www.bdmp.de    

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CO2air.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DirtyCrow

Präzisionsschütze

  • »DirtyCrow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 15. November 2006

Herkunft: Nähe München

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Juni 2011, 17:24

Tippmann X7Phenom

Hersteller: Tippmann
Funktionsprinzip: Flex Valve
Kaliber: .68
Gewinde: A5
Antrieb: CO2, NO2 oder HP
Gewicht: 1,8kg (Werksangabe)
Länge: 50,2cm (Werksangabe)
Preis: 380€

Lieferumfang:

Die Phenom kommt im typischen Pappkarton inklusive Hopper, Inbusschlüsseln, Laufkondom, Fett und einem englischen Manual. Alles hat seinen Platz und der Karton kann problemlos als Guncase benutzt werden.



Ersteindruck und Handling:

Zunächst fallen als Unterschied zur alten X7 das schlauchlose Design, das kleinere Magazin, sowie der silberfarbene Alutrigger ins Auge. Body, Griff und Cyclone Feed sind weitestgehend gleich geblieben.
Wie von Tippmann gewohnt, präsentiert sich alles hochwertig, robust und ordentlich verarbeitet. Der Wahlhebel der Feuermodi arretiert sauber und gibt gutes Feedback, die Stellschraube für die FPS ist nun ähnlich der TM7 ein Lochkranz, allerdings an besser erreichbarer Stelle.



Auf dem Schießstand überzeugt die Phenom durch ungewohnt gute Ergebnisse. Maximale Schwankungen von 15FPS und ein Streukreis von ein-einhalb Bierdeckelgrößen auf 10m ist für eine Tippmann sehr ordentlich, was das angeht, ist den Amerikanern ein großer Schritt gelungen. Ebenso moderat der Luftverbrauch, ganze 1700 Bälle gehen mit einer 300bar Pulle aus dem Lauf, dabei wird die Luft gleich doppelt beansprucht, da ja auch das Cyclone Feed bei jeder Auslösung damit betreiben werden muss.


Fazit: Definitiv die beste Tippmann und endlich mit Valve zu einem stolzen Preis, zumal für den Auslandseinsatz noch ein kompletter Egrip fällig ist. In Relation dazu ergibt das CF und die damit verbundene Ersparnis am Hopper allerdings ein akzeptables Preis/Leistungs Verhältnis.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jonas97 (24.03.2014)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher