Posts by P88

    Hallo ! .... Kleines Update .....


    Auf meiner roten Version



    Ist nun ein Aim-O X3 Type Holosight rot/grün QD Mount schwarz AO 5063-BK montiert !


    Gekauft bei KOTTE & ZELLER



    Der Vorteil der Aim-O Version:


    1. Ist es die bisher hellste Version dieser Baureihe ! Heller ist nur noch mein Pirate Arms 552


    Das Absehen mit den 2 Punkten. Schiesse ich unter 5 m nehme ich den unteren Punkt darüber, bis 9m

    passt der obere Punkt ! Die ballistische Kurve der Kugel passt auf diesen Entfernungen sehr gut !

    Es scheint auch etwas wertiger verarbeitet zu sein. Halterung, Batteriefach ..... Hoffe es bleibt so.


    Keine Fehler oder Ausfälle bei allen 3 Waffen ! :thumbsup:


    Beste Grüsse !

    Heute noch an der V1 den Abzugsbügel umgebaut !


    Einige Bilder vom Arbeitsablauf......



    Noch Bohrungen am Übergang Vorderschaft - Lauf - China MFD/Kompensator gesetzt !

    Das Stahldrehteil der Laufverlängerung ist übrigens Dunkelkirschrot glühend im schwärzesten Altöl das zu finden war versenkt worden. Je heisser - desto schwärzer ist das Ergebnis. Das "Anlassfarbendesign" finde ICH interessanter - schwarz kann jeder ! 8)



    An die Vorderschaft Handstütze wurde noch eine Schnurwicklung angebracht und der Handgriff gegen einen Grip aus Israel getauscht ...... Design leicht unterschiedlich und wenige mm grösser im Umfang. Magazinauswurf in der Version Stahlgrau. Die anderen Bedienhebel incl. Forward assist

    wurden angeschliffen und 2 x mit Humbrol 14 ML Emaille Paint 27004 (Gunmetal Metalcote) gespinselt. Sieht nach dem Pinseln grau aus ..... wenn man dann mit einer Bürste oder auch den Fingern das polieren anfängt, gibt´s diesen leicht glänzenden USEDLOOK in Gun-Stahlfarbe.

    Passt dann auch gut zur Laufverlängerung und zum Umbau am Hinterschaft. Die Vorderseite des ZAMAK-Abzugs wurde noch poliert und wird dann in einigen Wochen etwas "Anlaufen". Dann passt da auch die Farbe ! :thumbup:


    Die Teile gegen MIL-SPEC Tuninghebel auszutauschen geht konstruktiv nicht so einfach - Bolt Catch - bzw. beim Feuerwahlhebel wird´s dann auch waffenrechtlich problematisch.


    So sieht das dann aus....



    Beste Grüsse !

    Ein Aliexpress Update meiner Wüstenversion !



    Neue Railcover am Vorderschaft. QD-Mount und Fingerstop !



    QD Gurtbefestigung am Hinterschaft !



    Zuerst seitlich durch den Schaft gebohrt und eine Einziehmutter gesetzt und verschraubt.

    Verhindert das "sprengen" der beiden Halbschalen, wenn man die beiden Einziehmuttern für die QD-Halterung setzt ! ..... Man bohrt und setzt ja zwischen die Naht ! Einige Tropfen Sekundenkleber vor dem Anziehen der beiden EZMuttern in den Spalt ist hilfreich ! Nicht kleckern - man sieht´s !


    Klingt dramatisch - aber einfach zu machen.....und hält BOMBE !


    Eine etwas überarbeitete China Mag-Ziehhilfe ! Montiert aus hormonellen Gründen ! 8)

    Man muss hinten etwas Gummi abschneiden, sonst sitzt das zu streng. Unsere Crosman-Mags haben etwas Überbreite !



    Der von mir montierte Hogue-Grip war für meine Handschuhgrösse 9 dann LEIDER doch etwas zu gross. ;(

    Bei e-gun einen kleineren AR-15 / M16 OverMolded Rubber Grip von Hogue in der Farbe gefunden.

    War die Montage des ersten Griffs noch easy, war bei diesem Modell etwas Feilarbeit an der inneren Schräge des Grips nötig UND die Bohrung für die Feder passte etwas schlechter zu Lage der Crosman.

    Musste auf 5mm und zum Langloch aufge"bohrt/fräst" werden, sonst hätte der Federbolzen des Wahlhebels geklemmt. MIL-SPEC ist also auch nicht immer plug & play !



    Schönes Wochenende !

    Hallo !


    Besitze noch eine CO2 AK 47 und einige ältere Kurzwaffenmodelle ohne Blowback.

