Baikal IJ38

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Baikal IJ38



    Baikal IJ38

    Gesamtlänge: 1020mm
    Lauflänge: 445mm
    Gewicht: 2,0kg
    Kaliber: 4,5mm



    Das Baikal IJ 38 darf man getrost als "low Budget"-Luftgewehr bezeichnen. Es ist bei Frankonia für knapp 80 Euro zu bekommen.

    Der Schaft ist aus Kunststoff, er ist teilweise geriffelt und strukturiert, eigentlich ganz nett anzusehen (ist auf den Fotos leider fast nicht zu erkennen).



    Die Verarbeitung ist wie beim IJ61 "russisch rustikal", was aber angesichts des günstigen Preises in Ordnung geht.

    Die Kimme ist auf der eingefrästen 11m"schiene" angebracht. Die Aussparung der Kimme ist mir persönlich etwas zu gross im Verhältniss zur Dicke des Korns. Die Visierung ist voll einstellbar und auf 10-15m ausreichend präzise.



    Ein 4x32 Zielfernrohr steht dem Baikal allerdings auch sehr gut, grösser sollte es aber nicht sein, da es sonst auf dem recht kompakten Gewehr unpassend wirkt.
    Das Gewicht konzentriert sich auf Lauf und System, der Schaft scheint nichts zu wiegen, trotzdem ist das Baikal recht gut "ausbalanciert" und liegt gut im Anschlag.. alles natürlich im Verhältniss zur Preisklasse gesehen.



    Die V0 ist mit 160m/sec angegeben, was ich für realistisch einschätze.
    Eine Sicherung ist nicht vorhanden.

    Fazit:
    Das Baikal ist ein echtes Low-Budget-Gewehr bei dem die Preis/Leistung jedoch stimmt. Es ist für Dosen- und Entenkastenschiessen prima geeignet, überragende Präzision kann und darf man für knapp 80 Euro natürlich nicht erwarten. Mit seinen 2 KG Gewicht und relativ kompakten Maßen ist es auch gut für Jugendliche geeignet.

    PS: Das Zweibein dient nur der Standsicherheit fürs Foto, es ist nicht am Gewehr befestigt.

    Gruss, Jörg
    11.03.2002