Posts by Pfeilbremse

    . vielleicht sind die Unternehmen aber auch im Sterben begriffen und haben wirklich kein Budget mehr, um sich in der heutigen Zeit noch weiterzuentwickeln, hoffentlich kommt da mal ein Aschtritt aus China (z.B. von Xiaomi)...

    Genau so ist das. Der Absatz von Digital Kameras ist doch schon seit Längerem im Keller. Smartphone sei Dank. Das werden auch in Zukunft die Profis zu Spüren bekommen. Die SLR,s werden sehr teuer werden. Kompakte nahezu ganz vom Markt verschwinden. Die Anbieter Canon und Co. Kämpfen jetzt schon ums Überleben.

    Ich denke mal, es ist auf den ersten Fall bezogen, also im entspannten Zustand ...

    Hast Du dazu vielleicht auch eine Formel ?

    Nein,eine Formel hab ich da nicht. Ist auch nicht so einfach zu berechnen. Meinte, wenn man eine Sehne von Camachse zu Achse spannt und den gleichen Auszug bis ins Schloss zieht,dann werden einiges mehr an LbS benötigt als angegeben.Weil ja die Hebelwirkung fehlt.




    Gruß Uwe

    Als nächstes habe ich mir Smartphones angesehen, da gibt es beispielsweise von Xiaomi welche, die 240 FPS schaffen, und andere sogar 960 (z.B. das Redmi Note 9S)

    Habe auch ein Xiaomi mit der Möglichkeit von 960 fps. Bei meinen Aufnahmen ( Pfeilabschuss, Vibrationen und Sehnenstopp ) sind recht brauchbare Ergebnisse zustande gekommen.Konnte auch noch in der Videobearbeitung alles auf 1920 fps verlangsamen. War von der Qualität angetan,wenn man bedenkt, das es in einem Telefon mit dabei ist.Solche Aufnahmen zu machen ist mit dem Xiaomi aber nicht einfach.Man hat dafür nur etwa 2Sek. Zeit.Viel Licht(Sonnenschein) ist nötig und einige Versuche auch.Wie die Bilder zustande kommen, kann ich nicht sagen,aber machen einen guten Eindruck.





    Gruß Uwe

    Carsten weiß Bescheid, falls es Probleme gibt, wird umgetauscht, aber bis dahin geb ich ihn nicht her.
    160g ist wirklich extrem wenig, daher den Finger immer schön lang lassen.

    Kenn ich auch so!!! Alle meine 1.5er lösen weitaus eher aus. Der in meiner Equinox bei 200g. Da merkt man wie wichtig ein leichter, gut spürbarer Abzug für das Schussbild ist. Habe auch getestet, ob sich der Schuss durch Erschütterung von selber löst. Nein, tut er nicht, aber besser immer ein Auge darauf haben. Hoffe es bleibt so.





    Gruß Uwe :weihnacht:

    Sehe es wie Delphin. Ich würde erwähnen, daß eventuell die Sehne ausgetauscht werden müßte. Ist ja kein Ding, wenn man die Maße der Sehne hat.

    Die Masse muss man nicht wissen! Es gibt sie neu zu erwerben. Würde sagen das eine Flämisch von Excalibur für 28€ dabei sein sollte.Macht die Armbrust auch 15 -20 FPS schneller. Eine Vortex ist was für die Ewigkeit,wenn man nicht ständig trocken feuert. Wenn ich nicht schon eine hätte............PN.




    Gruß Uwe

    2000 gn sehe ich eher im experimentellen Bereich. Für den Alltag denke ich sind Gewichte um die 1000 gn praktikabel. Hast du mit der Bulldog 405 und den schweren Pfeilen mal Chrony Messungen gemacht?

    War mal ein Experiment,um zu schauen, was die Mega 405 noch so leistet. Habe die fps nicht mehr im Kopf,aber ich glaube, sie lag bei knapp unter 200.
    Die schwersten Pfeile die ich zur Zeit benutze sind 590gr. 18er Archer Opter x mit einem innen Schaft Carbon von Sphere Hunter x Spine 300. Denke das noch schwerere Pfeile nicht wirklich was bringen.




    Gruß Uwe

    Stellt sich die Frage ab welchem Pfeilgewicht bei der Bulldog das Risiko besteht das durch das Gewicht/Trägheit des Pfeils die Nocke gespalten wird.

