Gehmann M220 defekt

  • Hallo zusammen
    Nach längere, Uni-Prüfungen bedingter, Druckluftabstinenz bin ich jetzt wieder zurück.
    Doch oh Schreck, als ich meine Kartuschen befüllen wollte streikte meine M220 Pressluftpumpe.
    Das Problem ist folgendes:
    Die Luft die ich beim "nach unten Hub" in die Kartusche presse kommt beim "nach oben Hub" wieder in die Pumpe rein ?(
    Da ich die Pumpe schonmal selber repariert habe (kaputte Dichtung vom innersten Kolben) habe ich das ganze auseinander geschraubt, aber ich konnte nichts all zu auffälliges finden.


    Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
    Einschicken werde ich die Pumpe nicht, habe ich vor langer Zeit mal gemacht und hat mich mit Versand am Schluss ca 100.- gekostet :cursing:


    Gruss
    Flo

    The Bird of Hermes Is My Name,
    Eating My Wings To Make Me Tame

  • Das könnte das Rückschlagventil sein... wenn Du nun einfach weiter pumpst, dann könnte das Füllen aber möglicherweise trotzdem funktionieren. Gleiches Problem habe ich bei meiner ersten Pumpe mittlerweile auch gelegentlich. Wenn man sie länger mal stehen läßt, dann ist es schlimmer. Pumpt man einfach mit irrer Gewalt gegen immer weiter steigenden Widerstand durch die immer größere zurückströmende Luftmenge in den Kolben, welche auch unter immer höherem Druck steht, dann funktioniert es jedoch irgendwie trotzdem und die Menge und Geschwindigkeit mit welcher die Luft zurückströmt nimmt immer mehr ab, wohl durch den irgendwann gewalttätig werdenden Druck in der Pumpe, der vermutlich dabei hilft das Rückschlagventil zu schließen. Wäre wohl ein lächerlicher Defekt, wenn sich die Gehmann soweit zerlegen ließe... meine ist aus dem Jahr 2008 und die läßt sich nicht zerlegen, da das große Messingstück völlig bekloppter Weise mit ultrafestem Loctite in dem Alusockel eingeklebt wurde, was diese spezielle Pumpe wohl zu einem kassischen Einweg Artikel macht. Ob das serienmäßig ist oder ein vermeidbarer Defekt durch unfachgemäße Montage weiß ich nicht.


    Wie auch immer, auch wenn das Pumpen immer zäher wird, einfach weitermachen, irgendwann wenn ein gewisser Druck erreicht wurde normalisiert sich das evtl wieder. Jedenfalls ist es bei meiner so.


    Konntest Du bei Deiner eigentlich das Granulat bzw die Entfeuchter Kügelchen aus dem Sockel entnehmen? Dazu muß man das große Messingstück unten aus dem Sockel schrauben... ich habe es sogar mit einem 24er Hazet Ringschlüssel probiert um möglichst gleichmäßig die Kraft auf den weichen Messing-Sechskant zu übertragen, aber trotz starker Erwärmung des ganzen Sockel keine Chance, der Kleber hält mehr aus wie das ungeeignete Messing mit seinem wenig maßhaltigen Profil, welches darüber hinaus viel zu schmal ist.