Pistole 9mm: Röhm RG 88 Steel Finish/Carbon "Sonderedition"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pistole 9mm: Röhm RG 88 Steel Finish/Carbon "Sonderedition"

    Röhm RG 88 Steel Finish / Carbon



    Technische Daten
    Hersteller: RÖHM, Sontheim, ab 2010 Umarex
    Modell: RG88
    Typ: SA/DA
    Kaliber: 9mm P.A.
    Länge: 159mm
    Breite: k.A.
    Höhe: k.A.
    Gewicht: 580g
    Kapazität: 7 Schuss
    PTB: 670
    Baugleich mit der Mauser HSC 90 PTB 722


    Bisherige Ausführungen
    - brüniert, Kunststoffgriffschalen (schwarz)
    - vernickelt, Kunststoffgriffschalen (schwarz/ Holz)

    - Altnickel Schlitten, Kunststoffgriffschalen (schwarz)



    Die Röhm RG 88 wurde von 1994 bis April 2010 von der Firma Röhm in Sontheim gefertigt, ab April 2010 wurde die Firma Röhm, durch die Firma Umarex übernommen und produzierte die RG 88 und andere Modelle weiter.

    Anfang 1994 gab es die Röhm RG 88 mit einem M10 Gewinde, was ca. bis 1998 produziert wurde. Ab 1999 kam das Standard M 8 Gewinde, so wie es bei den Modellen RG 96 und Vektor CP1 bereits vorhanden war.

    Seit dem Jahr 2011 hat die Firma Umarex ein neues Beschichtungsverfahren mit verschiedenen Modellen auf den Markt gebracht, darunter fallen nicht nur Röhm Waffen wie Vektor CP1 und RG 88, sondern auch bereits bestehende Umarex Modelle, wie die H&K P30 und Walther PP.



    Das sogenannte Steel Finish ist eine Art gebürstete Vernickelung mit einen Goldstich und Glanz, ähnlich der älteren Röhm Modelle, da das bisherige Steel Finish von Umarex ( Reck Miami 92) eher silber/grau wirkte.

    Die Röhm RG 88 hat kein originales Vorbild, sondern ist eine eigens entworfene Waffe der Firma Röhm, doch Ähnlichkeiten mit der Röhm 735/725 sind unbestritten, so könnte man die RG 88 auch als kleinen Bruder der 735/725 bezeichnen.

    In Sachen Qualität, Verarbeitung, Zuverlässigkeit und Funktionalität überzeugt die RG 88, was nicht nur an der Konstruktion, wie interner Schlittenfang, sondern auch an den vielen Stahlteilen wie Lauf, Stoßboden, Schlagbolzen und einigen inneren Funktionsteilen liegt. Wegen ihrer kompakten Größe eignet sich die Röhm RG 88 gut zur Selbstverteidigung oder für den harten Silvester Einsatz, wo man auch mal eben 500 Schuss ohne Probleme durchjagen kann, da die RG 88 praktisch nicht munitionsfühlig ist und zu dem recht leicht in der Handhabung ist.

    Als Umarex die Firma Röhm übernahm, hatten einige Sammler bedenken bezüglich der Qualität der neu gefertigten Röhm Waffen durch Umarex, jedoch bemühte sich Umarex diese Qualität bei zu behalten, was ihnen auch bis jetzt gelang.

    Einzige Neuerung durch Umarex war die Beschriftung der Röhm Waffen. So wurde das ursprüngliche Röhm Spannwerkzeugsymbol durch ein herkömmlich „Ö“ ausgetauscht und die
    Beschriftungen der Waffen erfolgte durch einen aufgedruckten Schriftzug, statt einen ursprünglich in den Schlitten eingelassen Schriftzug.

    Röhm RG 88 Neu Beschuss 2011 ( Umarex Produktion)



    Röhm RG 88 alt Beschuss 1994- April 2010 ( Röhm Produktion)



    Bisher aufgetretene Defekte

    Allgemein gab es bisher kaum bekannte Defekte, bis auf einen bekannten Fall, wo sehr viele Stop Blitz Patronen verwendet wurden und der Lauf beziehungsweise das Patronenlager nach und nach verstopfte, da sich immer wieder Teile der Patronenplastikkappe lösten und das Patronenlager Stück für Stück verstopften. Dadurch kam es in dem Patronenlager immer mehr zu einem Überdruck, bis dieser zuletzt zu hoch wurde und der Schlitten riss.