    Geschossen wird faktisch NUR mit den Blowback Kurz- und Langwaffen.

    Auch wenn der "Rückstoss" nicht mit einer echten Waffe vergleichbar ist, so macht er - für mich - den entscheidenden Unterschied. Er zwingt den Schützen nach jedem Schuss aus dem Ziel. So kann die Zielerfassung geübt werden. Anschlag, Finger-Abzugsverhalten, Handhabung kommen noch dazu. Das "Wohnzimmertraining" ist dann auch für das Grosskaliberschiessen hilfreich ! Gilt auch für Blowback-Kurzwaffen.


    Die von Necronomicon angesprochene Wertigkeit für die aufgerufenen rund 300 Euro kann ich nur unterschreiben. Hab ja einiges an den 3 Waffen geschraubt ....und die Konstruktion/Materialauswahl/Verarbeitung ist wirklich gut gelungen. Im Kurzwaffenprogramm kann ich übrigens die von KWC gebauten Modelle ( Tanfoglio Limited Custom und die 1911er Modelle ) als stressfrei empfehlen.


    Aufgeteilt auf die 3 Waffen wurden bisher ca. 8-9 Gebinde mit je 5000 Umarex Stahlkugeln beschleunigt. ALLE 3 funktionieren und der Verschleiss an den Spritzgussteilen ist kosmetisch und unproblematisch. Das FlunaTec Coating dürfte da auch einen positiven Effekt haben. Der CO2 Verbrauch hält sich in Grenzen. Cooling Effekte sind nicht zu bemerken und die Präzision ist für CO2 erstaunlich gut !


    Wie auch immer ..... Der Materialmix funktioniert ...... und wer nagelt schon 20.000 Rundkugeln durch eine CO2 Waffe !? 8)


    Danke für die "lobenswerte Erwähnung" meiner "spanenden" Berichte ! :thumbup:


    Beste Grüsse !


    Die Quelle meiner Empfehlungen ist die persönliche Erfahrung. Es gibt keine "Kontakte" oder "Unterstützung" von Herstellern oder Händlern ..... wollte das nur mal ......

    Wieder was passend gemacht !


    Die Magazinerweiterung von Aliexpress:


    Magorui .223/5,56 Taktische PMAG Magazin Verlängerung M4/AR-15 PMAG Basis Pad



    Das Crosman Magazin ist etwas zu breit. Darum am entfernbaren Deckel einen schmalen 4 mm Alu-Streifen und einen breiteren 2,5 mm Streifen montiert, der sich in die Nut des Aluteils einschieben lässt. Beide Blechstreifen mit Sekundenkleber fixiert. Das ALU "T" mit 2 Schrauben am Crosmandeckel angeschraubt - Gewinde in den Alublechen. 1x das Langloch des Deckels verwendet und 1 x ein neues gebohrt. Dann das "T" schwarz lackiert und montiert.


    Dort wo der Sicherungsstift ist, wurde in die Konstruktion ein Loch gebohrt. So hält das alles und muss zum zerlegen des Deckels/Magazin auch nicht abgebaut werden !




    Der Abzugsbügel sieht Mega aus ..... War auch ein Mega GEDREMEL und gefeile ! Das ist was für Mutige ! ABER AUCH HIER ..... LÖSBAR !



    Zu finden bei Ali.....


    Taktische Aluminium Billet Trigger Schutz mit Magazin Unterstützen für Jagd Airsoft AR15 M16 Gewehr Zubehör freies Dropshipping


    Die angedeuteten "Stifte" des Crosman Bügels sind ungefähr passend zu dem Aluteil - Schrauben 3 mm. Die benötigten Nuten müssen natürlich selbst erstellt werden. Das Kunststoffmaterial ist relativ zähhart ..... Gut für die Waffe, aber macht ARBEIT !


    Ich hab den Upper abgebaut und am Lower den Griff demontiert. Alle Federn und Stifte entfernt, alles abkeklebt - Schleifstaub - dann grob gedremelt und den Rest mit Schlüssel - und Nadelfeilen bearbeitet. Feilen probieren, feilen ........ dann mit feiner Stahlwolle entgratet. Löcher kleiner vorbohren 2,5 mm - probieren - auffeilen oder aufbohren. Die Schrauben decken 1mm Versatz gut ab !

    Bearbeitungsspuren mit Silikonpflege behandelt ......


    Das Magazin sitzt nun etwas "satter" im Schacht. Liegt am Aluteil im Magazinschacht. Die Trefferlage hat sich nicht verändert. Denke auch, dass bei diesen Waffen ein "unwackeliges" Mag der Trefferlage dienlich ist. Thema - Kugelübergang - Magazin - Lauf ! ..... Ein Patronenlager gibt´s ja hier nicht !



