Diana 66

    • Hab das LM 47 gerade bestellt. Laufdichtung hab ich heute auch geholt. Ich freu mich schon aufs Wochenende :D
      Was mich aber immer noch extrem beschäftigt ist die Frage, ob ich noch zwei neue Stirnräder bestellen soll?! Falls man die bald nicht mehr bekommt. Hab ja jetzt auch nur gebrauchte. Oder mach ich mir zu viele Gedanken und Sorgen. Ich halte die Stirnräder für den Schwachpunkt im System. Meine Erfahrung im Beruf zeigt mir auch, das bei Zahnstangenantrieben die Zahnräder eher kaputt gehen als die Zahnstangen. Was meint ihr?
    • Frank271190 wrote:

      Ich halte die Stirnräder für den Schwachpunkt im System. Meine Erfahrung im Beruf zeigt mir auch, das bei Zahnstangenantrieben die Zahnräder eher kaputt gehen als die Zahnstangen. Was meint ihr?

      Meine Erfahrungen diesbezüglich sehen genau umgekehrt aus. Bei den Systemen, die ich zerlegt habe, die defekt waren, zeigten sich abgebrochene Zähne immer am Kolben.
      Dabei waren immer die letzten beiden Zähne betroffen.
      Viele defekte Doppelkolber sind mir bis jetzt zwar nicht untergekommen, aber man liest/hört auch eigentlich immer nur von abgerissenen Zähnen am Kolben, weniger an den Stirnrädern.

      Deshalb würde ich mir da keine großen Sorgen machen. Darüber hinaus halten die Systeme bei korrektem Spiel ewig!!!

      ;) Studier lieber gut die Anleitung und die Threads hier im Forum dazu und lass dir Zeit beim Einstellen/Messen des Spiels! Dann brauchst du dir um den Rest keine Gedanken machen!

      Gruß
      UCh
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • So, noch eine Frage...
      Die Achsenschrauben für die Stirnräder sind einseitig leicht angelaufen. Brünierung am Stift hat sich weggearbeitet und vermutlich etwas Material. Jedenfalls haben die Stirnräder Spiel (also kippeln und wackeln) auf den Achsenschrauben. Sollte ich die ersetzen?

      Grüße
      Frank
    • Frank271190 wrote:

      Jedenfalls haben die Stirnräder Spiel (also kippeln und wackeln) auf den Achsenschrauben. Sollte ich die ersetzen?
      Wenn die zuviel Spiel haben sollten sie ersetzt werden.

      Die Achsenschrauben sind sowieso oft ein Schwachpunkt bei dem System. Je nachdem wo und wer da schon dran war, finden sich häufig Beschädigungen am Gewinde!
      Das Feingewinde ist ohnehin sehr sensibel und der Hinweis in der Wartungsanleitung, dass sie von Hand ohne großen Widerstand eingeschraubt werden sollen, ist wichtig!!! Nur am Ende kurz mit dem Stirnlochschlüssel anziehen!

      Öfter findet man Systeme, bei denen die Achsschrauben etwas verkippt eingedreht wurden, wahrscheinlich dann mit Gewalt angezogen.
      Daraus resultiert dann entweder zuviel Spannung und in der Folge ungleichmäßiger Abrieb und Spiel am Stirnrad, oder aber es reißt die Zähne weg...

      Wenn du solche Achsschrauben mit beschädigtem Gewinde besitzt, dann solltest du diese definitiv ersetzen.
      Lieber das Geld für die Achsschrauben ausgeben, als später das Vielfache für neue Kolben!

      Gruß
      UCh
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • New

      Hallo,
      Nun habe ich ein Problem...
      Ist es richtig, dass die Leerkolbenmanschette im Durchmesser kleiner ist wie die Luftkolbenmanschette? Die Leerkolbenmanschette fällt quasi ins System.
      Ich hab keine Ahnung ob das so muss.

      Grüße
      Frank
    • New

      Moin!
      Ja das ist korrekt. Die soll nur den Leerkolben führen und verhindern das er an der Systemwand scheuert.
      FWB 150, FWB 300S, Gamo MC, Crosman 622, Gamo 1200, Diana 50, Diana 27, Diana 25, Okti, Daisy 880, Daisy 881, Relum Tornado, Diana LP 10, Tac Repeat, QB78, Walther LG400, Diana 65, Diana 60, Anschütz 275, CLA, First Strike Falcon, Walther LG30, Gletcher M1944 Holzschaft, Haenel 312
    • New

      Danke!
      Scheint ja auch die gleiche Dichtung nur ohne Dichtlippe zu sein. Ich bastel heute Abend weiter dran. Schaft habe ich schon neu geölt. Ist ganz gut geworden. Bilder werden folgen.
      Leider hatte sich die Lieferung der Ersatzteile wegen dieses dämlichen Virus verzögert. Naja, ich bleib dran! :thumbsup:
    • New

      Hallo,
      Hab das System soweit wieder montiert. Allerdings ist hinten in der Abschlusskappe die Sicherungsschraube jetzt sichtbar im oberen Bereich. Vorher saß diese unten.
      Außerdem hab ich das mit den 0,3mm gemessen und auch verstanden. Dreh ich jedoch die Kappe mit Kraft fest, sitzen die Achsenschrauben wieder fest. Dreh ich Sie mäßig an geht es, wobei ich zwischen den Achsenschrauben vermitteln muss. Da die eine etwas fester rauszudrehen ist wie die andere. Scheinen unterschiedliche Belastungen drauf zu liegen.
      was meint ihr?

