) und einmal die mit dem grünen Deckelchen, 9mm PAK (Pistole Automatik Knall)
    Vereinzelt gibt es aber RK mit grünem Deckel, und auch Revolver in die 9mm PAK passen

    Ich habe einen Röhm RG89, eher einen Umaröhm von AK 2009.
    Der müsste direkt aus der Übergabezeit stammen und kommt im Röhmkarton, aber hat die Aufschriften in weiss und nicht eingelassen.
    (kommt vom Fachhändler um 2010 und daher Variation aus Röhm Karton und Umaröhm RG89 zur Preissteigerung ausgeschlossen)
    Der war im Familienkreis unterwegs und kam vor etwa 5 Jahren zu mir. Wurde auch davor viel geschossen.
    Jedenfalls hat der bei mir was zwischen 900-1100 Schuss gesehen, dazu kommen auch zahllose Patronen vom Büchser in der Nähe (allein 900 Schuss kann ich aus meinem Bestellverlauf nachvollziehen).
    Der ist absolut zuverlässig und hat nur mal eine neue Spannfeder für den Hahn bekommen. Damals wusste ich nicht womit dass zusammenhängt dass manchmal Patronen nicht abschlagen (Zündhütchen, Charge etc), und hab mehrere Faktoren ausgebessert. In diesem Zuge wurde der leicht getunt, vor der Trommel liegt eine angepasste Unterlagscheibe aus Automatenstahl, welche die Trommel unmessbar gering dem Schlabo näher bringt, aber absolut zuverlässig alles zündet.


    Kann das hier einstellen, falls Interesse besteht; ich glaube Weihrauch liefert sowas serienmässig mit, meine ich mal gelesen zu haben.


    Top Silvestertier, ich führe keine Schreckschüsser, aber würde mir wohl den in die Jackentasche stecken, einfach weil er sich nicht nur einmal tadellos bewiesen hat und treue Dienste leistet.

    Komplett gereinigt, die Einbrände kriegt man leider so nicht mehr weg. Griffschalen sind vom Schneider.


    Vielleicht ist das hier nicht ganz das richtige Thema, aber welches Revolverfinish wäre für Silvester ratsam?

    Mit den Zorakis geht es mir genauso. Das sind wirklich gute Arbeitstiere. Keine steht der Andreren in irgendetwas nach. Sie funktionieren perfekt.
    Mit der M22 musst Du aber Gas geben, die sind nur noch in ganz wenigen Shops zu bekommem, ich hatte im Dezember noch das Glück, beide Varianten zu bekommen. (PTB 940)

    Ja das weiss ich, da ich aber momentan wenigstens eine habe, stell ich das erstmal hinten an :D


    Ach was die rufen dann die Polizei ,im Nachlass vom Opa wurden Waffen gefunden ,könnten sie mal vorbei kommen das ist ein ganzes Arsenal.
    Da war der Opa wohl ein Waffennarr das nehmen wir selbstverständlich mit :D

    Wenn Opa Luger dann im passenden Alter noch miterziehen darf, wird dieses Szenario hoffentlich ausbleiben :whistling:
    Vielleicht kann der Doc mit dem DeLorean mal ne ungefähre Lageeinschätzung einholen, wies gesetzestechnisch aussieht bis dahin!!

    Also anschaffen würd ich mir definitiv nochmal eine 917. Auf der letzten Seite stand die Frage im Raum wonach man einen weiteren Zulauf auswählen würde.
    Die Zoraki 917 ist für mich ein absolutes Arbeitstier - das Ding frisst alles und ist der absolute Spassbolzen an Silvester; ebenso absolut einfach zerlegbar und zu warten.
    Meine aktuelle 9XX PTB hat sowas um die 2000 Schuss gesehen, und ich lieb sie immernoch. Dieses Silvester musste sich der Neuzulauf - die 914 beweisen und natürlich kam auch diese Zoraki tadellos ihrem Ruf nach. Und natürlich ist die auch nicht kompliziert zu zerlegen, jedoch hat die 917 so einen "Zerleg mich aufm Acker" Feeling denn das Ding ist absolut pflegeleicht; Entriegelung gezogen und auseinander das Hexenwerk.


    Ebenso plane ich den weiteren Erwerb einer ISSC M22 - habe eine hier und das Ding fühlt sich einfach gut an, deswegen werde ich eine schiessen und eine im Originalzustand verwahren, meine Enkel werdens mir Danken 8):D

    ...und ich stromer über meine Schutthalde und überlege mir, was ich noch Abenteuerliches zusammenzergeln könnte... Schon mal Teile hinlegen.