    Den Magauswerfer hab ich nun doch in eloxiert ROT links und rechts montiert .... Hatte 2 !

    Passt nun besser zur Magazinverlängerung.


    Beste Grüsse !

    Meldung !


    Wie gestern angesprochen ..... Nur bis zur grünen Linie abdrehen und die Achse um nur 2 mm kürzen ( sonst steht der Auswurfknopf optisch zu weit nach aussen - Funktion wäre gegeben ) ist die Lösung. Jetzt funktioniert das Teil so wie gedacht !




    In China noch stylische Hinterschaftkappen besorgt. Leider waren die nicht soo einfach zu montieren. Die Teile sind für AR oder M4 aber etwas länger als die Crosman. Kein Weg die einfach auf den Crosman Schaft aufzuschrauben, aber zu schön um im Schrank zu versauern !


    Eine - für meine Augen - angenehme Adapterlösung durch einen Streifen 2 mm Stahlblech gefunden. Der Bügel eignet sich auch um einen Riemen einhängen zu können. Stahlblech, M 5 Senk-Einziehmuttern + Loctite für den Schaft, Blech-Oberfläche bis zur Stahlwolle glätten und dann 3 x mit Kaltbrünierung verdunkelt ! Die 3 Bohrungen lockern das "klotzige" des soliden Hinterschafts etwas auf ..... wenn´s gefällt ! ;-)


    Die Cryptec Folie ist auch von Aliexpress. Klebt SUPER - Kunstoffgewebe mit GRIP. Ausschneiden - Ränder mit schwarzem Edding färben - aufkleben und die Ränder dann noch mit einem Feuerzeug zügig säubern - kleinste Fasern vom schneiden verschwinden dadurch. Fönen - Wärme - FERTIG !



    Hallo !


    Die Woche mal den Ansatz vom Mag Release "Dunkelbraun" für meine Wüstenversion abgedreht ... Foto UNTEN die Nummer 3 !


    1. VERSUCH !



    Zuerst wollte ich den Stift... Teil - 1 - nicht entfernen. Also eingespannt und mit der Feile losgelegt. Durch die Vibration hat sich Nummer 1 von selber demontiert incl. der kleinen Feder. Alles wieder gefunden ..... SOLLTE den Mag Release jemand komplett verbauen wollen, dann unbedingt NACH der Bearbeitung den Stift mit Sekundenkleber fixieren !!


    Kurz vor der Endmontage einen kleinen Tropfen unter den "Hut" ..... dann dreht sich alles, was sich drehen soll und der Stift bleibt da, wo er bleiben soll ! ;-)


    Beim zerlegen - wollen - einfach leicht auf den Stift drücken und die Feder sichern !


    Nach der Selbstzerlegung konnte ich das Teil in die Drehmaschine einspannen ( eine Bohrmaschine mit Futter und eine Feile tut´s zur Not auch ..... ) und den kleinen Ansatz abdrehen/feilen. Die Form passt in die Crosman und die Lage des Stift´s passt auch.


    Teil 2 habe ich etwa auf die Länge vom Original abgefeilt + 1 mm und die Achse bei - 4 - gekürzt ( Länge wie Original ) und die Flachstellen nachgefeilt. Für die Montage muss man noch eine Schraube halbieren, weil durch das abschneiden das Gewinde nicht mehr so tief ist !




    Die Farbe ist etwas dunkler .... Dunkelbraun ..... kommt auf den Bildern heller durch !


    Das Magazin wird gehalten und die Funktion ist gegeben ...... ABER ..... beim nächsten mal ....


    2. VERSUCH !


    Drehe ich nicht mehr den kompletten Ansatz weg, sondern probiere mal die Hälfte ! Grüne Linie ! WEIL .... SO jetzt der Winkel von dem Magazin Halter etwas zu klein ist. Möchte ich laden, muss ich links etwas drücken, sonst geht das Magazin nicht an der Haltenocke vorbei. Beim Auswerfen muss ich nun links UND rechts gleichzeitig drücken um das Magazin zu befreien. Kindersicherung um das Magazin nicht zu versenken ! ;-)


    Die Schusslage ist gleichgeblieben und die Optik ist 1A .... Der Kampf ums Überleben ist auch nicht gegeben, so kann ich mit der 2 Hand Methode leben.


    Ich werde mal beim 2. Teil so bis zur grünen Linie abdrehen. Vielleicht muss dann auch die Nocke und die Achse nicht - oder
    weniger gekürzt werden. Auch der "Klappwinkel" wird dann eingebaut "gerader" ! Da die Achse nicht mehr so tief im Gehäuse verschwindet.


