IWG Colt Government 1911: Defekt

There are 5 replies in this Thread which has previously been viewed 1,374 times. The latest Post (January 5, 2022 at 2:14 AM) was by Motorbiker.

  • Hallo Zusammen,

    kurzer Erfahrungsbericht zum Defekt eines IWG Colt Government 1911 (PTB 668).

    Die Waffe habe ich mir Mitte der 90er Jahre gekauft und jetzt nach ca. 200 Schuss sind ein paar Gussteile gebrochen. Die IWG Government war nie die zuverlässigste Waffe - selten ein Magazin ohne "Klemmer" verschiessen koennen.

    So wie es aussieht ist die Federhuelse an der Verriegelung zuerst gebrochen und dann hat die Federhuelse die Laufhuelse abgeschlagen (siehe Bilder). Ich hab mir jetzt die Ersatzteile der Umarex 1911 bestellt in der Hoffnung die passen fuer mein IWG Modell.

    Also falls jemand eine IWG 1911 noch liegen hat koennte sich auf verdacht diese beiden Teile auf Lager legen.

    Die 1911 sieht echt klasse aus aber fuer naechstes Silvester werde ich mir eine Zoraki 918 oder Umarex Glock 17 besorgen.

  • Die ME Laufhülse passt. Ein Kollege hat die seit November an seiner Gouverneur dran. Funzt bestens, sagt er.

    ME hat übrigens nach der Insolvenz von IWG einige Modelle von denen übernommen:

    P 08

    P 239

    SP 15

    1911

    Alles mal ehemalige "Enser Sportwaffen"

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!