Augenschutz beim schießen mit Diabolos und BB´s sicherer?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Akula wrote:

      Das hat mit behördlichem schießen oder IPSC nichts zu tun, kaum einer schießt diese Munition, das ist was für Spezialisten.
      Das ist richtig. Es gibt ein .32 S&W Wadcutter Wechselsystem für die Walther GSP. Richtig ist auch das diese Munition kreisrunde Löcher stanzt. (Sportpistole 25 Meter. Präzision und Duell) Ist bei einigen Sportschützen daher sehr beliebt. Es gibt für die GSP auch einen Hülsenfänger der an die Waffe angebracht werden kann. Sinn der Sache ist diese Hülsen nicht aufsammeln zu müssen und vor Beschädigung zu schützen um sie wieder laden zu können.
      Wenn jeder Schuß ein Treffer wär, wär`s schießen keine Freude mehr.
    • New

      Akula wrote:

      Floppyk wrote:

      Allerdings beim Schießen von scharfen Waffen, insbesondere VL benutze ich nebst Gehörschutz auch eine Schutzbrille.
      Steht doch auch in den Sportordnungen so drin.Beim IPSC kommt auch gerne was zurück.
      Und vor einiger Zeit hat bei uns im Keller einer auf eine Scheibe geschossen, die bei 25m an einer Gummimatte hing. Mit .32 wadcutter. Da kam dort wirklich ein Geschoss zurück und schlug in Kopfhöhe in die Wand hinter uns ein.
      Hallo Akula, das mit der Gummimatte hinter der Scheibe ist ein zugelassener Schießstand? Allein mir fehlt der Glaube. Gruß HD
    • New

      Habe ich schon öfter gesehen. Straffe Matte ist eher eine blöde Idee, sollten eher lockere Lamellen sein. Sonst ist das wie ein stramm gespanntes Pfeilfangnetz, das dann höchstens die Federn entfernt, nicht aber den Pfeil stoppt.
      Kugeln kämen dann vielleicht zurück.
      wyrd bið ful aræd

      ColtBlue
    • Users Online 1

      1 Guest