Umarex SA10 heute getestet

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Umarex SA10 heute getestet

      Nachdem die SA9 und die Beretta APX für mich als klapperrassel diente, durfte ich heute beim Bekannten die momentan schwer erhältliche SA10 testen. Diese ist übrigens ab mittwoch in Berlin für ca. 120€ zu erwerben.

      Laut seinem Chrony brachte die SA 10 satte 3.8 joule, also mehr als 3.2 joule die vom hersteller angegeben werden.
      Es klappert und rasselt nichts. Der abzug ist butterweich. Kurzer abzugsweg usw. Auf 10 m wurde eine glasflasche locker mit dem ca. 15. schuss mittels stahl bb 3.5 gramm zerschmettert. Eine kappsel reichte aber auch nur für ca. 50 schuss aus. Danach lässt die power nach.
      Der streukreis auf 10m der Waffe lag zwischen 2-3 cm. Absoulute kaufempfehlung für mich.
    • Habt ihr auch mit Diabolos getestet? Durch den gezogenen Lauf würde ich nicht unbedingt BBs jagen, zumal die Präzision mit Dias noch besser ausfallen dürfte.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Nein leider hatten wir keine diablos zur verfügung. Hoffe das wir das nächste woche hinbekommen werden. Ja das mit dem Lauf ist so eine sache wo ich auch bedenke das die stahl bbs den lauf zerstören könnten. Wenn ich mir diese Waffe erwerben sollte, werden nur Diablos geschossen. Das ist das einzigste was ich an der Waffe schlecht finde, das sie auch für bbs geeignet ist welche den Lauf bzw den gezogenen Lauf sicherlich irgendwann zerstören werden :S
    • Die SA9 hat einen blowback die SA10 nicht. Bei der SA9 ist der Blowback wohl gut aber zu weiche feder wo der schlitten bei ruckartigen bewegungen hin und her schlackert. Klapperrassel! Der Abzug bei der SA10 ist relativ kurz und sehr weich. Als sehr gute BlowBack waffe ist die colt q45 eine Empfehlung. Für mich ist die Colt q45 beim BlowBack sehr robust und da klappert nichts wie bei der SA9. Eigentlich ist die Colt q45 für mich die beste blowback waffe überhaupt. Bei dem colt q45 macht sich der blowback ordentlich bemerkbar
    • Mike70 wrote:

      Die SA9 hat einen blowback die SA10 nicht. Bei der SA9 ist der Blowback wohl gut aber zu weiche feder wo der schlitten bei ruckartigen bewegungen hin und her schlackert. Klapperrassel! Der Abzug bei der SA10 ist relativ kurz und sehr weich. Als sehr gute BlowBack waffe ist die colt q45 eine Empfehlung. Für mich ist die Colt q45 beim BlowBack sehr robust und da klappert nichts wie bei der SA9. Eigentlich ist die Colt q45 für mich die beste blowback waffe überhaupt. Bei dem colt q45 macht sich der blowback ordentlich bemerkbar
      Ich will aber eine die Diabolos verschießt, und blowback hat. :D
    • da gibt es einige: SigSauer P226 (und P250), Umarex Desert Eagle, diverse Gamo (z.B. C-15 Blowback, verwendet die selben 2x8-Magazine wie die P226, sind ähnlich aufgebaut wie bei der Beretta PX4). Nach meiner Erfahrung wirkt sich das BlowBack mehr oder weniger (eher mehr als weniger) stark auf die Zielgenauigkeit aus, am wenigsten bei der Desert Eagle, die ist erstaunlich präzise (allerdings ist das BlowBack nicht besonders stark ausgeprägt).

      Grüße
      CO2: Beretta 92FS, RWS C225, Walther CP99/LeverAction, Racegun, SigSauer X-Five, Lov 21, Anics Skif A-3000, Crosman 357/1077/2240/2260, Hämmerli Master, S&W 79G, CP1-M, QB78D ...
      Preller: HW45, Baikal IJ61, Diana 5G/16/25, Webley Hurricane, Haenel 310/49a, Anschütz 275, ...
      SA: SRC AKS74-N, ASG SVD-S, TM Hi Capa, Socom Samurai Evil, WE 1911, div. Shotguns
      RAM: T4E PPQM2, HK416
      SSW: RG59/88/90, Zoraki 914/917/R1, Walther PP/PK380, Mauser HSC mod 84, SM80, Erma EGP75S ...
    • Da hat Hovercat absolut recht. Wenn ich eine Pistole mit Diabolos schieße, dann ja weil ich etwas mehr Präzision erreichen will als mit Rundkugeln, da passt BlowBack ja nicht. Beim reinen Fun-Plinking mit einem BB-Werfer hingegen kann mir der BlowBack gar nicht stark genug sein. :D
      Ist wohl Geschmackssache.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • PR90 wrote:

