Spring: Beretta 92 FS HME (Umarex)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Spring: Beretta 92 FS HME (Umarex)

    Einleitung:

    Hier kommt nun der Test zur KWC Beretta 92 FS in der HME-Ausführung für Umarex produziert und durch selbe mit Beretta-Markings auf den Markt gebracht.

    Beretta 92 FS HME


    Der typische Umarex-Beretta-Karton (im Hintergrund italienische Carabinieri). Die wichtigsten Daten sind noch einmal aufgedruckt.

    Technische Daten:

    Name: Beretta 92 FS HME
    Kaliber: 6mm BB
    Magazinkapazität: 12 Schuss
    Gewicht: 635 Gramm
    Länge: 216 Millimeter
    Energie: < 0,5 Joule
    UVP (06/2020): 34,95€

    Nun gehts ans eingemachte.

    Erstes Öffnen der Verpackung:



    Die Waffe wird wie gewohnt von KWC in einem Kartondeckel aus Pappe mit Styroporeinlage geliefert. Mit dazu gibt es die typische Umarex-Bedienungsanleitung, 100 0,20 Gramm BBs und natürlich die Waffe selbst. Die Waffe macht schon beim in der Verpackung liegen einen guten Eindruck.

    Handling / Verarbeitung:


    Die offiziellen Beretta-Markings sind auf dem Verschluss aufgelasert. Auf dem Griffstück findet man noch das Logo sowie den Original-Herstellernamen. Die originale Flügelsicherung, welche detailgetreu mit einem roten Punkt versehen ist, ist leider nicht funktional.


    Auf der rechten Seite ist am Griffstück dasselbe Spiel zu sehen. Auf dem Verschluss findet sich hier das Originalkaliber, sowie die Lizenzhinweise durch Umarex. KWC aus Taiwan ist der Hersteller, daher Made FOR Umarex. Am Griffstück ist noch eine eingestanzte fortlaufende Seriennummer zu sehen, sowie die Umarex-typische Schiebesicherung, welche den Abzug ohne Funktion hinterlässt.

    Die Verabeitung weiß zu gefallen. Das Gewicht ist mit knapp über 600 Gramm ordentlich (natürlich nur die Hälfte des Originalgewichts) und es sind kaum störende Grate an der Waffe zu finden. Es muss dazu gesagt werden, dass wir es hier auch mit einem Modell aus der HME (Heavy Metal Energy) Reihe von Umarex zu tun haben - heißt dementsprechend viel Metall. Das beschränkt sich bei der Waffe jedoch auf Verschluss, sowie Lauf. Hinter den Griffschalen ist jeweils noch eine Metallplatte verbaut, um das Gewicht zu erhöhen. Das Kunststoffgriffstück fühlt sich dem Preis entsprechend an und nicht so billig, wie bei vielen anderen Günstig-Airsofts. Kimme und Korn sind mit weißen Punkten hinterlegt, so dass ein schießen bei dämmrigen Licht kein Problem darstellt. Der Abzug hat einen fühlbaren Punkt bei dem der Schuss bricht. Leider ist wie weiter oben bereits erwähnt die Original-Sicherung komplett Fake und mit in den Verschluss gegossen, so dass man sich mit einer gut funktionierenden Schiebesicherung begnügen muss. Sehr schön: Die Waffe kann wie das Original zerlegt werden!


    Leider auch nur 12 BBs Kapazität, obwohl im Magazin Platz für mehr gewesen wäre. Die Feder kann fürs beladen arretiert werden. Das Magazin ist gut verarbeitet.


    Ein scharfer 9mm-Lauf wird angedeutet. Der eigentliche BB-Lauf beginnt erst sehr weit hinter der Mündung (> 3cm). Leider ist der BB-Lauf förmlich silbernd schimmernd, also immer zu sehen.


    Der Verschlussfanghebel ist auch bei diesem Modell leider Fake. Er hält den Verschluss somit bei erneutem repertieren bei leerem Magazin leider nicht hinten.

    Schießerfahrungen:

    Die Waffe schießt "out of the Box" sehr gut! Ich hatte zu Anfang nur lediglich das Problem, dass die Waffe beim Hersteller förmlich in Öl gebadet wurde. Das hatte zur Folge, dass die ersten 50 verschossenen BBs sehr ölig waren und dies dann auch auf die Ziele abgegeben haben (richtige nasse Flecken vom Silikonöl in den beschossenen Pappkartons). Bei der Waffe habe ich konstant 0,45 Joule gemessen. Die 0,5 Joule sind also sehr gut ausgereizt worden. Pappkartons, auch dickwandige werden zumeist durchschlagen, Getränkedosen massiv verbeult. Auf 7 Meter geschossen sind die Ergebnisse des Schusstests sehr ansehnlich.

    7 Meter - stehend - beidhändig:


    Mit der Beretta 92 FS sind out of the Box aus sehr gute Schießergebnisse möglich!

    Fazit:

    Die Beretta 92 FS von Umarex vertrieben und von KWC aus Taiwan hergestellt hinterlässt bei mir einen sehr guten Eindruck: Optisch ist die Waffe sehr ahnsehnlich und kommt dem Vorbild doch schon nah. Die Waffe hat ein tolles Gewicht, eine sehr gute und angenehme Haptik und ist äußerst präzise für eine Billig-Airsoft. Die einzigen Wermutstropfen ist lediglich, dass die Sicherung Fake ist und das Magazin nur 12 Schuss fasst (das ist allerdings bei jeder KWC-Springer-Airsoft der Fall). Der Rest stimmt einfach. Für Funschützen und auch für Sammler kann ich hier durchaus eine Empfehlung aussprechen!

    DaWeTe, 22.06.2020