Neues ZF Delta Stryker HD 5-50x56 FT

    • carfanatic wrote:

      Mist, jetzt habe ich auch noch gesehen, das es bei Krale nur 1499,-€ kostet. Ohhh Mann.
      Jou, das stimmt ist aber ohne Parallaxenrad und Sonnenblende, und mit dem DLS-2 Absehen. DLS-1 oder DLS-3 Kosten dann auch 1699,- Ojros ohne Zubehör ‍♂️ beim Benke für 1699,- mit DLS-1 ist alles dabei.
      Beste Grüße
      Jan P.
      Images
      • Screenshot_20191126_232506.jpg

        76.38 kB, 812×1,024, viewed 22 times
    • Jou, und da ist es, das Delta
      Stryker HD 5-50x56 bin begeistert.
      Das Absehen ist sehr fein - perfekt
      Die Türme arbeiten sehr genau
      Das Parallaxenrad ist eingemetert, auch super nur die befestigung des Parallaxenrad ist nicht gut gemacht aber da hab ich schon eine lösung für und werde diese zwischen Weihnachten und Neujahr mal umsetzen.

      Euch allen eine schöne ruhige Weihnachtszeit und ein gutes, gesundes 2020

      Beste Grüße Jan P.
      Images
      • IMG_20191217_160731.jpg

        218.02 kB, 1,024×768, viewed 26 times
    • Jou, Freunde des FT hier nun meine Lösung für das Problem mit der befestigung des Parallaxenrades am Delta Stryker HD. Mit dem ZF bin ich sehr zufrieden nur die Montage des Parallaxenrades hat Delta nicht gut gelöst, das Rad ist mir ein paar mal vom Turm runter gerutscht was natürlich immer sehr ärgerlich war. Nun, zwischen Turm und Rad sitzt ein Kunststoffring das das Rad auf dem Turm fixiert und man dieses dann mit drei Madenschrauben (M4xKurz) klemmen kann, was ein totaler mumpits ist, da der innere Ring je nach Temperatur mal fester oder auch mal lockerer saß und wenn man die Madenschrauben was fester angezogen hatte drückte der Kunststoffring so auf den Turm das die Prallaxverstellung schwergängig war. Habe das Rad mit Ring abgenommen und den inneren Ring mit 3mm durch die bereits im Rad vorhandenen M4 Gewindebohrungen durchgebohrt, anschl. ein M4 Gewinde eingeschnitten und sofort eine M4x12mm Madenschraube eingeschraubt. So hatte ich eine feste Verbindung von Kunststoffring zum Parallaxenrad geschaffen, danach die zweite Bohrung, Gewinde und M-Schraube so war der Ring gegen evtl. verrutschen gesichert. Nachdem alle drei Madenschrauben durch das Rad und dem Kunststoffring gingen habe ich dieses dann auf den Turm gesetzt, ausgerichtet und vorsichtig die Madenschrauben angezogen bis Wiederstand zu spüren war. Anschließend alles wieder runter, durch das leichte anziehen der Madenschrauben hatte ich nun die Abdrücke der Spitzen der Madenschrauben im Turm diese habe ich dann mit einem 2,5 mm Bohrer ca. einen halben mm angebohrt, so das die Madenschrauben beim anziehen in die eintiefung greift und das Parallaxenrad nicht mehr verrutschen kann. Zeitaufwand ca. 30 min.
      Benötigtes Material :
      Metallbohrer 2,5 - 3,0 und 3,3mm.
      Gewindebohrer M4 und 3 Stück Madenschraube M4x12mm.

      Ich hoffe das ich den Vorgang einigermaßen verständlich erklären konnte, ansonsten helfen euch vielleicht auch die beigefügten Bilder.

      Beste Grüße an alle und bleibt gesund
      Jan P
      Images
      • IMG_20200326_143939.jpg

        260.49 kB, 1,024×768, viewed 6 times
      • IMG_20200326_144021.jpg

        229.58 kB, 768×1,024, viewed 7 times
      • IMG_20200326_143643.jpg

        162.63 kB, 1,024×768, viewed 6 times
      • IMG_20200326_144057.jpg

        228.42 kB, 768×1,024, viewed 8 times
      • IMG_20200326_144654.jpg

        185.59 kB, 768×1,024, viewed 7 times