WLA oder CLA, das ist hier die Frage

  • es kommt drauf an was du möchtest die walther is präzieser aber für einige nur n Revolver mit langen Lauf
    andre sammeln alles(Western) schiesbares so wie ich oder nur so authentisch wie möglich,
    dann is die CLA das mass der Dinge zu jetziger zeit (würde ich empfehlen) ....
    spass machen beide

  • eure abkürzung SSA hat mich etwas iritiert is bei mir n SAA :D die CLA ist ab werk für BB ´s
    vorgesehen viele hier schiessen beide aber gern mit Dias
    was auch ich machen werde sobald die BB irgenwo im Gelände verloren sind und neue Munition her muss
    Fazit kannst beide mit beiden schiessen

  • Allerdings haben die SAA's etwas weniger Dampf als die CLA, daher kann es passieren, dass es die Diabolos beim Colt nicht aus der Hülse schaffen. :crazy3: Der CLA ist das relativ egal, die presst alles raus! :thumbup:
    Da du dich ja schon für den Colt entschieden hast, würde ich dir aufgrund der gleichen Hülsen auch die CLA empfehlen.
    Bei mir ist es da nicht so einfach, weil meine Schofield Hülsen nirgendwo anders reinpassen. Daher könnte mich meine WLA noch einige Zeit begleiten! :cowboy:


    Grüße vom Major

                                   :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • Die WLA habe ich mir diese Woche mal bei Frankonia angesehen.Muß schon sagen die würde mir auch gefallen.Leider haben sie nicht die die CLA in ihren Programm so das ich keinen Vergleich machen kann.Was sagt ihr zu den beiden .Liegen große Untersschiede zwischen den beiden!Wäre nett wenn ihr was dazu sagen könntet.

  • Es kommt darauf an, wie du die "Winchester" nutzen möchtest und dein Schießplatz beschaffen ist.
    Mir wäre zum "eben mal schnell schießen" die CLA zu nervig. Hülsen mit BBs / Diabolos laden, Gewehr damit laden....


    Zum Platz.
    Mein Keller ist gefliest. Da hätte ich mit den CLA Hülsen Bauchschmerzen. Könnte mich nicht auf schießen konzentrieren.
    Hätte Angst um die Hülsen (verbiegen usw) und um die Fliesen (Abplatzer).
    Und jedes mal eine Decke unterlegen. :pinch:


    Außerdem gefällt mir die CLA im direkten Vergleich nicht. Plastikschaft, schwerer zu repetieren, hässliche Sicherung im Sichtfeld.


    Ich würde dir zur WLA raten.
    Positiv:Ausgereifte Technik, erreicht die 7,5 Joule, treffsicher.
    Negativ: Schaftkappe aus Plastik, 88g Kapseln, oder Adapter zu 45€.


  • Tja der Plaste Schaft,der macht mir Sorgen.Habe für meinen SSA auch gleich bei Lothar schöne Holzgriffe in Zedaholz gekauft(QALITÄT VOM FEINSTEN).Wahnsinn wie sich die Waffe jetz anfässt und aussieht. So sieht die CLA schon super aus.Und das immer einsammeln
    ist ja auch nicht gerade das beste.Aber mit der CLA ist es schon schön anzusehen wie die Hülsen fliegen.Man ist hin und her gerissen.Beide wollte ich nicht kaufen und werde ich auch nicht.

  • Mach dir die Entscheidung doch nicht so schwer.


    Willst du ein authentisches Design und eine authentische Handhabung (Hülsenauswurf), greif zur CLA.


    Willst du keine fliegenden Hülsen und einen Holzschaft, dann nimm die WLA


    Präzision und stärke der beiden Unterhebler sind identisch. Der Kunststoffschaft bei der CLA ist halb so schlimm. Die meisten von uns können damit leben.

  • @Sunset Sam deine Videos sind Klasse.Ich hole mir dir CLA Warum:sieht gut aus ,gleiche Munition und Hülsen wie der SAA,Plaste hat der WLA auch.Des weiteren ist das auswerfen der Hülsen geil.Sie sieht am besten für mich aus.Sagt mal ,könnt Ihr mir die genauen Maße nennen.Ich suche die breiteste Stelle und länge.