Frage zu Ventilen bzw "Füllnippel"

  • hallo,
    ich hab zwar keine Co2 Waffe aber erhoffe mir trotzdem Hilfe bei einem technischen Problem. Und zwar gehts es um einen kleinen Lufttank, den ich selbst gebaut habe. Ich befülle ihn immer mit 6-8 bar, obwohl er natürlich viel mehr aushalten würde. Als Einlassventil nutze ich ein ganz normales "Blitzventil" also Fahrradventil. Ich bin nun auf der Suche nach einem anderen Ventil, das etwas mehr Druck zulässt, habe aber gesehen, dass alle Ventile gar nicht für so hohe Drücke ausgelegt sind, ich bin mit meinem sogar schon über den Spez. Es gibt also noch diese "französischen" Ventile, die 15bar aushalten sollen.


    Da dachte ich also an Ventile aus dem Luftdruckwaffen/paintball-bereich, die müssen doch deutlich mehr aushalten? Nun bin ich mit den ganzen Grössen und Bezeichnungen nicht bekannt, ich suche einfach einen Weg, meinen kleinen Tank mit einem möglichst billigen Ventil auszustatten und brauch dann wohl eine neue Luftpumpe dazu, mit der man auch 20-30 bar per hand aufpumpen kann.


    Im Co2-Bereich finde ich aber nur diese "Füllnippel", nennt man so offensichtlich die Ventile?


    https://www.amazon.de/Paintbal…el&qid=1588540807&sr=8-15


    ist dasn hier zb. schon das ganze Ventil? Oder brauche ich noch irgendein Teil dazu? Weil da ist ja nur ein Gewinde auf der einen Seite, wie soll ich denn da ne Pumpe ansetzen? :(


    LG

  • Ja, das ist das ganze Ventil. Es hält min. 300 Bar aus.
    Das Gewinde kommt in den Behälter.
    Hochdruckpumpen mit passendem Anschluß gibt es
    um 35€. Wie ist denn dein Behälter aufgebaut?

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • ach so, dann kommt der Stift also auch in die Seite mit dem Gewinde rein und nicht in die schmale Seite? Wieso fliegt der Stift denn da ohne jegliche Befestigung rum, oder ist das nur der Illustration wegen so gemacht?


    Der Behälter besteht aus dem dicken Gewinderohr mit ner Kappe auf dem einen Ende...in die hab ich auch das Loch gebohrt, durch das das Ventil geht...muss ich dann einfach das Loch grösser bohren und das passende Gewinde schneiden für den "Füllnippel"....


    und bei der 35eu Pumpe ist der passende Anschluss dabei? Das sieht aus wie irgendein "schnellverschluss" also so ein Steckding...weiss jetzt nicht, wie ich das erklären soll. Weil die billigen angeblich 300bar Pumpen hab ich auch schon gesehen....

  • Ja genau. Dieses Ventil ist für ein Sackloch vorgesehen,
    deshalb fallt der Stift nicht heraus. Es gibt diese Ventile
    auch mit einer Sicherung. Sind aber eher selten. Das
    Gewinde ist normalerweise 1/8"NPT. Es gibt auch die
    Ausführung in G1/8" BSP oder M10x1. Das ist leider
    etwas unübersichtlich.
    Der Schnellverschluß ist eine 8mm Foster-Kupplung.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • ok und diese Foster-Kupplung ist bei der 300 bar-Billig-Pumpe schon dabei?


    ok, dann gucke ich, ob ich so ein ventil im M10x1 finde...hab nämlich nur metrische Gewindebohrer.

  • M10x1 ist ein Feingewinde, das ist in üblichen Sets nicht dabei.
    Der Nippel aus dem Link ist übrigens krass teuer!
    Du bekommst solche Teile gut bei Bestfittings in UK oder sehr
    preiswert bei Aliexpress, dann halt mit etwas Lieferzeit...
    Einen mit Sicherungsring zu finden wird wohl die Herausforderung
    werden, ob du das auch noch in wenig gebräuchlichem Gewinde
    findest? Viel Glück!

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • du hast mir immer noch nicht beantwortet, ob ich die 300 bar billig Pumpe nun an das Foster-Gedöns angeschlossen kriege oder ob ich noch nen Adapter brauche^^


    ich hab mir schonmal nen 1/8 BSP gewindebohrer bestellt



    ich hab mir jetzt für 37eu so ne pumpe bestellt...auf dem bild siehts aus, als wenn sie aud as Foster Ding draufpasst...wäre halt ärgerlich, wenn doch nicht...warte eh schon ewig auf all das zeug.


    https://www.ebay.de/itm/293563179066

  • Hochdruckpumpen mit passendem Anschluß gibt es
    um 35€.

    Die Verlinkte hat den Anschluss offensichtlich auch.


    Der Gewindebohrer 1/8 BSP war evtl. voreilig!
    Die Füllnippel haben überwiegend NPT-Gewinde.

