Eure Erfahrungen mit der "Umarex Legends Pistole P08 4,5 mm Stahl BB Blowback"

There are 29 replies in this Thread which has previously been viewed 9,741 times. The latest Post (May 14, 2020 at 5:07 PM) was by Tomps166.

  • Also geschossen habe ich die schonmal. Die macht richtig Spass und ist sehr gut verarbeitet. Bei Autos sagen die Designer: "Es gibt keine B-Flächen." Sie fühlt sich beim Schiessen etwa an wie eine 22'iger mit HV-Munition. Leider wackelte bei diesem Exemplar die Laufummantelung etwas. Ob dies ein sog. Montagsexemplar war- keine Ahnung. Aber das Kniegelenk kommt schon recht authentisch rüber und der Abzug ist top. Sie liegt auch sehr gut in der Hand. Das Visier- naja Brillenträger sollten sie aufsetzen.
    Zu dem Problem mit dem Lauf hatte ich schon einen Treat erstellt. Habe jedoch bislang keine Antwort bekommen.

  • Dieses wunderschöne Modell habe ich mir auch gegönnt. Da klappert auch nix dran. Aber statt BlowBack kann sie Blow-Out. Das Ventil scheint wohl defekt zu sein. Hab sie mal reklamiert. Mal sehen wies weiter geht. Schade um das schöne Stück! Allein der Verschluss ist ein Genuss... :love:

    Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o

  • Also geschossen habe ich die schonmal. Die macht richtig Spass und ist sehr gut verarbeitet. Bei Autos sagen die Designer: "Es gibt keine B-Flächen." Sie fühlt sich beim Schiessen etwa an wie eine 22'iger mit HV-Munition. Leider wackelte bei diesem Exemplar die Laufummantelung etwas. Ob dies ein sog. Montagsexemplar war- keine Ahnung. Aber das Kniegelenk kommt schon recht authentisch rüber und der Abzug ist top. Sie liegt auch sehr gut in der Hand. Das Visier- naja Brillenträger sollten sie aufsetzen.
    Zu dem Problem mit dem Lauf hatte ich schon einen Treat erstellt. Habe jedoch bislang keine Antwort bekommen.


    Den wackelnen Laufmantel, kann ich nicht bestätigen. Ist das normal, wenn ich den Magazinauslöseknopf betätige, das das Magazin kein Stück herraus gedrückt wird?


  • Weiß jemand ob die Holzgriffschalen der originalen P08 dran passen?


    Ich habe gelesen, dass die etwas angepasst werden müssen. So von Haus aus sollen die nicht direkt passen.

    Gruß
    Marcus :winke:

    Das einzige was du auf der Welt verändern kannst, ist die Lage deines Kopfkissens. - Gabriel Garcia Marquez

  • Aber statt BlowBack kann sie Blow-Out. Das Ventil scheint wohl defekt zu sein.


    Daran krankt es bei UMAREX z.Z. gewaltig. Mußte die P38 deshalb schon 2x tauschen. Hab jetzt eine mit grottenalter Serien-Nr. und die funktioniert. Ist eigentlich ein sicheres Zeichen einer Verschlimmbesserung vom Ventil.

    Gruß Christian

  • Quote

    Ist das normal, wenn ich den Magazinauslöseknopf betätige, das das Magazin kein Stück herraus gedrückt wird?

    Ja, aber man kann es dann raus ziehen ;^)

    Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o


  • Ja, aber man kann es dann raus ziehen ;^)

    Ja, das ist mir klar :P

    Ich habe gerade 3 Magazine verschossen, das erste ging immer auf die Scheibe, beim zweiten ließ der Druck merklich nach. Ist es noch zu kalt draußen, bei uns ca. 6Grad?

    Edited once, last by Bigsash98 (March 23, 2016 at 8:24 PM).

  • Du sagst es. Die "Gasausbeute" von CO2 ist sehr temperaturabhängig.
    Ein weiterer Aspekt ist auch noch die Schussgeschwindigkeit. Bei schneller Schussfolge kühlt das CO2 in der Kapsel runter und das wiederum läßt die Leistung sinken.


    Gruß
    Marcus :winke:

    Das einzige was du auf der Welt verändern kannst, ist die Lage deines Kopfkissens. - Gabriel Garcia Marquez

  • Du sagst es. Die "Gasausbeute" von CO2 ist sehr temperaturabhängig.
    Ein weiterer Aspekt ist auch noch die Schussgeschwindigkeit. Bei schneller Schussfolge kühlt das CO2 in der Kapsel runter und das wiederum läßt die Leistung sinken.


    Gruß
    Marcus :winke:


    Ab welcher Temperatur ist das denn nicht mehr der Fall? Ungefähr.

  • So als Richtwert könnte man sagen, wenn wir, der Mensch, sich wohl fühlt, dann fühlt sich auch die CO2 Patrone wohl. :D
    Dieser Bereich liegt so um die 20 - 25°C.

    Das einzige was du auf der Welt verändern kannst, ist die Lage deines Kopfkissens. - Gabriel Garcia Marquez

  • Normalerweise vergehen zwischen zwei Schüssen ca. 3 Sek. Sollte man hier etwas ausdehnen. Die Waffe sowie Kapsel wird allerdings bei Zimmertemperatur gelagert. Nur zum Schießen gehe ich dann auf den unbeheizten Dachboden, der zz.t aber ca. +10°C hat. Mehr wie drei Magazine habe ich aber auch nicht geschafft. Der Kniegelenkverschluss schluckt aber auch ordentlich CO2. Das ist eben der Preis dafür. Dafür aber auch ein Genuss ;^)

    Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o

  • Das stimmt, der BlowBack braucht viel CO2, erhöht aber den Spassfaktor ungemein. 3 Magazine sind aber ein guter Wert. Bei 20 BB´s pro Mag....

