Problem mit Uma Glock 17 Gen4 Co2 BB

  • Wollte eben mal das erste mal mit meiner Uma Glock17 Gen4 Co2 BB schiessen.
    Aber irgendwie lässt der Innerbarell die Stahlkugel nicht durch.
    Auch mit einer frischen Co2 Karusche gibt es keine Besserung.
    Hatte das ev. auch schon gemand und was kann man da machen?


    Genau handelt es sich um diese Pistole:
    https://www.umarex.de/produkte/airguns/co2/5.8364.html

  • Sollte nicht sein, selbst wenn das Hop-Up-reingedreht ist. Das Hop-Up ist der kleine Gumminubbel, der als einzige Engstelle im Lauf in Frage kommt, falls ansonsten sauber. Das würd ich also am ersten kontrollieren. Vielleicht hast du zu großzügig mit (Silcon?)Öl hantiert, so dass der Nubbel aufgequollen oder verklemmt ist? Auf den Bildern ist zwar nichts zu erkennen. Aber dreh mal die Hop-Up Schraube ganz raus, wenn du schon den Barrel in der Hand hast. Dann sollte eine Standart 177" Kugel auch absolut locker durchrollen.

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • Wenn er ja nen Hop Up hätte....
    Hat er aber leider nicht...


    Und es scheint irgendwie an dem Gummi zu liegen, wer a am Innerbarrel dran ist...
    Da kann ich die Kugel einlegen aber Durchpusten geht nicht.
    Erst wenn ich mit einem Gegenstand die Kugel durchschiebe gehts.

  • Welchen Gummi meinst du denn wenn nicht den HOP-UP? Der hat ja auch die Aufgabe den Innenlauf punktförmig zu verengen um der Kugel damit Führung zu verpassen. Dass die Kugel nicht einfach so durchrollt ist also gewollt. Unter diesem "UP" mit dem Pfeil -> auf der Seite müsste sich die HOP-UP Schraube befinden. An meiner Glock, gleiches Modell, ist da jedenfalls eine. Die könntest du versuchen mal ganz rauszudrehen. Und den Gummipunkt oben im Lauf (innen!) z.B. mit einem Bleistift hochzudrücken. Normalerweise müsste der CO2 Gasdruck aber mehr als ausreichen um den Widerstand des HOP-UP zu überwinden. Wie gesagt, entweder hat sich da was in den Lauf hinein verklemmt oder es stimmt irgendwas nicht mit der Mechanik oder den Ventilen. Sicher dass die CO2 Kapsel auch sauber angestochen ist?

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • Der Gummi, der auf dem Lauf sitzt.
    Wie gesagt der Lauf hat keine HOP Up System, nur ein Gummi / Dichtung, wo die Kugel nicht per Co2 Druck durchkommt.

  • Seltsam. Die HOP-UP-Schraube und Klammer fehlen bei dir, aber der O-Ring der die Probleme macht sitzt etwa an der stelle wo eigentlich der HOP-UP-Gummi hingehört (Habe schon gehört, dass bei neueren Chargen das HOP-UP entfernt wurde, dafür wurde ein Magazinschuh spendiert, der bei meinem Exemplar noch fehlt). Meine Vermutung nach Augenschein ist jetzt, dass der O-Ring ist einfach (in den Lauf rein) verrutscht ist. Er könnte ursprünglich ÜBER der Laufansatz gehören, da wo der Lauf in die HOP-UP-Unit / Kugelaufnahme geschraubt ist (also am Gewinde). Da du ohnehin alles auseinander hast, würde ich ihn mal einfach rausnehmen und versuchen da mal draufzusetzen, und ob dann alles passt.
    Aber wenn das Problem schon vor der Demontage bestand, hättest du eigentlich die Pistole als nicht schussfähig direkt zum Umtausch zurückschicken sollen. Wäre am einfachsten gewesen. Wann und wo wurde sie denn gekauft?

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • HAT SICH ERLEDIGT...und alles gut.
    Hatte das ganze mit 3 Kartuschen aus einer 10er Packung ASG Kartuschen probiert. Die hatten alle anscheinend zu wenig Druck.
    Hab dann mal eine aus einer anderen Packung genommen, und da lief sie wie geschmiert.


    Eine vierte Kartusche hat meine CZ Shadow 2 nämlich auch dazu gebracht, sich zu verschlucken....

    Gruß Tommi


    Co²: T4E TMP1
    Airsoft: VFC Glock 17 Gen 4 / EMG TTI Combat Master 2011 V2
    Novritsch SSP-1 & SSP-1 Custom