      Grüße
      Frank
    • New

      Zu dem Loch kann ich Dir sagen: Ja, das ist original. Bei Mayer & Grammelspacher waren die nicht zimperlich und haben gebohrt, wo es gerade passte.
      Gern auch mal zu tief und den Leerkolben mit angebohrt. ;(
      Die Position der Sicherungsschraube kannst Du mit Ausgleichsscheiben verstellen. Hattest Du eventuell sogar eine verbaut?
      Die sitzen zwischen Justierscheibe und Deckel. Eventuell reicht es, wenn Du die weglässt.
      Und bei der Montage den Deckel nicht festballern.
      Zitat aus der Montageanleitung:
      "Zusatzscheibe 30 und Justierscheibe 29 (Abb.10) in den Abschlußdeckel 31 einlegen und
      diesen so aufschraüben, daß die Justierschelbe mäßig auf den Zyllnder gepreßt wird."

      LG
      FWB 150, FWB 300S, Gamo MC, Crosman 622, Gamo 1200, Diana 50, Diana 27, Diana 25, Okti, Daisy 880, Daisy 881, Relum Tornado, Diana LP 10, Tac Repeat, QB78, Walther LG400, Diana 65, Diana 60, Anschütz 275, CLA, First Strike Falcon, Walther LG30, Gletcher M1944 Holzschaft, Haenel 312
    • New

      Hi,
      Wenn ich die Zusatzscheibe weglasse, bekomme ich es an passen.
      Darf die denn weg? War vorher auch drin?!
      Eine Frage zum Spaltmaß von 0,3...
      Lieber 1/10mm mehr oder weniger? Oder einfach gänzlich auf die Achsenschrauben verlassen?
    • New

      Im Endeffekt ist das egal ob 1/10 mehr oder weniger. Nimm das Maß wo die Steuerräder am meisten Spiel haben.
      Die Zusatzscheiben wurden in verschiedenen Stärken und Anzahl verbaut. Manchmal auch gar nicht.
      Es ist wahrscheinlich das die bei einer schon erfolgten Wartung verbaut wurden.
      Eben um das Schraubenloch wieder zu treffen.
      Ich hatte auch schone Diana mit 3 Bohrungen im System. ;( Aber nur eine im Deckel.
      Da hatte wohl ein Büma keine Scheiben zur Auswahl.
      Da das mal hochwertige und teure Match LG´s waren, sind die wohl häufiger gewartet worden, als nur alle 20 Jahre, wenn die Dichtung hinüber war.
      FWB 150, FWB 300S, Gamo MC, Crosman 622, Gamo 1200, Diana 50, Diana 27, Diana 25, Okti, Daisy 880, Daisy 881, Relum Tornado, Diana LP 10, Tac Repeat, QB78, Walther LG400, Diana 65, Diana 60, Anschütz 275, CLA, First Strike Falcon, Walther LG30, Gletcher M1944 Holzschaft, Haenel 312
    • New

      Hi,
      Ok, hab ne 0,4mm Justierscheibe verbaut. Die Achsenschrauben gehen los, jedoch nicht beide gleichzeitig. Drehe ich die Abschlusskappe auf Position (Loch auf Loch) geht eine los. Drehe ich 2mm zurück geht die andere los. Kann aber auch mit dem Zahnflankenspiel zu tun haben. Denn beim losdrehen, dreht sich der Leerkolben dann das Stückchen mit.
    • New

      Frank271190 wrote:

      Kann aber auch mit dem Zahnflankenspiel zu tun haben.

      Dreh doch mal so das eine Schraube lose ist und spanne mal ein Stück. Dann wieder der Lauf zurückklappen.
      Dann sollten die Kolben sich ausgerichtet haben. ;)
      Wenn das nicht klappt, probiere die andere Deckelposition.
      Alternativ einfach mal das lose Steuerrad entnehmen und umdrehen.
      Die sind namlich nicht auf beiden Seiten gleich. Eine Seite ist minimal etwas mehr gewölbt als die andere Seite.
      Manchmal jedenfalls. :D
      FWB 150, FWB 300S, Gamo MC, Crosman 622, Gamo 1200, Diana 50, Diana 27, Diana 25, Okti, Daisy 880, Daisy 881, Relum Tornado, Diana LP 10, Tac Repeat, QB78, Walther LG400, Diana 65, Diana 60, Anschütz 275, CLA, First Strike Falcon, Walther LG30, Gletcher M1944 Holzschaft, Haenel 312
    • New

      :D Das ist mir auch schon aufgefallen. Hab die gewölbte Seite nach außen zur Schraube gepackt. Ich bring jetzt erst meinen Junior ins Bett, dann mach ich weiter und melde mich. Lauf usw. muss ich alles noch montieren :)
      Dankeschön für deine Hilfe :thumbsup:
      Bis nachher
    • New

      Gern geschehen! :thumbup:
      FWB 150, FWB 300S, Gamo MC, Crosman 622, Gamo 1200, Diana 50, Diana 27, Diana 25, Okti, Daisy 880, Daisy 881, Relum Tornado, Diana LP 10, Tac Repeat, QB78, Walther LG400, Diana 65, Diana 60, Anschütz 275, CLA, First Strike Falcon, Walther LG30, Gletcher M1944 Holzschaft, Haenel 312