Excalibur GRZ2 oder Barnett Recruit Terrain

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Excalibur GRZ2 oder Barnett Recruit Terrain

      Hallo,

      ich entschuldige mich gleich am Anfang, solche oder ähnliche Fragen sind hier schon gestellt worden, aber halt nicht meine.
      Als Anfänger (50 Jahre) möchte ich mir eine wertige Armbrust zum gelegendlichen Schießen bis ca. 50m zulegen (wenn es mir wider Erwarten keinen Spaß - sind diese noch verkäuflich). Meine ersten Erfahrungen hab ich mit einer Pistolenarmbrust gemacht und möchte das leichte Gewicht nicht missen.
      Die obigen Armbrüste sind mir ins Auge gefallen, sie sollte kompakt sein (Länge max. 900mm), evtl. auch zur Not ohne Spannhilfe zu spannen und max. 500,- € (inkl. Zubehör) kosten. Sind diese Einsteiger Armbüste der beiden Hersteller eine Empfehlung, oder auch nur Billigzeug?
      Da bei mir in der Gegend kein Geschäft ist frage ich hier vorab, sorry. Der Kauf würde dann bei einem Fachhändler erfolgen.
      Eine AB aus Taiwan/China möchte ich nicht, z.B. eine MK XB52 ist mir zu schwer/kopflastig und die Langzeitqualität - naja. Man kauft ja auch Bosch blau oder HILTI.

      Bitte kein Shitstorm!
      Ich bin für jede Hilfe dankbar.

      Beste Grüße
      Dirk
    • Ich würde ganz klar die GRZ2 nehmen, wenn die beiden zur Auswahl ständen.
      Im Set hast du eigentlich alles soweit.
      Zusätzlich noch ein paar Diablo Pfeile und Sehnenwachs.
      Ein Ziel selbst gebaut und es kann los gehen.

      Ich werfe aber mal die Micro 308 short ins Rennen.
      Klein und leicht.
      Ich will lieber stehend sterben
      Als kniend leben
      Lieber tausend Qualen leiden
      Als einmal aufzugeben

      The post was edited 1 time, last by Armageddon ().

    • Hallo und vielen Dank für die eine Antwort,

      die Barnett ist aus dem Rennen (mit Erfahrungsberichten - vielleicht doch).
      Nachdem ich mir Rat von Händlern geholt habe, der 1. hat mir abgeraten von Armbrüsten mit Kunststoffschiene (sowohl EXCALIBUR als auch Wicked Ridge), der 2. (WZ) meine das es keine Probleme mit der GRZ 2 gibt, auch im Outdooreinsatz sehr zuverlässig.
      Also die GRZ 2 ist bestellt und ich werde gern berichten wie sie sich für mich als Anfänger schießt.
      Aber trotzdem vielen Dank (Armageddon) für den Tipp mit der Micro 308.
      Ich hätte mir gern mehr Antworten gewünscht, jeder Anfänger bracht Hilfe.

      Beste Grüße
      Dirk
    • Hallo,

      meine Excalibur GRZ2 is nun da und zusammengebaut (2 Schrauben).
      Der Lieferung lagen bei: 3 Pfeile, Spannhilfe, Zielfernrohr zzgl. weiterer Pfeile, die Verarbeitungsqualität ist gut (leiche Grate sind vorhanden und diese kleinen Pckel), aber wackeln des Abzuges und so ist nicht.

      Hier noch eine Frage: ich finde (Anfänger) das die Sehne zu stark auf dem Schaft aufliegt (gedachte Linie von beiden Armenden sind das ca.5mm Erhöhung in der Mitte). Kann/darf man durch lösen der Arme dies einstellen?
      Bei besserem Wetter kann ich hoffentlich bald üben.

      Beste Grüße
      Dirk
    • Einen gewissen Anpressdruck, muß die Sehne schon haben.
      Das ist ein gesunder Kompromiss, zwischen Pest und Cholera.
      Das kann man verringern, riskiert dann aber, daß die Sehne abhebt.
      Das habe ich mir selbst so erklären lassen müssen.
      Gruß, Ralf
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

      Orbis non sufficit