AEG: Classic Army M15A4 Carbine

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • AEG: Classic Army M15A4 Carbine

    Hallo!

    Hier kommt mein erstes Softair Review zu meiner ersten S-AEG. :)

    Es handelt sich um die Classic Army M15A4 Carbine.

    die Review ist wie folgt gegliedert:

    1. Erster Eindruck / Kaufentscheidung
    2. Nähere Betrachtung der Waffe & Verarbeitung
    3. Schusskraft & Einsatz
    4. Akku und Zubehör
    5. Fazit


    --------------------------------------------

    [GLOW=red]1. Erster Eindruck / Kaufentscheidung[/GLOW]


    Ich wollte schon lange eine Waffe die nicht wie meine letzten (G36 und TM G3 Spring) billig aus Plastik sind und die man weder zerlegen noch sonstwas dran machen kann, haben.
    Also begab ich mich auf die Suche nach einer ordentlichen SAEG.
    Nach vielem Suchen kam ich erst auf die GR16 von G&G die es bei KoZe in meiner Preislage (329 -339€).
    Nach einige Forschungen war ich dann aber doch abgeschreckt, weil es bei KoZe wohl starke Qualitätsmängel bei dieser Waffe gab.
    Tokyo Mariu kam auch nicht in Frage, weil die Waffen 1. nicht komplett aus Metall bestehen (was ich bei solch einem Preis definitiv verlange) und 2. die Schusskraft nicht so gut ist wie bei anderen.
    So kam ich dann auf die M15A4 Carbine von CA. Nach einigen Reviews die ich mir mühsam zusammengesucht hatte (eine hier aus dem Forum) hatte ich wohl alle Vor- und Nachteile der Waffe gelesen und entschied mich schlussendlich für sie.

    Die Waffe besteht komplett aus Metall (bis auf die Schulterstütze und der Griff (vorne und beim Abzug). Aber das ist keine billig Plaste (oder solche wie am G3) sondern richtig wie bei einer echten Waffe.
    Mehr dazu findet ihr im 2. Punkt.


    [GLOW=red]2. Nähere Betrachtung der Waffe & Verarbeitung[/GLOW]



    In dieser Verpackung kam meine AEG bei mir an. Viel war natürlich nicht in der Packung. Die Waffe und ein Magazin.
    Die Markings sind CA typisch von Armalite und alle Waffen sind durchnummeriert. Wie in folgendem Bild zu sehen



    Ansonsten ist die Waffe mehr als nur stabil gebaut, denn die Waffe besteht schließlich komplett aus Metall. Die verbaute Plastik macht auch nicht den Eindruck, dass sie irgendwann mal abbrechen würde. Sie fühlt sich an, wie die Plaste vom G36 (ich meine das original G36 - ich war beim Bund).
    Also ich habe da auch keine Bedenken, dass die Waffe mir irgendwann mal durch nen Sturz kaputt geht.

    Besonderheit der M15A4 ist der abnehmbare Tragegriff. Darunter befindet sich eine Weaverschiene auf der ihr Dinge montieren könnt (mehr dazu unter Zubehör).

    Zum Thema Lackierung:

    Ich habe von einigen gelesen, dass die Lackierung sehr dünn sein soll und sofort verkratzt. Ausserdem lass ich, dass sich die Lackierung teilweise mit dem Fingernagel entfernen lässt.
    Das war meine größe Befürchtung, die sich in keinster weise bestätigt hat.
    Nur mit nem richtigen Schraubenzieher schafft man es Kratzer da rein zu bringen. Von allein oder durch Zweige von Bäumen im Wald geht die Lackierung noch lang nicht ab.
    Natürlich muss man bedenken, dass die von mir gekaufte Waffe sehr neu ist und die Reviews im Internet teilweise 1 1/2 Jahre alt sind.

    Also an der Verarbeitung gibts nichts zu meckern. Nichts knartzt, wackelt oder ist los.

    Zum Thema "wackelndes Magazin":

    Oft hab ich gelesen, dass das Magazin extrem wackeln soll.
    Dass das Magazin wackelt stimmt!! ABER: Nicht sehr. Wenn man läuft und hat die Waffe in der Hande merkt und hört man das überhaupt nicht.
    Nur wenn man echt dran wackelt merkt man, dass sie ein gewisses spiel hat.

