www.bdmp.de    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 10. März 2010, 14:38

Frage über Butterfly Messer ..

Hey Leute habe mal eine Frage : Also ich habe gehört das Butterfly messer In WaffenLäden verkauft werden und wen ja warum ist es Verboten die Mit zuführen ?

Floppyk

CO2air Member

Beiträge: 14 899

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Herkunft: Papa und Mama

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. März 2010, 14:42

RE: Frage über Butterfly Messer ..

Da das Butterflymesser zu den verbotenen Waffen zählt, wird es hierzulande auch in keinem Waffenladen zu kaufen sein.
Kein Händler wird so ein heißes Teil unter der Ladentheke verkaufen, denn der Umgang zu dem auch der Handel, Erwerb und Besitz zählen, ist eine handfeste Straftat. Das gilt auch für die Privatperson.

3

Mittwoch, 10. März 2010, 14:47

RE: Frage über Butterfly Messer ..

und warum ist ein Butterfly Messer verboten ?

Floppyk

CO2air Member

Beiträge: 14 899

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Herkunft: Papa und Mama

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. März 2010, 14:53

RE: Frage über Butterfly Messer ..

Zitat

Original von Staakener20
und warum ist ein Butterfly Messer verboten ?

Exakt kann ich Dir das nicht sagen, jedoch habe ich gehört, dass gerade dieses Messer zumindest vor dem Verbot eine größere Rolle in gewissen Jugendgangs gespielt hat. Es hatte eine Art Statussymbol. Zudem wurde dem Messer eine gesteigertes Drohpotential zugesprochen, was möglicherweise schnell in Messerstechereien ausartete.
Was nun letztlich den Ausschlag für das geltende Verbot gegeben hat, kann ich nicht sagen.

Hier das entsprechende Zitat des WaffG:

Abschnitt 1:
Verbotene Waffen
Der Umgang mit folgenden Waffen und Munition ist verboten:
1.1
...
1.4.3
Butterflymesser nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 2.1.4,

kompletter Absatz:
http://bundesrecht.juris.de/waffg_2002/anlage_2_82.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Floppyk« (10. März 2010, 14:54)


5-atü

CO2air Member

Beiträge: 9 739

Registrierungsdatum: 29. April 2002

Herkunft: Mainz

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. März 2010, 15:35

RE: Frage über Butterfly Messer ..

Zitat

Original von Floppyk
[...] jedoch habe ich gehört, dass gerade dieses Messer zumindest vor dem Verbot eine größere Rolle in gewissen Jugendgangs gespielt hat. Es hatte eine Art Statussymbol. Zudem wurde dem Messer eine gesteigertes Drohpotential zugesprochen,


Richtig. Gleiches traf/ trifft auch für die Springmesser zu (die weitestgehend ebenso 2003 verboten wurden) und/ oder die seit 2008 nur noch eingeschränkt tragbaren Einhandmesser.

Ausgenommen von dem Butterflyverbot sind Trainingsmesser (mit stumpfer Klinge und abgerundeter Spitze) und Miniaturen, die aufgrund ihrer Länge keine Waffeneigenschaft besitzen
(siehe auch BKA-Feststellungsbescheid "Butterfly und Springmesser bis zu 41mm").

Ansonsten dürfen Butterflymesser nur besessen werden, wenn sie ihre charakteristische Eigenschaft als Balisong verloren haben; z.B. durch festschweißen der Griffstücke oder durch Entfernen der Nieten -> als Teilesatz.

jnievele

Veteran

Beiträge: 3 378

Registrierungsdatum: 21. Februar 2006

Herkunft: Kerpen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. März 2010, 21:20

RE: Frage über Butterfly Messer ..

Zitat

Original von 5-atü
Richtig. Gleiches traf/ trifft auch für die Springmesser zu (die weitestgehend ebenso 2003 verboten wurden) und/ oder die seit 2008 nur noch eingeschränkt tragbaren Einhandmesser.


Was war eigentlich der Grund warum Fallmesser verboten sind?

So sonderlich COOL sieht ein altes BW-Messer nun wirklich nicht aus, dafür ist es aber historisch evtl. von Interesse (Familienerbstücke)?

5-atü

CO2air Member

Beiträge: 9 739

Registrierungsdatum: 29. April 2002

Herkunft: Mainz

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. März 2010, 21:39

Alle Blankwaffen, die aktiver waren, als die grauen Zellen der "Experten", wurden verboten - so auch die Fallmesser.
:ngrins:

Windbeutel

Meisterschütze

Beiträge: 1 345

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2005

Herkunft: Rheinland-Pfalz, Nähe Koblenz (Eifel)

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. März 2010, 10:09

RE: Frage über Butterfly Messer ..