    Das einzige was du auf der Welt verändern kannst, ist die Lage deines Kopfkissens. - Gabriel Garcia Marquez


  • Kann man die BBs, die vom Kugelfang aufgefangen wurden eigentlich wiederverwenden? Bei der geringen Energie sollten sich die Stahlkugeln ja nicht verformen.


    Darüber scheiden sich die Geister. Einige sagen bloß nicht wiederverwenden, andere nehmen die BB´s nochmal zwei- oder dreimal.
    Auf der einen Seite sind sie auch nicht teuer und bevor ein Schaden an der Waffe ensteht, nimmt man eben neue BB.

    Andererseits sind es Stahlkugeln, die nicht wie Diabolos zu Klump zerfallen, wenn sie auftreffen.
    Hier kann man nur schlecht Ratschläge geben, ich verwende meine BB auch zweimal.

    Es muss jeder für sich entscheiden und abwägen.....

    Das einzige was du auf der Welt verändern kannst, ist die Lage deines Kopfkissens. - Gabriel Garcia Marquez

  • Die P38 als BlowBack geht sehr sparsam damit um. Liegt eben in beiden Fällen in der Konstruktion. Kniegelenk aus Vollmetall ist schwer und hat eben einen hohen Verbrauch. Ist dafür aber auch einzigartig.

    Ich verwende die meisten BBs wieder, mir ist erst eine beschädigte von an die 1000. untergekommen. Offensichtlich ist diese direkt auf dem Rand aufgeschlagen, alle anderen, die dahinter im Trichter aufgefangen werden, sind unbeschädigt. Man kann sie also fast alle wieder verwenden, bis auf die Ausnahmen eben.

    Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o

  • Ich habe auch schon gehört, dass Einige (Wohnungsschiesser) ihren Kugelfang mit Teppich ausgekleidet haben, (doppelseitiges Klebeband).
    Das senkt natürlich nicht nur den Geräuschpegel, sondern läßt die BB´s relativ weich auftreffen, ;^) ;^) , welches ein Wiederverwenden der BB`s enorm begünstigt.

    Das einzige was du auf der Welt verändern kannst, ist die Lage deines Kopfkissens. - Gabriel Garcia Marquez

  • Hallo zusammen,

    seit gestern zähle ich auch zu den stolzen? Besitzern einer Legends P.08 BlowBack.
    Mir ist auch schon klar, dass man nach einem Tag noch keinerlei Rückschlüsse bzgl. Haltbarkeit/Ventilproblematik ziehen kann.

    Nichtsdestotrotz möchte ich zumindest meinen ersten Eindruck widergeben. Und der ist äusserst positiv!
    Die P.08 ist fantastisch sauber verarbeitet, sie liegt wie angegossen in der Hand und vermittelt durch ihr Gewicht von ca. 860 g ein angenehmes Schussgefühl.

    Die Eingangsfragen zur Magazinentnahme und des lockeren Laufs haben sich bei mir soweit nicht bestätigt, der vordere Teil des Laufs ist fest, aber die Laufeinheit an sich, bedingt durch den beweglichen Schlitten, hat etwas Spiel.

    Das Magazin hat sich anfangs etwas schwer getan, etwas Vaseline am Magazin und etwas Brunox am Ausdruckknopf/Magazinlöseknopf haben die Leichtgängigkeit verbessert. Allerdings müssen sich die Teile auch ersteinmal einlaufen.

    Das BlowBack, oder heißt es der BlowBack :?: , ist sehr kräftig, was aber keinesfalls negativ gemeint ist. Das Schussgefühl mit der P.08 ist extrem
    realistisch und macht Laune ohne Ende!

    Hier habe ich ein Schussbild nach 20 Schuss, stehend aufgelegt, Entfernung gute 5 Meter (mehr geht in meiner Wohnung leider nicht):

    hach.... :love:


    Der CO2 Verbrauch ist durch das Selbstladesystem leider entsprechend hoch. Mit einer Kapsel erreiche ich nur ein Drittel der Schussmenge meiner S&W M&P, nämlich ca. 55 BB.
    Anbei ein Bild der Anstechöffnungen meiner drei CO2 Waffen,
    links S&W M&P 40, Mitte S&W R8 Revolver, rechts P.08


    Die größere Anstechöffnung ist vermutlich dem höheren Bedarf an CO2 durch den BlowBack-Effekt geschuldet.
    Schnellere Schussfolgen begünstigen dabei den Cool-Down-Effekt der Kapsel, ich musste mich also auch zwingen, entsprechende Sekunden zwischen den Schüssen einzuhalten.

    Aber das ist es mir Wert, entschädigt wird der hohe Verbrauch durch ein einmaliges Schießerlebnis und sehr hohen Spassfaktor!


    Bleibt abschliessend zu Hoffen, dass mein sehr guter, erster Eindruck auch länger anhält.....bisheriges Fazit: die ersten 160 Schuss sind durch.
    Die P.08 hat meine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

    Gruß
    Marcus :winke:


    Das einzige was du auf der Welt verändern kannst, ist die Lage deines Kopfkissens. - Gabriel Garcia Marquez