    Werde mich melden !



    Anbei noch ein Bild mit dem etwas längeren FH/KOMP von Kotte .....


    zu finden: G&P Extended Iron Bars Style Aluminium Flash-Hider schwarz 14mm+ / 14mm-



    Wieder mit meiner Bronze-Schmauch/Hitze-Simulier-Bürste behandelt.



    Beste Grüsse !

    Neuzugang: Stahl Dust Cover und Mag Release !



    Dust Cover gekauft bei AliExpress
    Shop4646159 Store



    Nochmal eingedeckt mit Zubehör aus China. NOCH kann man unter der faktischen Zollgrenze von ca. 26 Euro einkaufen. Ab 1. Juli wird dann ab Betrag 1 Euro - Zoll und Mehrzwecksteuer fällig, da kostet der "Verwaltungsakt" dann schon mehr ..... aber Brüssel möchte das so.....


    Wie auch immer !


    DER Deckel hier "passt" ! Leider gibt es viele die nicht für die Crosman geeignet sind. Die Schwierigkeit ist der kleine Verriegelungszapfen in der Mitte. Spreche aus Erfahrung.
    "Passt" weil der Deckel etwas - 1mm - zu kurz ist, darum habe ich bei der Montage eine 3mm Kunststoffbeilagscheibe eingesetzt.



    Die Scheibe MUSS auch links eingesetzt werden, sonst hält der Deckel nicht sauber. Wichtig auch die alte Feder zu verwenden. Die beigefügte ist etwas zu dick und anders geformt - die Crosman mag sie nicht.
    Etwas Öl in die Verriegelung einarbeiten, die Achse und die Feder ölen und den beigelegten E-Clip verwenden. Schwarz sieht besser aus !


    Der Spalt fällt nicht auf - Der Stahldeckel schon. Klingt auch anders ! ;-) Der Deckel sieht Cadmiert aus und passt 1A zur Waffe. Jetzt gefällt mir die AR geschlossen UND offen !


    Zur Montage ..... verweise auf Youtube: AR 15 Dust Cover replacement



    Das abkleben nach hinten kann man sich sparen. Wenn man die Achse vorsichtig und etwas schräg fädelt, dann passiert da auch nix ! Beim lösen des E-Clips war in der linken Hand ein starker Magnet und in der anderen ein kleiner Uhrmacherschraubendreher zum abhebeln hilfreich. Der Magnet fängt den Clip. Fliegt er vorbei - NICHT suchen ! ;-)


    Bei der Montage den Clip mit einer Pinzette platzieren, eine kleine Spitzzange an einem Schenkel mit Isolierband umwickeln. So kann man die Zange zum "aufpressen" verwenden. Zuerst gerade ansetzen. Wenn der Clip halb montiert ist, die Zange etwas schräger ansetzen, so kann der Clip am Zangenschenkel vorbei versenkt werden. Das Klebeband verhindert Kratzer an der Achse.


    Bisher 2 Waffen umgebaut - ohne Probleme !




    Zum roten Mag Release......


    AliExpress
    ye zhan yin qi shi





    Der hier hat den Vorteil der 2 Schrauben. Die Mitte kann man also bearbeiten. Brauchte nur den Bedienknopf. Am Rest müsste man einen Ansatz am runden Teil abschleifen oder die Crosman aufbohren - dort wo die Feder auf dem Bild aufhört, sonst passt das nicht durch die Crosman Bohrung. Da mir das dann auch ZU ROT war, hab ich das Originalteil behalten und nur den Knopf ausgetauscht.


    Bei youtube nach "AR 15 Mag Release" suchen ...... oder einfach den Knopf der Crosman tiiiief eindrücken und dann den Magazinhalter weiter herausziehen und am Verschlussfang vorbei ausschrauben.


    Was ist zu tun ..... Das Vorderteil mit den 2 Schrauben entfernen. Das Führungsteil abschrauben und vorsichtig einspannen. Die vorhandene Bohrung auf 4,2 mm aufbohren. Kein Gegner ist ALU ! Dann etwas senken und ein M5 Gewinde schneiden. Von der Rückseite etwa 2 - 3 mm mit einem 5 mm Bohrer das Gewinde aufbohren. Ohne diese "Senkung" lässt sich das Gewinde nicht tief genug einschrauben, das wird dann zu breit und das Führungsteil steht zu weit aus dem Lower Gehäuse - dann kein Führungsteil mehr ! Die Ansenkung löst das Problem.


