Cyma Colt 1911 AEP, mit neuem Griff

  • Ausgangsbasis war ein Formgriff, mit Fingerrillen, von der Colt 1911, den ich früher mal auf der HW45 hatte. Übrigens passen alle 1911er Griffe auf die HW45. Die neue Cyma 1911 Aep hatte nur Plastikgriffe und das wollte ich ändern. Der alte Holzgriff hatte etwas gelitten und die Schraubenköpfe waren durchgedreht. Fix die Bohrungen vorsichtig auf 9,5 aufgebohrt und Stücke vom 10er Holzdübel eingeleimt. Nach dem Trocknen beigearbeitet, neu gebohrt und gesenkt für die Köpfe. Als Verstärkung noch passende Unterlegscheiben in die Senkungen geklebt. Das Problem dabei, das Griffstück von Der Cyma ist ca. 9mm dicker. Ich habe ein Distanzstück von 9mm gesägt und an einer Hälfte festgeleimt. Dafür mussten die beiden Passstifte, die die beiden Hälften zusammenführen, verlängert werden. Hier schon mal ein paar Bilder:


    Ausgangsbasis, 1911er Formgriff auf der HW45:


    Distanzstück eingesetzt und Fingerrillen grob vorgearbeitet. Die Fischhaut musste leider dran glauben. Da ich kein Nussbaumholz hatte, habe ich für das Distanzstück Buche genommen:


    Erste Anprobe war nicht schlecht, musste aber im Innenbereich noch etwas nachgearbeitet werden:



    Erste Ölung nach dem die komplette Fischhaut und der Lack abgeschliffen war:

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Weiter mit den nächsten Bildern, mit dem fertigen Teil. Nach mehrfachem Zwischenschliff mit feiner Stahlwolle und weiteren Ölungen. Als Öl habe ich Teaköl genommen, das war noch da. Passt allerdings nur für große Hände, der Griff.



    Und nein, die HW45 ist nicht ohne Griff geblieben und sieht heute so aus:


    Vielen Dank für´s Lesen.