Walther PPK 8mmK Ersatzteil Sicherungshebel

There are 8 replies in this Thread which has previously been viewed 3,428 times. The latest Post (October 21, 2021 at 12:02 PM) was by Schrotty.

  • Hallo zusammen,

    erst einmal ein frohes neues Jahr 2018!

    Ich bin etwas neu in dem Bereich Schreckschuss und habe mich nun mal herangewagt, verzeiht mir also, falls ich etwas unwissend da stehe.

    Ich habe zwei ältere Schreckschusswaffen vorgefunden, einen Röhm RG79 Revolver und eine Walther PPK. Und um letztere soll es hier gehen. Zunächst ein paar Eckdaten:
    Modell: Umarex Walther PPK
    Kaliber: 8 mm Knall
    PTB-Nr.: 502

    Ich habe feststellen müssen, dass der Sicherungshebel am Schlitten der Waffe nicht der Originale ist. Es handelt sich dabei um einen selbstgemachten Nachbau. Dazu habe ich die Info erhalten, dass damals dafür kein Ersatzteil aufzutreiben war. Grundlegend schränkt dieses "Selbstbauteil" die Funktion nicht ein, was das Schießen betrifft. So konnte ich sie dementsprechend auch zum Jahreswechsel nutzen. Leider funktioniert diese Nachbausicherung nicht zuverlässig. Ist dies Waffe also gesichert und man betätigt den Abzieher, haut der Hammer auf die Sicherung und diese dreht sich wieder heraus in den ungesicherten Zustand und gibt den Schlagbolzen frei. So besteht also die Möglichkeit, trotz gesicherter Waffe, einen Schuss abzugeben. Nun bin ich folglich auf der Suche nach einem originalen Ersatzteil dafür. Leider werde ich nicht so richtig fündig, da die Google-Suche, die ich jetzt schon seit einigen Stunden beanspruche, kein hilfreiches Ergebnis ausspuckt. Und auch aus den hier vorhandenen Themen bin ich nicht ganz erfolgreich gewesen, zumal es ja auch etliche Walther PPK mit etlichen PTB-Nummern gibt, die aber alle kein Kaliber 8mmK sind.
    Ich habe zwar mein gewünschtes Ersatzteil gefunden (denke ich), weiß allerdings nicht, ob dies auch bei meiner PPK passt. Ich konnte nämlich auch keine Explosionszeichnung bzw. Teilenummern meines Modells finden. Hier der Link zu dem Ersatzteil:
    https://www.versandhaus-schneider.de/product_info.p…3f5d3dc2a604035

    Nun hoffe ich, hier erfolgreiche Hilfe zu bekommen.

    Vielen Dank im Voraus!

    Mit freundlichen Grüßen
    J112J

  • Den im Link angegebenen Sicherungshebel habe ich bei meiner PPK mit den gleichen Daten als Ersatzteil eingebaut . Er paßt und funktioniert auch einwandfrei .
    Beim Einbau die kleine Feder und die kleine Kugel nicht vergessen .................

    Gruß
    Wolfgang :^) 

  • Hallo zusammen,

    nach einer halben Ewigkeit melde ich mich auch mal wieder zu diesem Beitrag.
    Da ich mich heute etwas mit meinen SSW beschäftigt habe, will ich mich jetzt langsam um die Reparatur der PPK kümmern, da ich diese SSW doch sehr mag.

    Dank eurer Hilfe habe ich nun auch die passenden Teile ( habu) bestellt, auch anhand der passenden Explosionszeichnung ( @Schrotty).

    Mal schauen, ob danach wieder alles anständig funktioniert. Dann könnte ich sie zum Jahreswechsel wieder ohne Probleme nutzen.

    Mit freundlichen Grüßen

    J112J

  • Hallo,

    die benötigten Teile sind angekommen. Nun kann ich die PPK wieder wie vorgesehen nutzen bzw. bedienen.

    Falls noch jemand sucht, wie das funktioniert, hier noch eine kurze Anleitung. Es benötigt ein wenig Feingefühl und dann ist der Einbau tatsächlich relativ einfach. Ich habe mir eine abgewinkelte, spitze Pinzette zu Hilfe genommen.

    1. Montagebügel lösen (Fingergriff am Abzug nach unten aus dem Lauf ziehen)

    2. Schlitten nach ganz hinten ziehen (Achtung: der Hahn wird dabei gespannt)

    3. Schlitten nach oben ziehen

    4. Schlitten in schräger Position nach vorne vom Lauf herunterziehen

    5. Schlagbolzen mit der Pinzettenspitze nach vorne drücken (nicht zu weit drücken, da sonst ein anderes Bauteil herausfällt, ist das der Fall, kann es aber wieder einfach eingesetzt werden)

    6. Sicherungshebel langsam zur Seite herausdrücken (Tipp: umfasst den Hebel an der Seite komplett mit der Hand, damit Rastkugel und -feder, wenn noch vorhanden, nicht herausspringen und verloren gehen)

    7. Kaputtes Teil/kaputte Teile tauschen bzw. fehlende Teile einsetzen:

    8. Sicherungsfeder in die seitliche Bohrung im Sicherungshebel einsetzen

    9. Hebel langsam bis zur Feder einschieben, nun ist Fingerspitzengefühl gefragt:

    10. Rastkugel auf die Feder legen

    11. Feder samt Kugel herunterdrücken und dabei den Sicherungshebel weiter einschieben (Rastfeder/-kugel rasten mit einem hörbaren Geräusch ein

    12. Schlagbolzen von vorne wieder zurückdrücken

    13. Funktion und Einrasten des Hebels testen

    14. Schlitten wieder aufsetzen und Montagebügel verschließen (Schritte 1 - 4 rückwärts; der Hahn muss dazu gespannt sein)

    Für den Tausch/die Reparatur des Ausstoßers benötigt es keine Anleitung. Das ist denkbar einfach. Einfach die drei Teile wie in der Explosionszeichnung abgebildet hintereinander einsetzen.

    Mit freundlichen Grüßen
    J112J

  • Kleine Erleichterung - quasi 5a :

    Schlabo etwas eindrücken, Sicherungshebel auf 12 Uhr drehen und dann ausdrücken. ;)