    Das Crosmanteil bei der Montage plan in das Führungsteil einschrauben, darf nicht überstehen, sonst wackelt der Rest ! Den schön gearbeiteten Auswerferknopf dann wieder mit den 2 Schrauben befestigen. Die "arbeitslose" Schraube des Führungsteils als Ersatzteil aufbewahren.


    Da ich den Ansatz nicht abgeschliffen habe, konnte ich den Rest von dem Teil nur mal so ungefähr ausprobieren. Es sieht so aus, als ob die Lage der Achse und die Grösse des Halters zur Crosman passt.
    Das ist auch nicht immer so. Bekomme noch schwarze geliefert, vielleicht mach ich mir die Arbeit dann mal ..... werde berichten !


    Funktion und Optik sehr edel !


    Bisherige Erfahrung mit Aliexpress Lieferzeit weniger als 10 Tage. Zahlung per Paypal möglich. Mitteilung wenn versendet, wenn in Deutschland eingetroffen. Die Qualität bisher wie bei Kotte oder Begadi. Ohne Probleme soweit....


    Beste Grüsse !

    Hallo Giftick !


    Grazie ..... die Rail Cover hätte ich sogar noch im Fundus, die "Webtechnik" fand ICH griffiger. Hält den Vorderschaft schön schmal und .....hat nicht jeder ! ;-)


    Die Montage gibt´s bei Amazon .... suchst du


    OPTICSKING 30mm Dual Rings Taktische Geltungsbereich Mount Scope Sights Montageringe für 20mm Picatinny Weaver Rails


    Taktische Geltungsbereich !!!


    Hatte erst eine mit 2 Schnellklemmungen, aber wenn´s für mein Empfinden fest genug war, gingen die Hebel nicht mehr in die Verriegelungsposition. Ham´se verriegelt .... hatte ich kein Vertrauen zur Klemmung ..... Schützenparanoia !? :-)


    Die hier ist 1 Teil mit 1 Klemmplatte und 4 Schrauben ! Würde auch Grosskaliber aushalten.


    Die Konstruktion hält auch die Kunststoff Rail der Crosman stabil .....


    Beste Grüsse !

    So..... Der Griff war in der Post !


    Ein Grip für eine echte AR 15. Ein Teil von einem Softair Anbieter passt meist nicht, da die Nutbreite - der schwarze Bereich auf dem Bild UND die Bohrung für die Feder oftmals unterschiedlich sind. Da braucht der Motor mehr Platz usw ..... schon passt nix mehr ! Also "Mil-Spec" Griffe für echte AR 15/M 16 passen auf unsere Crosman !



    Der Magpul ist sehr wertig und mit Gummi überzogen. Preis um 30 Euro.
    Der Griff ist grösser und für mich - Handschuhgrösse 9 - gerade noch passend. Es gibt den Grip auch ohne Beavertail.
    Damit sind die Abmessungen so wie vom Original.


    Der Griff passt auf die Waffe ..... FAST !


    Zu optimieren sind:



    Die Bohrung für die Feder muss man von 3 - auf 3,5 mm aufbohren. UND am oberen Rand ca. 2-3 mm tief mit einem 4,5 mm Bohrer eine Senkung bohren. WARUM ? Die Original Feder klemmt in der 3 mm Bohrung und ohne die 4,5 mm Senkung würde man den Stift, den die Feder auf den Hebel - Safe/Einzelfeuer - drückt zwischen Griff und Lower einklemmen. Wenn die Bohrungen nicht 100 % zueinander passen, reichen schon wenige 1/10 mm Versatz und der Bolzen klemmt an der Kante !


    DARUM die 4,5 mm Bohrung ! ......Der Original-Griff hat sogar 5mm !



    4,5 mm haben bei mir aber ausgereicht um dem Stift und der Feder die Bewegungsfreiheit zu lassen, die es braucht ! Toleranzen gibt es immer ..... also nix ungewöhnliches ! Der Hebel sollte sich so bewegen und einrasten wie vorher !



    Bei der Demontage auf die beiden Federn achten. Zieht man den Griff langsam nach oben ab - passiert nix, da die Federn sich entspannen stecken bleiben und nicht umherspringen. Trotzdem mit HIRN arbeiten .... solche Federn in der Werkstatt zu suchen macht keinen Spass ....ich spreche aus Erfahrung ! :-)



    Hat man den Griff gebohrt, die Späne ausgeblasen, der Bohrung etwas Waffenöl gegönnt, kann man eigentlich schon wieder zusammenbauen. Die alte Schraube brauchen wir, da die beigefügte zu gross ist. Die alte Schraube bekommt eine passende Unterlegscheibe und darunter eine grössere um die Bohrung im neuen Griff gut abzudecken !



