Posts by Ollibaer

    Gerade habe ich versucht meine Bedlam in die neue Armbrusttasche von ElToro zu verstauen, aber mit dem Glas ist die AB hinten ca 24 cm hoch und vorne passt sie auch, oder gerade wegen der Fußstütze überhaupt nicht.

    Hat Jemand einen Tipp für mich, welche Tasche passen würde?

    Manche holen sich die Stabilität in dem sie den Stützarm bzw den Ellenbogen in die Hüfte klemmen.

    Weil ich relativ kurze Arme habe, hängt mein Arm beim Zielen ziemlich in der Luft.

    Der Gurt scheint die Stabilität herzustellen aber geschossen habe ich damit noch nicht.

    Wenn ich den Arm quasi zwischen Gurt und AB einklemme und die Armbrust durch den Prellschlag beim Schießen verreißt, dann wäre daß durchaus kontraproduktiv.

    Danke für dein Feedback.

    Weil ich mit der Bedlam eine ganz ähnliche AB habe, interessiert mich sehr was in deinem Fall rauskommt.

    Ist es nicht schon eine Weile her das du die AB eingeschickt hast!?

    Hallo,

    nachdem ich festgestellt habe, dass das freistehende Schießen mit der Armbrust gar nicht so einfach ist,

    habe ich im Netz nach Tipps und Tricks gesucht, die den Umgang und das Schießen

    mit der Armbrust erleichtern bzw. verbessern können.

    Das Thema habe ich erstellt, weil ich denke, dass die alten Hasen (Schützen) und Veteranen im Forum

    doch die ein oder andere Technik kennen oder einen Tipp haben, wie man die Handhabung verbessern kann.

    Bestimmt hat auch jeder seine Vorlieben, die auch nicht auf alle und jeden übertragbar sind.

    Gerade deshalb bin ich auf euer Feedback sehr gespannt.


    Hier ist noch ein Fundstück aus dem Netz, worüber ich überhaupt auf dieses Thema gekommen bin.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Da ich ab ca. 40 Meter freihand doch ein bisschen wackelig bin, habe ich versucht etwas mehr über Haltung und Techniken zu erfahren.

    Eine Variante ist, den Tragegurt anzubringen und diesen als Stütze für den Arm zu nehmen.

    Habe es noch nicht geschafft das auszuprobieren, aber es fühlt sich schon mal stabiler an.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Wie ich mein ZF benutze bleibt einzig und alleine mir überlassen. Und ich würde mir auch keine Meinung aufdrängen lassen, wie mein ZF für mich Bestimmungsrecht zu bedienen ist. Bei sowas gibt es mindestens 3 Möglichkeiten.

    Das du mit deinem Eigentum egal was es ist machen kannst was du willst ist natürlich völlig richtig.

    Da hast du wahr.

    Den Text von Wald E habe ich auch nur kopiert, weil in diesem Thread für einen Anfänger doch auch ziemlich viel verwirrendes geschrieben wird. Wald E hat es halt zusammengefasst und das hat mir etwas Klarheit gegeben.

    Das heißt nicht das ich es auch so machen werde.

    Wenn ich mir ein Glas mit gewissen Einstellungen hole, dann nur um diese auch genau so zu nutzen. :)

    Ich mache auch nochmal mit ;-)


    Leerschuss hat das ja eben schon sehr schön ausgeführt, jetzt habe ich dazu noch eine Einstell-Erklärung für das AIA ZF hier aus dem Forum gefunden, die Dich auch interessieren könnte.


    Zuviel Informationen können tatsächlich verwirren. Was mir aber wirklich geholfen hat ist das was Wald E dort geschrieben hat.:




    Fakt ist, dass man das ZF auf viele Arten und Weisen benutzen kann. Wenn das AIA FRS10X auf 50m Mitte eingeschossen wurde und eine Entfernung auf 70m bei größerer Vergrßerung nötig ist, kann man auch die Türme bemühen. Dafür kann man sie auch nullen.


    Wie ich mein ZF benutze bleibt einzig und alleine mir überlassen. Und ich würde mir auch keine Meinung aufdrängen lassen, wie mein ZF für mich Bestimmungsrecht zu bedienen ist. Bei sowas gibt es mindestens 3 Möglichkeiten.

    1. Einschießen und über die Vergrößerung die Entfernung kalibrieren. --> AIA Webseite zu FRS10X

    2. Grundsätzlich mit den Türmen arbeiten.

    3. Mit den Türmen arbeiten und sich die die ganzen Markierungen zusätzlich auf verschiedene Vergrößerungen selber einschießen. --> AIA Webseite zu FRS10X

    Jetzt habe noch mehr Verwirrung gestiftet oder? :/

    Anfangs auf jeden Fall.

    Aber beim 2. Mal durchlesen fängt es an Sinn zu ergeben. Ob ich es beim 3. und 4. mal Lesen dann komplett geschnallt habe, kann ich aber nicht versprechen;)

    Mein Verständnis reicht soweit das wenn ich die Pfeilgeschwindigkeit einstellen und somit das Glas darauf abstimmen, Kalibrieren (Nullen) kann, dann ist das Absehen, mit darunter oder darüber halten genauer!

    Durch die Geschwindigkeit stellst du das Scope so ein, das von der Einschiessentfernung ausgehend auch die restlichen Haltepunkte passen.

    Vielleicht verstehe es nicht ganz richtig, aber wenn ich ein normales Zoomscope auf 50 Meter mit zb. Milldot einschiesse. Sollten doch die Haltepunkte genauso passen. Vorausgesetzt ich nehme die gleichen Pfeile.

    Ist wahrscheinlich mit allem so. :)

    Also wenn das Scope nur einen Zwanni wert ist dann brauche ich ja nicht so viel zu investieren um ein besseres zu bekommen. ;)

    Die Einstellung auf die Pfeilgeschwindigkeit halte ich für überflüssig. Wenn ich meine Pfeile gefunden habe, werde ich wohl auch nur noch diese schießen.

    Gibt es ein gutes und günstiges Scope mit ca. 1-6 Vergrößerung ohne die Geschwindigkeitseinstellung?