Colt 1911 Rail Gun Magazin Feder Spanner?

    • Colt 1911 Rail Gun Magazin Feder Spanner?

      Hallo Leute

      Ich bin auf der Suche nach einem "Magazin Feder Spanner" für den Colt 1911 Rail Gun, um die Feder des Magazins zur Ladung der 6mm BBs zu spannen. Den Speed-Loader habe ich schon, aber gibt es evtl. ein Gadget oder einen Trick, wie man die Feder leichter spannen kann, ohne sich dabei den Fingernagel zu ruinieren?

      Danke für Tipps!

      Gruss

      Markus
      Images
      • IMG_20210513_135105.jpg

        149.26 kB, 768×1,024, viewed 10 times
      • IMG_20210513_135028.jpg

        277.32 kB, 1,024×768, viewed 12 times
      Gruss
      Markus
    • Falls es dann doch mal noch jemanden interessieren sollte:

      Das Tool habe ich gestern erhalten und erweist sich als äusserst praktisch.
      Jetzt kann ich die BBs abfüllen, ohne meinen Fingernagel zu crashen! :D

      Kann ich Colt 1911 Besitzern nur wärmstens weiterempfehlen... ;)
      Images
      • IMG_20210605_141031.jpg

        203.26 kB, 1,024×768, viewed 13 times
      • IMG_20210605_141044.jpg

        329.09 kB, 1,024×768, viewed 10 times
      Gruss
      Markus
    • Ich überlege gerade wie man sich so ein Ladewerkzeug selber bauen kann ...
      11€ für dieses 3D-gedrucktes Kunststoffteil finde ich ein bißchen happig, vor allem wenn man mehrere unterschiedliche BB-Magazine hat
      -habe keinen 3D Drucker, passende Ladewerkzeug-files um mir sowas drucken zu lassen konnte ich bis jetzt leider auch nicht finden.

      @VmaxZimmi Kannst du bitte mal 1-2 Fotos von der Innenseite machen, da wird doch bestimmt nur eine Art "Pin" sein der den Daumennagel ersetzt, oder ist da zusätzlich irgendeine Mechanik drin verbaut ?

      Als Material für einen Selbstbau schwebt mir z.b. 2K-Knetsilikon vor welches hier noch ungenutzt rumliegt,
      nach dem Aushärten wird es sehr fest und ist nur minimal flexibel, ist also nicht so weich wie Fugensilikon sonder eher wie Hartgummi.

      edit: mit dem Foto von der Innenseite hat sich erledigt,
      habs in deinem Shop-Link gerade erst gesehen, da ist anscheinend nur ein Metallpin eingearbeitet ;)

      The post was edited 1 time, last by Giftick ().

    • Giftick wrote:

      Ich überlege gerade wie man sich so ein Ladewerkzeug selber bauen kann ...
      11€ für dieses 3D-gedrucktes Kunststoffteil finde ich ein bißchen happig, vor allem wenn man mehrere unterschiedliche BB-Magazine hat
      -habe keinen 3D Drucker, passende Ladewerkzeug-files um mir sowas drucken zu lassen konnte ich bis jetzt leider auch nicht finden.

      @VmaxZimmi Kannst du bitte mal 1-2 Fotos von der Innenseite machen, da wird doch bestimmt nur eine Art "Pin" sein der den Daumennagel ersetzt, oder ist da zusätzlich irgendeine Mechanik drin verbaut ?

      Als Material für einen Selbstbau schwebt mir z.b. 2K-Knetsilikon vor welches hier noch ungenutzt rumliegt,
      nach dem Aushärten wird es sehr fest und ist nur minimal flexibel, ist also nicht so weich wie Fugensilikon sonder eher wie Hartgummi.

      edit: mit dem Foto von der Innenseite hat sich erledigt,
      habs in deinem Shop-Link gerade erst gesehen, da ist anscheinend nur ein Metallpin eingearbeitet ;)

      Ich hatte zuerst behelfsmässig eine Büroklammer verbogen und angepasst, aber das hat nicht viel getaugt und da niemand auf meinen Aufruf geantwortet hatte, hatte ich eben weiter gegoogelt und bin dann auf dieses, wie ich bereits schrieb, nicht ganz billige Tool gestossen. Klar könnte man das noch ein paar Teuros billiger haben, wenn man so was selber macht, aber da mir die entsprechenden Werkzeuge dafür fehlen, habe ich mich eben für die fertige Variante entschieden und bereue es keinen Moment. 8o ;) Das Teil muss schon rechter Spannung standhalten und dass dafür Knetsilikon reicht, bezweifle ich...
      Gruss
      Markus
    • VmaxZimmi wrote:

      ... ;) Das Teil muss schon rechter Spannung standhalten und dass dafür Knetsilikon reicht, bezweifle ich...
      mwdental.de/3498-m-w-select-sioplast-lab.html

      Stimmt schon, das Silikon ist zwar ziemlich hart,
      aber damit der Pin für den Schieber dauerhaft hält hab' ich mir auch schon was überlegt:
      eine Schraube plus Schraubenmutter als Retention ins Silikon einarbeiten, und die Schraube für den Schieber an der Spitze zurechtschleifen,
      evtl. auch nur ein einfaches, zurechtgeschliffenes Stück Blech ins Slikon, mal schauen...
      wollte es in der Herstellung so einfach wie möglich halten ^^

      Hey @John Oldman , danke für deinen Link :thumbup:
      wie ich vorhin gesehen hab, hatte ich ihn sogar vor einiger Zeit schonmal gelesen und geliked, dann aber wohl wieder vergessen...man wird halt nicht jünger,
      wenn das mit dem Sioplast inkl. Metallpin wiedererwartend nicht klappt werd ich's auch mal aus Blech nachbauen, wäre halt nur etwas mehr arbeit ;)
    • Giftick wrote:

      eine Schraube plus Schraubenmutter als Retention ins Silikon einarbeiten, und die Schraube für den Schieber an der Spitze zurechtschleifen, evtl. auch nur ein einfaches, zurechtgeschliffenes Stück Blech ins Slikon, mal schauen... wollte es in der Herstellung so einfach wie möglich halten ^^

      Klingt nach ziemlicher Fummel-Arbeit, aber lass (mit Bild) wissen, wenn's Dir gelungen ist. Viel Glück! :thumbup:
      Gruss
      Markus