    Die Schraube/Scheiben vorher in den Griff fummeln, Schraubendreher ansetzen und mit dem Team zusammen in die lange Feder einfädeln. Die Schraube 1-2 Umdrehungen in die Mutter einschrauben - PAUSE ! Nun kann die Schraube nicht mehr weg und wir haben noch die Luft um die kleine Feder zu bearbeiten.


    Hilfreich war meine gewinkelte Pinzette, damit konnte ich die Feder komplett in die Bohrung drücken und dann den Griff nach unten aufsetzen und gleichzeitig die Pinzette rausziehen. Überprüfen, ob die Feder nicht etwas nach oben gewandert ist und nun vom Griff einklemmt wird. 2-3 Versuche habe ich auch gebraucht ......



    Die Kreuzschraube im Griff befestigen, die Funktion des Hebels prüfen und den Lower Bolzen wie beim zerlegen ausdrücken. Er sollte noch in der Endlage gehalten werden.


    Der Griff hat noch ein Fach




    Handwerklich eine lösbare Aufgabe.



    Fotos vom Ergebnis sieht man im nächsten Beitrag !

    Hallo und Servus !


    Heute noch mein letztes Crosman Gewehr mit einer Action Army Custom Schaftkappe / Butt Plate f. AAC T10 schwarz von Kotte ausgestattet. Kann das nur empfehlen. Der Hinterschaft "klebt" in der Schulter, die Kopflastigkeit lässt nach und wird die Waffe mal stehend gelagert, rutscht nix mehr weg - weil wertiger Gummi ! Optisch gefällt´s mir auch besser !



    Dann war noch im Kotte-Karton .... G&P Standard Iron Bars Style Aluminium Flash-Hider schwarz 14mm+ / 14mm-


    Hab mich für die kurze Version entschieden. Passt sehr gut zur DPMS !


    Wie üblich wurde der USED-SCHMAUCH-EFFEKT mit einer Bronzebürste erzielt !



    Den etwas wackeligen Gewindeadapter auf M14 - hab ich vorher mit Loctite in den Flash-Hider eingeklebt, um ca. 1,5 mm zurückgesetzt ! Bei der Montage kommt noch ein 3 mm O-Ring auf den Lauf, so liegt das Teil ohne Spalt an und der unter Spannung montierte O-Ring verhindert die Verdrehung des F-H.


    Sieht dann so aus .....




    Das Teil macht die Waffe zur bisher lautesten DPMS in meinem Fuhrpark ! Also wenn ihr eine problematische Nachbarschaft pflegt - würde ich davon abraten ! :-)


    Da meine verbauten Mag Skins gerade im Angebot waren - man suche bei ebay nach:
    SHIELD "CRYPTEC SAND" MagCover / MagSkin Aufkleber für alle AR15 / M4 Magazine
    habe ich bei meiner Waffe mit Zielfernrohr




    die Wicklung an der Optik durch passende Skins ersetzt ..... passt nun zum Magazin !
    Der Original Pistolengriff wird noch gegen einen Griff in Sandoptik ausgetauscht. Die Wicklung am Griff
    wurde mit der Zeit etwas "klebrig" !




    Alle 3 Waffen funktionieren immer noch ohne Probleme !



    Beste Grüsse !

    @ contract


    Vllt. hat noch jmd. einen Tip für mich suche die Magazin "pull Schuhe" welche kann ich da nehmen da die im verlinken Shop von "P88" nicht mehr verfügbar sind



    Magpul Magazin Ziehhilfe für .223 Magazine Einzeln Schwarz
    shoot-club.de


    M4 Magazin Ziehhilfe - schwarz
    softairwelt.de


    Element 5.56 Pull Mag Magazin-Loop / Ziehhilfe (1 Stück) schwarz
    kotte-zeller.de


    Und noch einer....


    Begadi 5.56 Ziehhilfe / Magpull (für M4/M16)
    begadi.com


    Beste Grüsse !

    Nach einer längeren Pause aus beruflichen Gründen, ist nun seit einer Woche wieder V2 mit dem Aim-O XPS 2-0 und 3 verschiedenen Magazinen im Einsatz !



    Keine Probleme !


    Die Waffe liegt nun mit ihrer bisherigen Schussleistung von mehreren 10.000 Schuss in einem Bereich, wo man bei echten Waffen über einen Laufwechsel nachdenken würde. Die Belastung ist bei CO2 zwar bedeutend niedriger....belastet wird dort ja eher das Verschlusssystem, Abzugsgruppe, Magazinventile....dafür ist die Crosman-AR auch nicht aus Stahl sondern Zinkdruckguss gefertigt.


