AEG: Ak-47 Cyma (Cm.028)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • AEG: Ak-47 Cyma (Cm.028)

    AK 47 von CYMA



    Die AK-47 von Cyma (CM.028 ) wird in einer langen schwarzer Schachtel geliefert. Schon auf der Schachtel wird das System, dass sich Elektric Power nennt, erklärt. Ausserdem sind schon die wichtigsten Regeln und Vorsichtsmassnahmen aufgedruckt (auf Englisch versteht sich). Auch wird einem gross Angekündigt, das es sich um eine HOP UP Version handelt, was man bei einem Preis von 280.00 Franken auch erwarten kann.
    Nun, was enthält das Paket:


    - AK 47
    - Magazin
    - Akku
    - Ladegerät
    - Sling
    - Handbuch



    Handbuch

    Das Handbuch (Englisch und Chinesisch) erklärt die wichtigsten Regeln um Airsoft zu spielen. Auch sind Tipps für den richtigen Gebrauch vorhanden. Am Schluss ist noch ein ausführlicher aber auch ein wenig verwirrender Teil, indem erklärt wird wie die Waffe aufgebaut ist. Mit allen Schräubchen usw.



    AK 47



    Die AK 47 selbst besteht grösstenteils aus hochwertigem Plastik einzig der Lauf ist vollkommen aus Metall. Die AK 47 liegt äusserst gut in der Hand. Ihr Leergewicht, von ca. 2,9 KG bei einer Länge von 870mm fällt äusserst Positiv auf. Leider ist das Finish an dem Sport gerät nicht vollkommen. Kleine Kratzer können vorkommen und bei genauerem Betrachten bemerkt man doch einige Teile die leicht instabil wirken. (Bis jetzt hält die Waffe jedoch noch gut zusammen)





    Das HOP UP ist unter dem Cocking Lever gut versteckt und ist einfach per Hand zu verstellen. Hinzuzufügen ist, dass das HOP UP wirklich bemerkenswert genau ist. Nur eine leichte Verstellungen des HOP UP hat schon eine grosse Auswirkung des Schusses.





    Die Zielvisierung der AK 47 ist etwas klein geraten. Das Kimm lässt sich durch das Pressen beider Knöpfe die an den Seiten angebracht wurden verstellen. Jedoch ist die Kerbe zum anzuvisieren echt klein und im Eifer des Gefechts echt schwer zu finden. (Insider Tipp: Unbedingt eine Brille, die nicht anläuft tragen) Das Korn hingegen, muss mit einem mitgelieferten Schraubenschlüssel verstellt werden. Im Endeffekt, ist die AK 47 kein Gewehr mit dem man gut Zielen kann. Gutes Abschätzen ist da eher gefragt.





    Das Verstellen des Sicherheitshebel ist vor allem für die Waffenliebhaber, die eher den westlichen Waffen angetan sind, verwirrend. Die AK 47 hat drei Schussmodus. Steht der Bügel oben, ist die Waffe gesichert. Wird er eins runter gedrückt, schaltet er in Vollautomatik und erst wenn man ihn ganz nach unten drückt, ist er auf Einzelschuss.





    Der Akku wird bei der AK 47 hinten im Schaft platziert. Dies ist ein relativ einfaches Verfahren, dass in ein paar Augenblicken erledigt ist.



    Magazin


    Das Magazin ist typisch gekrümmt und aus Plastik. Nach Beschreibung des Handbuches passen genau 300 BB’s rein. Nach eigener Nachzählung (Via Speedloader) passen jedoch gut 550 BB’s rein. An alle die im Spiel lieber die Hand am Magazin als an dem Forder Gripp haben, muss ich eine schlechte Nachricht überbringen. Das Magazin wirkt relativ instabil an der Waffe und bei heftiger Handhabung könnte es gut sein, dass das Magazin bricht. Ausserdem hat das Magazin einen heraus stehenden „Gussrahmen“ der sich in der Hand nicht wirklich prickelnd anfüllt. Ansonsten ist das Magazin ein ganz normale High Magazin (Babyrassel).



