Neun Diabolos im Test - Was kann die Low-Budget Munition?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Neun Diabolos im Test - Was kann die Low-Budget Munition?

    Das Ziel ist klar im Visier, die Atmung kontrolliert während der Finger den Abzug langsam bis zum Druckpunkt zieh, ein letzter Kontrollblick und Schuss!
    Sicher einen Volltreffer gelandet zu haben wird das Ergebnis begutachtet. Das Diabolo schlug weit neben dem gewünschten Punkt im Ziel ein, dass darf doch nicht wahr sein, diese billigen Diabolos...

    So mag es dem ein odere anderen Freizeitschützen ergehen und es wird die schlechte Schussausbeute auf das Geschoss geschoben.
    Inwiefern die billigen Diabolos geeignet sind und mit welcher Fehlertolleranz man rechnen muss, soll dieser kleine Test zeigen.

    Unter die Lupe kommen 9 Diabolos aus verschiedenen Preisklassen.
    1. Umarex Mosquito (500stk) 2,98€
    2. H&N Econ (500stk) 3,29€
    3. RWS Basic Line (500stk) 2,49€
    4. RWS Geco (500stk) 2,65€
    5. H&N Sport (500stk) 4,90€
    6. H&N Barracuda Power (200stk) 3,89€
    7. JSB Exact (500stk) 8,90€
    8. ZIS Special Air Gun Pellts
    9. Walther High Power Pellets (50stk) 2,89€


    Bis auf die JSB Exact und die H&N Baracuda Power handelt es sich um Flachkopfdiabolos. Während die Umarex Mosquito und die ZIS Special Air Gun Pellets geriffelt sind, kommen die anderen als glatte Version daher. Die Walther High Power Pellets stehen ausen vor, da es sich dabei um ein Plastikgeschoss mit Stahlkern handelt.


    Getestet wurden die Diabolos auf meinem kleinen Schießstand im Keller. Der kleine mittlere Edelstahl Kugelfang wird mit 14cm x 14cm Luftgewehrscheiben ausgestattet und aus 9,5m Entfernung beschossen.


    Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten wird mein Haenel 300 auf einer selbstgebauten Halterung aufgelegt. So wird der Unsicherheitsfaktor schlechter Schütze nahezu eliminiert.
    Es sieht zwar nicht ganz so professionell aus, leistet jedoch seine Arbeit und erfüllt den geforderten Zweck.


    Für den Schützen sieht das ganze dann wie folgt aus:


    Ein Walther 4x32 Compact soll das Zielen erleichtern. Es sitz durch die, für eine 11mm Schiene gedachten, Montageringe auf der 13mm Schiene des Gewehrs leicht schief. Eingeschossen ist es genau auf diese Distanz.


    Nun zum eigentlichen Test:

    Es wurden jeweils 5 Schüsse aus 9,5m aufgelegt und im sitzen abgegeben. Die Treffer werden wie folgt gewertet: Der höchste angekratzte Ring zählt, dabei gibt der innere schwarze Kreis 9 Punkte und die weiße Mitte 10.

    1) Umarex Mosquito
    Qualität: 7/10
    Gewertete Treffer: 44/50
    Preis-Leistung: 8/10
    Gesamtwertung: 8/10


    2) H&N Econ
    Qualität: 6/10
    Gewertete Treffer: 38(45)/50
    Preis-Leistung: 7/10
    Gesamtwertung: 8/10
    Bemerkung: Die Diabolos schießen mit konstantem Versatz. Schießt man das Gewehr darauf ein, können bessere Ergebnisse erzielt werden, weshalb die gewerteten Treffer aufgewertet wurden.



    3) RWS Basic Line

    Qualität: 6/10
    Gewertete Treffer: 42/50
    Preis-Leistung: 7/10
    Gesamtwertung: 7/10


    4) RWS Geco
    Qualität: 9/10
    Gewertete Treffer: 39/40
    Preis-Leistung: 10/10
    Gesamtwertung: 10/10
    Bemerkung:
    Der Ausreiser lag am Schützen, daher wurden nur 4 Schüsse gewertet.



    5) H&N Sport
    Qualität: 9/10
    Gewertete Treffer: 45/50
    Preis-Leistung: 7/10
    Gesamtwertung: 8/10


    6) H&N Baracuda Power

    Qualität: 7/10
    Gewertete Treffer: -/50
    Preis-Leistung: -/10
    Gesamtwertung: -/10
    Bemerkung:
    Kein einziger Schuss traf das Ziel. Die Diabolos sind zu schwer für mein Haenel 300 und sind daher aus der Wertung genommen.
    7) JSB Exact
    Qualität: 9/10
    Gewertete Treffer: 47/50
    Preis-Leistung: 8/10
    Gesamtwertung: 9/10



    8) ZIS Special Air Gun Pellts
    Qualität: 3/10
    Gewertete Treffer: 38/50
    Preis-Leistung: - /10
    Gesamtwertung: 5/10
    Bemerkung:
    Die Diabolos sind laut Recherche über 30Jahre alt. Die Qualität schwankt sehr stark, manche Diabolos passen und schießen ganz ok, anderen sind zu groß oder viel zu klein.


    9) Walther High Power Pellets

    Qualität: 8/10
    Gewertete Treffer: 29(35)/50
    Preis-Leistung: 4/10
    Gesamtwertung: 6/10
    Bemerkung: Die gewerteten Treffer sind nicht Ideal, allerdings eine schön Gruppe, daher leichte korrektur der gewerteten Treffer.



    Fazit:
    Es zeigt sich, dass es nicht immer teuer sein muss. Die RWS Geco sind klare Testsieger und kosten gerade einmal 2,65€ pro 500Stück. Im Low-Budget Bereich gibt es große Unterschiede, während die H&N Eco, sowie die RWS Basic Line vom Schussbild und der Qualität im schlechteren Bereich liegen konnten die Umarex Mosquito gut Punkten.
    Auf weitere Entfernung spielen die hochwertigen JBS Exact sicher bessere Arbeit als die Gecos und sind deshalb im Field Target enorm verbreitet, weshalb ich diese ebenfals uneingeschränkt empfehlen kann.
    Klare Kaufempfehlung geht an die RWS Gecos, alles andere werde ich zum Plinken leerschießen und danach höchstwahrscheinlich nicht mehr kaufen.
    Die H&N Baracuda Power sind schlichtweg zu schwer für ein schwaches Haenel 300, dass trotz seines alters einen guten Dienst leistete.
    Um ein paar Flaschen oder harte Gegenstände zu zertrümmern werden die Walther HPP verwendet, gut dass ich mir nur ein kleines 50er Pack gekauft habe, denn besonders Präzise sind sie nicht.

    Abschließend lässt sich sagen, das der Test für mich sehr hilfreich war. Ich würde jedem empfehlen sich im klaren zu werden, welches Diabolo in seinem Gewehr am besten Funktioniert, denn hier gibt es große Unterschiede...

    LG Chris