Zitat

Original von 5-atü

Zitat

Original von Floppyk
[...] jedoch habe ich gehört, dass gerade dieses Messer zumindest vor dem Verbot eine größere Rolle in gewissen Jugendgangs gespielt hat. Es hatte eine Art Statussymbol. Zudem wurde dem Messer eine gesteigertes Drohpotential zugesprochen,


Richtig. Gleiches traf/ trifft auch für die Springmesser zu (die weitestgehend ebenso 2003 verboten wurden) und/ oder die seit 2008 nur noch eingeschränkt tragbaren Einhandmesser.

Ausgenommen von dem Butterflyverbot sind Trainingsmesser (mit stumpfer Klinge und abgerundeter Spitze) und Miniaturen, die aufgrund ihrer Länge keine Waffeneigenschaft besitzen
(siehe auch BKA-Feststellungsbescheid "Butterfly und Springmesser bis zu 41mm").

Ansonsten dürfen Butterflymesser nur besessen werden, wenn sie ihre charakteristische Eigenschaft als Balisong verloren haben; z.B. durch festschweißen der Griffstücke oder durch Entfernen der Nieten -> als Teilesatz.
Dann müßten doch eigentlich auch Einhandmesser bis zu 41mm weiterhin ohne Einschränkungen zu führen sein, wenn dies sogar auf Butterfly und Springmesser zutrifft?
Oder gibts speziell dafür trotzdem noch Einschränkungen, da Einhandmesser ja erst einige Zeit nach obigem Feststellungsbescheid einem Trageverbot unterliegen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Windbeutel« (11. März 2010, 10:11)


5-atü

CO2air Member

Beiträge: 9 739

Registrierungsdatum: 29. April 2002

Herkunft: Mainz

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. März 2010, 11:04

Zitat

Original von Windbeutel
Dann müßten doch eigentlich auch Einhandmesser bis zu 41mm weiterhin ohne Einschränkungen zu führen sein, wenn dies sogar auf Butterfly und Springmesser zutrifft?
Oder gibts speziell dafür trotzdem noch Einschränkungen, da Einhandmesser ja erst einige Zeit nach obigem Feststellungsbescheid einem Trageverbot unterliegen?


Ich denke, es könnte ein Problem geben, wenn man ein solches Einhand-Minimesser mitführen würde; jedoch würde ich mich auch auf den Feststellungsbescheid beziehen, denn dort heißt es ja abschließend (sinngemäß):

Zitat

Es handelt sich nicht um Waffen im Sinne des WaffG. Ein Verbot besteht nicht.



Allerdings bin ich mit meinem Mini-SD ganz zufrieden, da brauche ich kein Einhandmesser und noch weniger Diskussionen mit den Cops.

Floppyk

CO2air Member

Beiträge: 14 899

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Herkunft: Papa und Mama

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. März 2010, 11:33

RE: Frage über Butterfly Messer ..

Zitat

Original von 5-atü
Ansonsten dürfen Butterflymesser nur besessen werden, wenn sie ihre charakteristische Eigenschaft als Balisong verloren haben; z.B. durch festschweißen der Griffstücke oder durch Entfernen der Nieten -> als Teilesatz.

Sorry, sehe ich jetzt erst.
Diese Annahme ist meiner Ansicht falsch, denn wenn der Besitz schon verboten ist, hat man auch nicht legales um es (legal) umzuarbeiten.
Bekanntlich ist der Umgang mit diesen Gegenständen verboten und nicht nur der reine Besitz. Umgang ist auch das bearbeiten.
Eine Umarbeitung im Sinne der Beseitigung des Verbotsmerkmales hätte im Zeitraum der Amnestieregelung erfolgen müssen.

(3) Umgang mit einer Waffe oder Munition hat, wer diese erwirbt, besitzt, überlässt, führt, verbringt, mitnimmt, damit schießt, herstellt, bearbeitet, instand setzt oder damit Handel treibt.

5-atü

CO2air Member

Beiträge: 9 739

Registrierungsdatum: 29. April 2002

Herkunft: Mainz

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. März 2010, 11:53

RE: Frage über Butterfly Messer ..

Zitat

Original von Floppyk

Zitat

Original von 5-atü
Ansonsten dürfen Butterflymesser nur besessen werden, wenn sie ihre charakteristische Eigenschaft als Balisong verloren haben; z.B. durch festschweißen der Griffstücke oder durch Entfernen der Nieten -> als Teilesatz.


Sorry, sehe ich jetzt erst.
Diese Annahme ist meiner Ansicht falsch, denn wenn der Besitz schon verboten ist, hat man auch nicht legales um es (legal) umzuarbeiten.


Wieso?
Zwischen Beschlussfassung (Okt/Dez 2002) und Inkrafttreten (01.April 2003) war doch Zeit dafür.

Windbeutel

Meisterschütze

Beiträge: 1 345

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2005

Herkunft: Rheinland-Pfalz, Nähe Koblenz (Eifel)

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. März 2010, 12:36

Wo kriegt man denn Mini-Springmesser oder Butterflys mit Klingenlänge bis max. 4cm und Breite bis 1cm? Hatte mal gegoogelt und hier nur ein Messer mit 4,5cm Klinge gefunden.
Vielleicht hat jemand ne Adresse parat und kann auch was zur Qualität aussagen?

Floppyk

CO2air Member

Beiträge: 14 899

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Herkunft: Papa und Mama

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. März 2010, 13:32

RE: Frage über Butterfly Messer ..

Zitat

Original von 5-atü
Wieso?
Zwischen Beschlussfassung (Okt/Dez 2002) und Inkrafttreten (01.April 2003) war doch Zeit dafür.

Eben - wahr. Aber nun nicht mehr. Das habe ich ja auch geschrieben.

Dosenrafioli

Präzisionsschütze

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 7. Juni 2009

Herkunft: Karlsruhe

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. März 2010, 13:33

http://www.messerforum.net/showthread.php?t=42764

Die aller meisten legalen mini Balisongs sind eigentlich nur zum anschauen. Die Verarbeitung ist mist. Hatte selber mal eines.

steyruserlp10

Präzisionsschütze

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

Herkunft: Wesel am Rhein

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. März 2010, 18:04

Wie wärs mit nem "trainer", die sing zwar stumpf, kommen den echten aber schon seht nah...
ps:weiteres meinerseits wäre illegal
lg

16

Samstag, 13. März 2010, 13:44

Habe gehört das Springmesser wieder Erlaubt sind , Sind die Butterfly jetzt vieleicht mit dabei ?

Floppyk

CO2air Member

Beiträge: 14 899

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Herkunft: Papa und Mama

  • Nachricht senden

17

Samstag, 13. März 2010, 13:53

nein, nein, nein.
Lese das aktuelle WaffG auf dem offiziellem Juris-Server:
http://bundesrecht.juris.de/waffg_2002/index.html

Die Liste der verbotenen Sachen stehen am Ende - Anlage2.

Beiträge: 2 484

Registrierungsdatum: 16. Mai 2008

Herkunft: Unterfranken

  • Nachricht senden

18

Samstag, 13. März 2010, 14:09

Ich weis ja nicht warum soviele leute diesen Butterflys hinterherheulen........
Die dinger waren alle Klapprig und dazu noch total nutzlos, das einzigste was man damit konnte war rumfuchteln.

DarkSide89

Schütze

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 25. Mai 2009

  • Nachricht senden

19

Samstag, 13. März 2010, 14:15

zum angeln (wofür sie ja auch gemacht wurden) waren sie aber echt praktisch
Genau wie heutzutage halt einhandmesser

Floppyk

CO2air Member

Beiträge: 14 899

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Herkunft: Papa und Mama

  • Nachricht senden

20

Samstag, 13. März 2010, 14:46

Zitat

Original von Bierbauch_Baer
Ich weis ja nicht warum soviele leute diesen Butterflys hinterherheulen........
Die dinger waren alle Klapprig und dazu noch total nutzlos, das einzigste was man damit konnte war rumfuchteln.

Genau, zumal die meisten sich fürchterlich die Finger damit gekloppt haben, genau wie mit den Nun-Chakus.

Nochmal deutlich und speziell für DarkSide89 und Staakener20:
Verbotene Waffen
Der Umgang mit folgenden Waffen und Munition ist verboten:
...
1.4.3
Butterflymesser nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 2.1.4,

2.1.4
Faltmesser mit zweigeteilten, schwenkbaren Griffen (Butterflymesser),

Und wichtig: Das steht Umgang. Umgang mit einer Waffe oder Munition hat, wer diese erwirbt, besitzt, überlässt, führt, verbringt, mitnimmt, damit schießt, herstellt, bearbeitet, instand setzt oder damit Handel treibt.
Ausgenommen sind Butterflymesser als Schlüsselanhänger, die Klingenlänge unter 41 mm Länge und bis zu 10 mm Breite haben.

BKA-Feststellungsbescheid

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Floppyk« (13. März 2010, 14:49)