    Das Gewinde ist normalerweise 1/8"NPT.

    Man findet zwar welche, aber die sind eher selten.
    Und jetzt noch mit Sicherung gegen herausfallen?
    Immer erst die Teile suchen, dann die Werkzeuge
    beschaffen!

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • ne, ich hab drauf geachtet, dass die Gewinde 1/8 bsp sind.....hab die allerdings aus china bestellt, völlig überteuert hier und der shop in den UK warnt schon vor, dass sie ewige wartezeiten haben...
    Was den Sicherungsring angeht, das krieg ich schon hin..


    allerdings ist es vielleicht ne gute idee, mir trotzdem noch nen 1/8 NPT gewindebohrer zu bestellen...so bin ich wenigstens für alles gewappent, etwa, wenn man ein teil aus china falsch deklariert wurde.


    Hab jetzt noch ein paar 1/8 zoll kram bestellt, doppelnippel + gewindemuffen---letztere kann ich auch als sicherungsring verwenden...da die sachen schon in ein paar Tagen kommen,m werd ich versuchen, mir selbst so ein ventil zu bauen, bis das echte da ist...ist ja ne simple konstruktion.

    Edited once, last by Karlie ().

  • Das BSP-Gewinde ist prinzipiell das gebräuchlichere,
    nur bei den Nippeln - die ja für Paintball-Regler gedacht
    sind - ist das anders.
    Wenn die Wandstärke nicht hoch ist könnte das Gewinde
    sogar da rein gehen, der Unterschied ist nur 1 Gang/Zoll.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • ok eins noch, was hälst du von diesen billig-manometern aus china? Die kosten 5-10eu und haben ein 1/8 Gewinde...das feature wäre ganz witzig, aber nicht, wenn die dinger ein zusätzliches risiko darstellen..

  • Sie sind nicht übertrieben genau aber zur Anzeige des
    Füllstandes völlig ok. Fast alle Hersteller kaufen solche
    Teile in China :)

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • och ne, ich ärger mich...jetzt hab ich für 14eu in deutschland so nen "Füllnippel" bestellt und er funzt nicht...da fehlen wohl komponenten, da ist gar kein ventileinsatz drin, das hier ist der ganze artikel:


    kann ja nicht schliessen, das ist einfach nur ein Teil von 1/8 auf Foster, kein Stift, Kugel oder Gewinde hinten drin. Wurde beworben als "Füllnippel für HP-Regulatoren"...haben die Mist geliefert oder bin ich zu doof? :(


  • Wenn das Teil für Regulatoren ist muss ein Ventil drin sein.
    Möglicherweise verkaufen die den Einsatz einzeln?


    Solche Teile kann man in Deutschland einfach nicht kaufen :(

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • https://www.ebay.de/itm/F%C3%B…ksid=p2060353.m2749.l2649


    so haben sie das beworben, ne war nichts drin ausser dem ding....auf demm foto siehts aus, als wenn hinten ne schraube oder ein stift drin ist...war sie aber nicht...



    edit: na ja, wer nen kleinen O-Ring und ne 4mm Stahlkugel reinlegen, darüber ein latex-Gummin zum anpressen...sollte gehen. Trotzdem ärgerlich, da zahlt man Wucher und es kommt Mist.

  • Auf dem Foto siehst du den Stift den Ventils.
    Das ist eins von denen deren Stift herausfällt.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • war aber nix dabei...wie auch immer, sie schicken ein neues....
    Von der 35eu-Pumpe bin ich aber schonmal begeistert....hab testweise mit nem selfmade-Ventil mal auf 40-50 bar gepumpt...da merkt man gar keinen grossen Widerstand, als wenns nichts ist für die Pumpe. Sehr interessantes Teil. Würd gern sehen wie das Ding innen aufgebaut ist.


    Und die Pumpe wirkt nicht mal minderwertig...ich will gar nicht wissen, was deutsche Händler/Hersteller veranschlagen würden, das Teil wäre bestimmt unerschwinglich.

  • Die verkaufen genau diese Pumpe mit Ihrem Label
    seit vielen Jahren für 200 - 350 Euro ;)

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Was echt 350? dafür krieg ich die neueste Highend-grafikkarte von AMD RX 5700 XT...teure Luftpumpe...das war aber bestimmt noch ganz am Anfang, als die Pumpe noch nicht so bekannt war und es noch nicht so nen Hype gab? Was für ein leicht verdientes Geld....und ich kann mir vorstellen, das Leute sie trotzdem noch gekauft haben....


    Weisst du, obs das Konzept vorher schonmal gab, also mit ner handpumpe so hohe Drücke zu erreichen? Oder hatten die Chinesen wirklich als erste diese Idee?

  • Ja, das war am Anfang.


    Das Konzept hat Bartolomeo Girandoni 1779 erdacht.
    Die Pumpe war für seine Windbüchse die damals schon
    ein 20-Schuss-Magazin hatte.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.