    Das kenn ich zu gut. Und dann stolpert man nachts um 10 über zwei T Profile die halbwegs so aussehen als könnte man was damit anfangen und zerrt gedanklich schon den Bruzzelautomat raus, um aus den zwei Dingern n Wagenheberhalter zu basteln, und ganz zufällig will man noch wissen ob das neue Zinkspray beim Norma aus der Auslage was taugt und da kommt sowas bei raus:

    Und eigentlich wars einem nur langweilig :D

    Es gibt noch Auctronia, das ist eine Handelsplattform von Frankonia.
    Gebrauchtpreise sind eher schwierig zu ermitteln, soviel wie die Leute bereit sind zu zahlen. Momentan geht eh alles durch die Decke was noch PTB unter 1000 hat hab ich manchmal den Eindruck.

    Ohne die Putzdiskussion auszubuddeln, ich empfehle dir Addinol W18. Waffenöl was auch die Armee benutzt, was die da hinschmieren kann für die Gaser auch nicht verkehrt sein. Liter bei ebay um die 10€ wenn ich mich nicht täusche.
    Mir gefällt die die Desert gut. Will aber keine mit PTB 1XXX. Wenn du ne alte PTB ergattern kannst wird die wahrscheinlich schwarz oder titan sein, wenns eh auf ne neue rausläuft würd ich die Desert nehmen die hat was. Musst du aber selber wissen

    Hallo,
    Unterschiede zwischen PTB Nummern gibt es immer dahingehend dass umso neuer die PTB umso mehr Schwächungen zB beim Patronenlager (lass mich gerne korrigieren falls ich da was falsch aufgeschnappt hab.)
    Da du bei der PTB wahrscheinlich eh eine über PTB1000 kaufen musst/wirst, würde ich persönlich die Desert wählen. Mir persönlich liegt Chrom nicht so.
    T Modelle sind meine ich Austria bzw Non PTB Modelle, ergo hier (noch) nicht zu haben (gab da was neues bei der PTB Pflicht in DE).
    Die hässlichen Schriftzüge kannst du mit Schnellbrünierung verschwinden lassen (zumindest abdunkeln) PTB Zeichen im Kreis muss sichtbar bleiben

    Zoraki 914 PTB 972, etwa 800 Schuss SWS Thunder, 100 Schuss Berzerk alles bestens
    Röhm RG89 etwa 150 Schuss SWS Thunder, passt haben alle gezündet teilweise aber "nachgebrannt" kann aber nicht sagen obs am Revolver lag, fast alle Pyros gezündet
    Röhm RG56 200 Schuss 6mm Geco, keine Probleme ein Pyro hat nicht gezündet aber Verrecker sind immer dabei also alles bestens

    Über erlaubte Mittel im Rahmen der Angelausübung bin ich nicht informiert, aber falls es speziell dafür wäre, würde es sicher auch was im Bereich 6mm in Verbindung mit Pfeiff und Ratterpatronen geben.
    Einen RG46 oder RG56 in diesem Kaliber gibt es auch schon zwischen 70-90€.

    Meine ökorientierte Nachbarin hat gestern schon grinsend gefragt was ich jetzt als Vielzünder am 31. treibe wo doch Silvester ausfällt.
    Als ich ihr dann gesagt habe dass in Hausnummer XXX definitiv Silvester stattfindet war sie sichtlich angepisst wollts aber überspielen.
    Was denkt die von mir? Werde wohl mal vorsichtshalber Verordnung für meinen Landkreis und die vom Bundesland Baden Württemberg ausdrucken.
    Wenn dann doch jemand auf die Idee kommt mir den Partybus vorbeizuschicken, werd ich mich nicht lumpen lassen und wie auch sonst warmen Kaffe anbieten und in den Schützengraben im Garten einladen.

    Einfach mal wild reingeworfen:
    Was ich so zum kotzen finde sind ja die ganzen Influencer und Klatschblätter im Netz die sich jetzt austoben von wegen "Ach für Umwelt und Tier hätte man das schon viel früher machen sollen".
    Das ist wieder so typisch wie damals bei der Motorradlärmdebatte. Ich hab kein Motorradführerschein und hab auch nicht vor einen zu machen, na und jetzt dann lass ich denen doch ihren Spass mir tut doch keiner weh.
    Nicht jeder mag was der andere mag, aber deswegen muss mans dem ja nicht grad "wegnehmen".