    [GLOW=red]3. Schusskraft & Einsatz [/GLOW]

    Die Gearbox des M15A4 Carbine ist, um es vorweg zu sagen, keinesfalls so laut wie von manchen behauptet. Ich finde sie eher ruhig. Aber das hat für mich bei der Kaufentscheidung eh keine Rolle gespielt.
    Beim ersten Schusstest auf unserem Schießstand war ich mehr als nur überrascht und erfreut. Durch mein G3 war ich eine sehr hohe Genauigkeit gewöhnt.
    Das CA M15 schießt sehr präzise und vor allem kraftvoll!
    Meine ersten Tests machte ich mit 0,23'er Exel Munition. Schon da war ich nach dem einstellen des HopUps überrascht wie weit und stark die BBs fliegen.
    Mit meiner neuen 0,20 Muntion schieße ich noch viel weiter und fast genauso genau.

    Ich möchte hier nicht mit geschätzten Reichweitenangaben kommen, aber die 344Fps die überall angegeben sind hauen auf jeden fall hin (also 1J). Wenn nicht noch mehr, aber da kann man sich ja schließlich auch verschätzen.

    Schussleistungsfazit: Ich hätte die Waffe schwächer eingeschätzt, bin aber vollends zufrieden mit der Durchschlagskraft.

    [GLOW=red]4. Akku und Zubehör[/GLOW]

    Passend zum Gewehr habe ich mir gleich einen 2700mAH Akku bestellt, weil ich es durch meine Springs gewöhnt war nie irgendwelche Probleme zu bekommen was das schießen angeht. Deshalb sollte gleich ein ordentlicher Akku rein!
    Wir spielen 1x pro Woche bei uns. Einmal habe ich den ganzen Tag gespielt und unter der Woche vergessen den Akku aufzuladen (zwischendrin hat ich aus Spass auch mal wieder bissl geschossen) und so musste ich den Akku das nächste WE nochmal verwenden und hoffte das er auch hält.
    Nach noch einem kompletten Tag spielen wusste ich: Gut das du dir so einen starken Akku gekauft hast!
    Beim wiederaufladen stellte ich dann fest das der Akku immer noch 1/3 seiner Kapazität hatte. Also TOP!! Ich würde euch deshalb auf jeden Fall einen 2000mAH Akku empfehlen, damit ich auch mal richtig lang spielen könnt wenns sein muss.
    Denn nichts ist schlimmer, wenn dann im Match der Akku leer wird.

    Walther RedDot PS22

    Nachdem ich nun so viel Geld für das Gewehr ausgegeben hatte, wollte ich mir gleich noch ein RedDot holen, weil es sich einfach viel besser zielen lässt und ausserdem sieht es klasse aus.
    Auf folgendem Bild seht ihr das RedDot mal.

    Genauigkeit: Wo ich hinziele treff ich auch! Es ist absolut faszinierend, wenn man im Skirm ist, schnell einen gegner anvisiert und dann EXAKT auf den Punkt trifft.
    Fazit: Das RedDot ist genial! Zumal es schon eine Vormontierte Weaver Schiene dran hat.





    [GLOW=red]5. Fazit[/GLOW]


    Ich bin mehr als nur froh mir dieses Gewehr gekauft zu haben! Inzwischen habe ich etwa 3000 Schuss damit geschossen und es läuft wie eine eins, hat nicht an schusskraft verloren und hat keine Kratzer. Es sieht wie neu aus.

    Ich kann diese Airsoft jedem Fan dieses Gewehres (ich finde es sieht einfach geil aus, obwohl es nunmal leider schon viele haben) uneingeschränkt empfehlen!
    Man kann mit der M15 nichts falsch machen!

    Hier noch ein paar Bilder:








    Ich hoffe euch hat meine Review gefallen und ihr habt was davon!

    mfg,
    Neo
    Images
    • 1.jpg

      35.61 kB, 600×450, viewed 12,323 times
    • 2.jpg

      27.19 kB, 600×450, viewed 12,165 times
    • 3.jpg

      37.73 kB, 600×450, viewed 12,231 times
    • 4.jpg

      35.44 kB, 600×450, viewed 12,261 times
    • 5.jpg

      35.8 kB, 600×450, viewed 12,080 times
    • 6.jpg

      29.56 kB, 600×450, viewed 11,955 times

    The post was edited 2 times, last by germi ().