      Da hat Hovercat absolut recht. Wenn ich eine Pistole mit Diabolos schieße, dann ja weil ich etwas mehr Präzision erreichen will als mit Rundkugeln, da passt BlowBack ja nicht. Beim reinen Fun-Plinking mit einem BB-Werfer hingegen kann mir der BlowBack gar nicht stark genug sein. :D
      Ist wohl Geschmackssache.
      Mir ist wichtig, dass das Schießerlebnis real ist, sprich blowback und einen relativ guten Abzug sollte sie haben. Wobei das Blowback eher zweitrangig ist, solange der Abzug gut ist. Ich dachte z.B das die SA 10 Blowback hat, und durch das Repetieren der Abzug im SA Modus ist. Versteht ihr ungefähr worauf ich hinaus will?
    • Ja, es gibt aber auch welche mit Blowback, die trotzdem nur in DA schießen. SA ist meist besser, aber ein halbwegs guter DAO-Abzug an den man sich gewöhnt geht auch.
      Ich überlege grad, mit Diabolos gibt es glaub ich keine mit rein SA. Das drehen vom Trommelmagazin geht ja nur über den Abzug, bzw per vorspannen wie bei Walther CP99, Smith&Wesson M&P 45 und Co. Bei BBs sieht es anders aus.

      Memo an Umarex: Ich würde eine CO2-Pistole mit Diabolos, bei der das drehen der Trommel über den Gasstrom realisiert ist und somit permanent SA möglich ist, sehr begrüßen. :-D
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -

      The post was edited 3 times, last by PR90 ().

    • PR90 wrote:

      Ja, es gibt aber auch welche mit Blowback, die trotzdem nur in DA schießen. SA ist meist besser, aber ein halbwegs guter DAO-Abzug an den man sich gewöhnt geht auch.
      Ich überlege grad, mit Diabolos gibt es glaub ich keine mit rein SA. Das drehen vom Trommelmagazin geht ja nur über den Abzug, bzw per vorspannen wie bei Walther CP99, Smith&Wesson M&P 45 und Co. Bei BBs sieht es anders aus.
      Genau dieses dämlich Vorspannen nervt mich. Und deshalb wollte ich eine mit Blockback Funktion die das Spannen übernimmt, sollte es sie geben. Ich hab vorhin noch mit meiner M&P 45 geschoßen. Ich glaub im DA Modus ist sie etwas weicher geworden.
    • Und eben das Vorspannen per BlowBack gibt es soweit ich weiß nur bei Stahl-BBs, wie der Colt M45 CQBP und einige Andere.
      Wenn man von der Gasmenge pro Schuss genug Energie für einen kräftigen BlowBack abzweigen kann, muss das doch auch für das Drehen einer Dia-Trommel + vorspannen reichen... Aber so ein System hab ich noch nicht gesehen.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • PR90 wrote:

      Und eben das Vorspannen per BlowBack gibt es soweit ich weiß nur bei Stahl-BBs, wie der Colt M45 CQBP und einige Andere.
      Wenn man von der Gasmenge pro Schuss genug Energie für einen kräftigen BlowBack abzweigen kann, muss das doch auch für das Drehen einer Dia-Trommel + vorspannen reichen... Aber so ein System hab ich noch nicht gesehen.
      Man kann leider nicht immer alles haben. Aber wie gesagt, wenn der Abzug einiger Maßen stimmt, könnte ich auch ohne Blowback leben. Ich hab meine M&P 45 zwar länger, aber habe inkl. heute gerade einmal 150 schuss gemacht. Vielleicht musst der Abzug sich ja noch einarbeiten.
    • Die M&P 45 werde ich mir auch zulegen, da meinte in einem anderen Thread jemand dass er mit seiner ca 1000 Schuss durch hat und der Abzug mit der Zeit auch im DA-Modus viel weicher geworden ist.
      Ansonsten wäre es die Walther CP99 geworden, die hat das selbe System mit dem Vorspannen, ist aber 50€ teurer.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • AdoStari wrote:

      Jaaaa, ich war mit im Thread dabei , deshalb erhoffe ich mir das auch bei meiner. Die wollte doch noch einer Kaufen, und nen Schalldämpfer dran montieren.
      Das war ich. :D
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • AdoStari wrote:

      lässt sie sich auch zerlegen?
      Die Frage habe ich vergessen zu beantworten. Probiert habe ich dies nicht, aber wie jede andere Waffe wird die SA10 sich sicherlich auch
      Zerlegen lassen. Irgendwie muss sie ja auch ggf wenn Ersatzteile ausgetauscht werden sollten, zerlegen lassen.