    Aber wenn sich bei einer einmaligen Sache die Plastikkappe vollständig löst und das Patronenlager verstopft, gibt es zwar auch einen erhöhten Druck, jedoch führt dieser bei der RG 88 nicht zwangsläufig zu einem Schlittenriss, sondern hält diesen praktisch immer stand.

    Ansonsten gab es bisher noch zwei Fälle bei der die RG 88 in Verbindung mit Röhm Schalldämpfern und einer hohen Schusszahl im Bereich der Schlittenfanghalterung am Schlitten ein Stück ausbrach.


    Fazit

    Die RG 88 ist aufgrund dieser wenig bekannten Ausfälle einer der besten Schreckschusswaffen au dem Markt, da diese praktisch nie Ausfälle hat, eignet sie sich somit zur Selbstverteidigung und durch die Robustheit und geringe Munitionsfühligkeit auch für Silvester, da sie praktisch jeden Munitionshersteller frisst, auch die, die etwas schwächer geladen sind.


    Insgesamt ist dieses neue Steel Finish sehr gelungen und sieht optisch echt Klasse aus, so kann ich jedem Sammler nur raten, eines dieser Modelle zu kaufen, da es etwas Vergleichbares bisher nicht gegeben hat.

    Die Röhm RG 88 ist ein echter Zugewinn in meiner Röhm Sammlung geworden und reiht sich jetzt zu den alten RG 88 mit ein. Wem die Carbongriffschalen nicht gefallen sollten, kann sich auch ohne Probleme im Handel Holz- oder Kunststoffgriffschalen nachkaufen.

    Hier sind noch weitere Detail Bilder der von Umarex gefertigten Röhm RG 88 zu sehen:






    Für die ganz pingeligen Sammler kann ich nur sagen, dass bei diesen Modellen minimale Fehler vorhanden sind. Wenn man jetzt von einer alten Röhm RG 88 in Nickel ausgehen und diese mit einer 1 bewerten würde, so würde die Umarex RG 88 von mir eine 2 bekommen.

    Da ich von den Carbongriffschalen etwas enttäuscht bin, da diese nicht wirklich glänzend wie original Carbon sind. Über die Plastikgriffschalen wurde eine Carbonfolie übergezogen, was auch soweit gut gemacht wurde, nur im Inneren der Griffschalen sind Fehler zu erkennen.



    Ich hoffe dieser Testbericht hat euch gefallen.

    Bis zum nächsten mal, euer Cannyblue
    Bilder
    • DSC03234.JPG

      196,84 kB, 648×486, 11.169 mal angesehen
    • Röhm RG 88 Varianten.jpg

      101,29 kB, 519×389, 11.870 mal angesehen
    • DSC03268.JPG

      95,11 kB, 519×389, 8.812 mal angesehen
    • DSC03269.JPG

      117,17 kB, 519×389, 8.476 mal angesehen
    • DSC03270.JPG

      91,49 kB, 519×389, 329 mal angesehen
    • DSC03271.JPG

      104,85 kB, 519×389, 8.742 mal angesehen
    • DSC02441.JPG

      111,44 kB, 519×389, 7.968 mal angesehen
    • DSC02442.JPG

      98,52 kB, 519×389, 7.839 mal angesehen
    • DSC03275.JPG

      70,5 kB, 519×389, 8.130 mal angesehen
    • DSC03272.JPG

      68,57 kB, 519×389, 7.798 mal angesehen
    • DSC03273.JPG

      88,29 kB, 519×389, 7.677 mal angesehen
    • DSC03276.JPG

      87,95 kB, 519×389, 7.648 mal angesehen
    • DSC03278.JPG

      73,25 kB, 519×389, 7.521 mal angesehen
    • DSC03280.JPG

      115,04 kB, 519×389, 7.620 mal angesehen
    • DSC03281.JPG

      90,72 kB, 519×389, 7.556 mal angesehen
    • DSC03266.JPG

      99,96 kB, 519×389, 8.181 mal angesehen