    Dachte auch erst ob der Pfeil mit der Moon Nocke ( Asia Carbon ) nicht überbelastet ist! Hat jedenfalls mehrfach gehalten. Excalibur 405 mit einem 140g =2162gr Pfeigewicht. Wie schon gesagt,mit flach Nocke ist die Sehne über oder unter den Pfeil gerutscht und hat ein Vane gekräuselt. Der Pfeil steckte lose im Pfeilfang. Die AB. hat es schadlos überstanden.Denke solch schwere Pfeile nicht sonderlich Sinn machen.





    Gruß Uwe

    Schwere Pfeile weil diese die Wurfarme weniger belasten. Je leichter der Pfeil ist um so schneller ist er aber um so dichter ist man an einem Leerschuss dran.

    Das gilt auch für zu schwere Pfeile! Hier werden Gewichte von mehr als 1000gr genant! Solltest du sie mit flachen Nocken antreiben,dann kann es sein,das die Sehne wegen des hohen Druckes auf die Nocke über oder unter dem Pfeil rutscht und so zu einem Leerschuss führen kann. Moon Nocke ist da ratsam.





    Gruß Uwe

    Habe sie mal an die Bulldog gesetzt und dort ist nichts unterfüttert( Halterungen) habe dort auch,wenn man am oberen Teil der Kurbel seitlich wackelt,ein Spiel von 0,5cm. Leichtes vor und zurück kippen ist bei allen gegeben.Aber da kann man, wenn es stört auch an der Auflage etwas Dickeres Fils kleben.
    Das mit der Schraube würde ich lassen,da es ohnehin wohl nichts bringt.





    Gruß Uwe

    Die Excalibur ist eine Recurve, von daher ist der Sehnenwechsel einfacher. Aber bei einem derart hohen Auszugsgewicht relativiert sich das, ohne eine Presse bzw. Spannvorrichtung bekommt man die neue Sehne nicht drauf. Das geht eventuell noch bei einer 150 Pfund Jaguar, aber das war's dann auch.

    Der Sehnenwechsel ist bei einer Excalibur nun nicht sonderlich schwer! Mit der Aufspannhilfe ist ja nur ein kleiner Teil des Auszugsgewichtes zu überwinden.
    Zur Zubin kann ich nichts sagen,da ich sie nicht kenne,aber würde als Anfänger erst zu einer Recurve greifen und da ist eine Excalibur die erste Wahl.




    Gruß Uwe

    wenn ich soviel über schäden bei andren hochgezüchteten armbrüsten gelesen hätte , hätte mir das zu denken gegeben....

    Wenn man etwas an die technischen Grenzen bringt, dann ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch mit ausfällen zu rechnen. Siehe Formel 1.Da werden aus einem 1600er Motor 900 PS generiert. Aber halt nur etwa 3000 km. Solche Entwicklungen führen später dazu,dass wir dann in unseren Autos, Literleistungen von 100 PS normal und auch langlebig erwarten können. Das war vor 40 Jahren noch undenkbar. All das wird sich bei unseren Sportgeräten auch darstellen. Haltbare 400 FPS und bei einer ,wie hier von uns zu Sportlichen zwecken verwendeten Armbrüsten.




    Gruß Uwe

    GRZ2, Matrix 330, Matrix 355, Matrix 380, Matrix 405, Micro 335, Micro 355, Micro 360, Axe 340, Short 308, BD400, BD440.
    Ich bin mal kurz mein Gedankenprotokoll durchgegangen, also das sind die Modelle an denen ich schon Defekte gesehen/gelesen habe.

    Gibt es bei Darton ,Tenpoint und bei anderen sicherlich auch. Erstgenannten selber gesehen. Nur wird es bei Excalibur immer als schlimm dargestellt. Die Einzige die mir wurfarmtechnisch Probleme bereitet hat,war die 405. Drei mal getauscht. Das Problem lag am Riser! Nach einer Umarbeitung durch meinem Händler, war das Thema vom Tisch. Vor Kurzem habe ich die 440er Wurfarme an der 405 verbaut. Es ist ein Experiment und wollte mal sehen was da noch so an FPS raus zu holen ist. Mit einer schwereren Flämisch Spleiß- Sehne hält sie die 405 FPS.Solte mit der Originalen auf 420 FPS kommen. Nicht viel,ist halt nur ein Experiment.




    Gruß Uwe