    Die CO2-Waffe ist erstaunlich präzise. Stehend ohne Auflage auf 8-9 m sind für mich "Wackelkandidaten" Gruppen von 3-4 cm möglich.


    Metallziele melden zu 98% einen Treffer.



    Mit einem geeigneten Kugelfang und "weichen" Zielen kann man auch in der Wohnung schiessen, weil Ausreisser die mehr als 5 cm vom Ziel einschlagen und "Omas Vitrine" gefährden - nicht vorkommen.


    Metallziele mit "Rückantwort" sollte man dann aber vermeiden !


    Viel Spass für relativ kleines Geld....

    Action Army Custom Schaftkappe / Butt Plate f. AAC T10 schwarz


    Für meine V3 mit ZF !


    Gibt´s bei Kotte ....


    Montage:


    Nach dem ausrichten und anzeichnen 2 passede Bohrungen für M4 Gewinde in den Kunststoff gebohrt und geschnitten. An dieser Stelle ist die Originalschaftkappe ca. 3 mm dick, das reicht für das Gewinde und mit "Hirn" angezogenen Schrauben. Die Qualität des Kunststoffes ist übrigens erstaunlich gut !
    M5 würde auch gehen ...... mit M4 hat man mehr Luft zum ausrichten. Die Butt Plate ist aus Gummi und "klebt" auch schon mit geringen Anzugskräften fest am Original.


    Update .....


    Die erwähnte Retro Arms M4 / AR15 CNC Charging Handle Extension Type A habe ich jetzt auf allen 3 Waffen.
    Sieht gut aus und ist einfach griffiger als das Original.


    Alle 3 Waffen funktionieren nach mehreren tausend Schuss noch ohne Probleme. Wie auch 3 von 4 Magazinen. Wartungsbedürftig ist nur der Verschlussfang in der Waffe und die Mechanik im Magazin - 2-3 Tropfen Öl oder Fluna Tec. Das muss flutschen, sonst schafft die arme Zubringerfeder es nicht die Mechanik auszulösen.




    Ein Magazin hatte spontan ein kleines Problem. Mitten im Schiessbetrieb war plötzlich ein leises Zischen zu hören. Einzugrenzen am Ventil. Also mal die kleine schwarze Schraube gelöst, die Deckplatte und Gummi enfernt.





    Da ich keinen Stirnlochschlüssel hatte, eine Rund- oder Langbeckzange in die beiden Löcher der Messingmutter gesteckt und mit einem durchgesteckten Schraubendreher als Hebel ausgeschraubt.



    Teilnehmer
    [W]S
    hat da im Beitrag 37 sehr gute Fotos gemacht. Zu sehen auf seinem Bild 6 !


    Bitte vorsichtig zerlegen ( Feder ) und sich die Reihenfolge und Lage der Bauteile merken oder fotografieren. Damit erspart man sich Stress beim montieren. Einen Fehler hab ich eigentlich nicht gefunden, also alles gereinigt geölt und wieder montiert. Hat noch lauter geblasen ! Begeisterung ....! :S
    Also das ganze mit wenig Hoffnung noch mal zerlegt und unverändert wieder montiert.
    DICHT ! ..... Keine Ahnung warum aber nun wieder DICHT ! :thumbsup:
    Im Internet ist zu lesen, man sollte bei diesem Problem das Magazin mit einem Fön aufwärmen, oder das Mag auf die Heizung legen. Das soll die Dichtungen und Öl wieder motivieren. Einige berichten das so erfolgreich behoben zu haben. Trockene Dichtungen sind problematisch. Ein Tropfen Silikonöl direkt auf/in den Anstechdorn und einen auf die Kartusche ist wohl hilfreich.


    Ein bestelltes Ersatzmagazin hat eine Besonderheit. Es fehlt die Ausklinkung um den Zubringer unten zu fixieren.




    Im Gusskörper ist der Ausschnitt vorhanden, nur in der Kunsstoffverkleidung nicht. Momentan halte ich den Zubringer mit dem Daumen auf Position - wegen Garantie schnitze ich mir den Ausschnitt erst später in den Kunststoff. Einen Vorteil hat die Version auch ..... man kann blockierte BB´s am Einfüllloch mit dem Zubringer am Daumen "wegstochern" .....vielleicht lass ich das auch so.....





    Das Aim-O XPS 2-0 funktioniert .... meist. Musste es heute mal nachjustieren, na ja.... und vor 2 Tagen hat es selber mal die Helligkeit verstellt. Batterie raus-rein ....seit 3 Tagen wieder brav ! Kenne ich ja schon vom Beileshi 558. Das verstellt sich nach einigen tausend Schuss nun nach jeder Kugel....Farbe, Helligkeit - DISCO ! Fällt wohl alles aus der gleichen Fabrik ! Werde berichten.....


