Haenel MLG 312

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Haenel MLG 312

    Kurzvorstellung des Meisterschafts-Luft- Gewehres Haenel 312.








    Die wichtigsten technische Daten:

    - Seitenspanner, Einzellader
    - Kaliber 4,5mm Diabolo mit Prellschlagdämpfung
    - 1060mm Lang (der Schaft kann per Zwischenplatten angepaßt werden)
    - 9mm Prismenschiene für Diopter, Matchkornaufnahme mit wechselkorne.
    - Gewicht ca 4,7kg

    Auf dem folgenden Foto sind der Schaft mit kl. Backe und die Schaftverlängerung zu sehen.




    Und hier der Kompressionszylinder:



    Das Haenel 312 wurde von 1967 bis 1990 gebaut, ab1991 bis 1992 wurde es als Haenel 600 in der "Jagd und Sportwaffen Suhl GmbH" weiter gebaut und vertrieben. Das 600er wurde nicht mehr als Meisterschafts Luftgewehr verkauft und hatte eine offene Visierung und eine 11mm Prismenschiene.

    Da das Haenel 312 ein "Matchgewehr" ist, hat es natürlich einen sehr schönen, einstellbaren Matchabzug. Nicht zu vergleichen mit den normalen Druckpunktabzügen der anderen Haenel Baureihen.



    Sehr gut ist auch die Befestigung des Diopters mittels Halbwellenarretierung. Dabei greifen die "Halbwellen" in vorgesehene Nuten und verhindern durch den Prellschlag ein verrutschen des Diopters.



    Ein Zielfernrohr läßt sich beim 312er nicht so ohne weiteres befestigen da die Prismenschiene nur ca 9mm hat und die Montagen für 11mm nicht so fest sitzen. Darüber lassen sich im Forum aber einige Informationen finden.
    Mit dem 312er sind sehr geringe Streukreise möglich, aber es wird wohl nicht sooo präzise sein wie ein FWB 300. Trotzdem macht mir das schiessen mit dem 312er (wenn ich denn mal dazu komme) eine Menge Spaß.

    Man muß aber zu dem hier abgebildeten Gewehr sagen, das es sich um ein sehr frühes Modell handelt, erkennbar an der Kornaufnahme und der kl. Backe und das es sich durch den überarbeiteten Schaft nicht mehr im Absoluten original Zustand befindet. In den 40 Jahren was dieses Gewehr Alt ist, hat es nämlich schon sehr gelitten und brauchte eine kleine Überholung.

    Ich hoffe das ihr trotzdem ein bißchen gefallen an dem kleinen Testbericht hattet.






    Simie, 13.05.2007


    edit: schaut auch für Informationen über eine Zielfernrohrmontage am 312er hier nach: Haenel 312 auf 25m mit ZF
    Bilder
    • Haenel rechte Seite.jpg

      31,22 kB, 600×450, 8.446 mal angesehen
    • Haenel rechte Seite.jpg

      31,22 kB, 600×450, 1.835 mal angesehen
    • Haenel linke seite flach.jpg

      31,98 kB, 600×450, 7.590 mal angesehen
    • Haenel oben.jpg

      15,6 kB, 600×223, 7.898 mal angesehen
    • Haenel schaftverlängerung.jpg

      31,85 kB, 600×450, 7.591 mal angesehen
    • Haenel Ladetor.jpg

      29,81 kB, 600×450, 7.971 mal angesehen
    • Haenel Abzug.jpg

      37,35 kB, 600×450, 7.682 mal angesehen
    • Haenel Diopter 1.jpg

      33,82 kB, 600×450, 7.725 mal angesehen
    • Haenel linke seite flach.jpg

      31,98 kB, 600×450, 1.770 mal angesehen
    • Haenel rechte Seite Flach.jpg

      31,19 kB, 600×450, 7.542 mal angesehen
    :huldige: Haenel, wat denne sonst!?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von simie ()