    Sling



    Ein schöner grüner Sling mit einer schlechten Qualität. Obwohl meiner immer noch hält kenne ich viele bei denen er ständig abfällt oder schon längst gerissen ist.



    Akku



    Der Akku ist mit 8,4 Volt und einer Kapazität von 1200mAh sehr schnell verbraucht. Ich schätze ca. 1500 Schüsse. Daher empfehle ich einen Kauf von einem zweiten Akku. Da der Schaft in den der Akku reinkommt relativ gross ist, sollte es kein Problem sein einen grösseren- und leistungsmässig besseren Akku einzubauen.



    Ladegerät



    Das von dem Hersteller mitgeliefertem Ladegerät taugt nach den Worten des Verkäufers überhaupt nichts. Da es auch recht billig aussieht, hab ich mich entschieden es auch gar nicht auszuprobieren. Mir wurde empfohlen ein Akkugerät zu kaufen, dass Mikroprozessorgesteuert ist und über einen Abschaltmechanismus verfügt. Natürlich bin ich dieser Aufforderung gefolgt und hatte bis jetzt keine Probleme mit dem Akku.



    Technische Daten

    Die AK 47 hat eine Feder eingebaut, die es anscheinend auf 1.30 Joule 375fps bringen soll(Verkäufer). Leider konnte ich dies nie nachmessen aber ich denke es wir sich im Rahmen von 1.10-1.20 bewegen. Das Handbuch hingegen sagt das es 90m/sec sein soll. Die Kadenz liegt laut Handbuch bei 750 to 850 rounds/min.



    Schusstest



    Der Abstand betrug exakt 15 Meter. Zum Test wurden 0.20 Bio-BB's benutzt.


    Fazit

    Die AK-47 von CYMA kann Qualitativ nicht mit den grossen Marken mithalten. Dies war zu diesem günstigen Preis auch nicht zu erwarten. Was jedoch die Leistung angeht, so ist sie weit vorne im Rennen.
    Wichtig ist, mit dem Verkäufer eine Garantie auszuhandeln, da nicht alle Modell 100% einwandfrei sind. Einen lockerer Sicherheitsbügel, oder ein klemmender Einzelschuss kann schon mal vorkommen. Daher ist es am besten die Waffe gleich noch vor Ort zu testen und ansonsten wie schon mal gesagt, eine Garantie auszuhandeln.


    Da dies mein erster Testbericht war, hoffe ich auf verbessernde Antworten!
    Ich danke euch fürs Lesen:-)


    Mfg
    Foxdog
    Images
    • picture7gz2.jpg

      44.77 kB, 320×240, viewed 4,748 times
    • picture43editedml7.jpg

      41.37 kB, 320×240, viewed 4,011 times
    • picture45dp1.jpg

      42.71 kB, 320×240, viewed 4,053 times
    • picture44dw7.jpg

      44.47 kB, 320×240, viewed 4,004 times
    • picture12sn2.jpg

      40.42 kB, 320×240, viewed 4,004 times
    • picture29df5.jpg

      40.35 kB, 320×240, viewed 3,974 times
    • picture36uu2.jpg

      36.75 kB, 320×240, viewed 3,972 times
    • picture39op6.jpg

      26.61 kB, 320×240, viewed 3,962 times
    • picture10ns7.jpg

      49.29 kB, 320×240, viewed 4,015 times
    • picture56xe3.jpg

      38.84 kB, 320×240, viewed 3,894 times
    • picture49xz6.jpg

      39.41 kB, 320×240, viewed 3,965 times
    • picture23rd7.jpg

      43.53 kB, 320×240, viewed 3,915 times
    • picture52nn7.jpg

      47.7 kB, 320×240, viewed 3,900 times
    • picture53pd9.jpg

      40.96 kB, 320×240, viewed 3,892 times
    • Zielscheiben Bild bearbeitet.jpg

      26.68 kB, 600×450, viewed 3,922 times

    The post was edited 3 times, last by germi ().