    Das Pirate Arms 552 Replica funktioniert bisher bestens, ist heller im Ziel und das Absehen noch ein wenig schärfer. Macht man die Abdeckung drauf, muss man nicht Aufpassen, dass man das Ding durch die seitlichen Tasten bei den anderen Modellen wieder einschaltet......Die Gehäuseform und die Montage mit der Schraube ist vielleicht nicht so "sexy"..... aber eigentlich ist das PA 552 der bessere Deal !




    Noch was aus der Bastelecke....


    Ziele im Eigenbau - 2mm Alublech auf Gewindestange.



    Die Biegerei könnte man auch im Schraubstock mit einem Hammer und einem Holzstück bewerkstelligen. Eine Biegemaschine ist natürlich hilfreich. Die Dinger klingen echt gut .... :thumbup: Jeder Einschlag wird mit einem hellen "PLING" quittiert und nach 2-3 mal schaukeln hängen alle wieder da wo sie vorher waren. Durch die Gewindestange verschieben sich die Ziele nicht. UND ....meine Orangen Stahlziele neigen durch die höhere Massenträgheit zu Abprallern. Da sind die Alu-Ziele nicht so nachtragend ! ;)



    Eine Abdeckung für das Pirate Arms 552 Replica ..... kann man für viel Geld kaufen, oder aber man besorgt sich bei ebay....


    Neoprene Rifle Scope Cover Telescope Protector Case Bag Hunting W8


    Ich hab 4 bestellt, nach 3 Wochen waren sie da, 2 hab ich so wie sie waren für meine anderen Optiken benutzt, Eines für meine Wüstentarn-ZF-Version gekürzt - 10 min....und das letzte für das PA 552 abgeändert.



    Etwas mehr kürzen - soll ja unter etwas Spannung halten ! Sekundenkleber zum verkleben der Schnittkanten und als Backup noch ( schwarzen ) Heisskleber. Nähen könnte man das auch ...Hinten wird die Originalhülle am Durchladehebel eingefädelt und dann mit etwas Zug am vorderen Batterieschachtende eingehängt. Da das Neopren öfters mal vorne aberutscht ist, hab ich noch einen Streifen Gummi eingeklebt.



    Nun hält es und erfüllt den Zweck für ca. 5 Euro und einer halben Stunde Arbeit.



    Empfehlen kann ich noch:


    NEU 14 mm 14 X 1 links Hand Gewindebohrer und Schneideisen Set(M14 x 1 mm)
    Marke: UCTOP STORE
    4,3 von 5 Sternen43 Sternebewertungen
    Preis:22,99 €


    Gibts bei Amazon und hat sich bei Alu und Stahl bewährt.


    Beste Grüsse !

    Hallo ! Mit sperren meinst du den Verschlussfang wenn das Magazin leer geschossen ist. Ich kenne 2 Situationen wo das nicht mehr funktioniert ....die 3. wäre ein gebrochenes Teil beim Verschlussfanghebel / bolt catch im Lower.


    Bei zu wenig Druck fängt er nicht mehr, ich verschiesse nur ca. 80 % UND .... die Mechanik möchte bei meinen Mag´s so alle 1000 Schuss 1-2 Tropfen "Öl" mit Pressluft eingeblasen haben. Von oben betrachtet vorne links. Die "Kugelschreiberfeder" schafft es bei zu trockener Mechanik nicht den Verschlussfanghebel rechtzeitig zu bewegen. Mit Wartung habe ich damit keine Probleme. Zum "ölen" benutze ich am Anfang immer Fluna Tec Gun Coating. Für alles was sich an und in der Waffe bewegt. Später kann man damit auch nach"ölen" oder ein anderes Waffenöl verwenden. Fluna Tec "beschichtet" die Metallteile mit Keramikkugeln und reduziert dadurch die Reibung.


    Deine Abzugsgruppe könntest du auch damit behandeln. Ich denke nicht, dass etwas defekt ist. Mit Fluna Tec einsabbern, oder einem guten Waffenöl jenseits von Ballistol und WD40 ! ;-) ..... und nach 20 min mit Pressluft ausblasen. Vielleicht arbeitet dann dein launiger Unterbrecher wieder so wie er soll.

    ....den Abzug ganz stark ziehe und etwas länger abgeschlagen halte....

    Empfehle die passende Fingerkraft zum Abzugsgewicht bis der Schuss bricht und kontrollierter Rückstellweg mit kurzen Wegen. Gleicher Kraftaufwand und Weg erhöht die Zielgenauigkeit.


    Viel Erfolg und beste Grüsse !