Posts by Athlord

    Der Ausdruck kommt aus den USA und bedeutet genutet oder (wie Markarov schrieb)kanneliert.

    Auf kannelierte Läufe gab es ein Patent für Mauser.

    Bei Revolvern dient es zur Gewichtsersparnis, bei Büchsenläufen auch und zusätzlich zum Vergrößern der Oberfläche zur besseren Wärmeabstrahlung.

    Gibt es inzwischen praktisch erfahrene Beispiele von WBK-Beantragungen für Salutwaffen, hinsichtlich des von einer Behörde akzeptieren Bedürfnisses?


    Man hört stets in den Foren, dass lediglich Theater- und Filmgedöhns etc. akzeptiert werden würde. Ist dem tatsächlich so?

    Konkret beantragt hat von denjenigen die dies äußern scheinbar jedoch noch niemand etwas.

    Im M-F-Forum hat jemand davon bericht, das Ihm die Eintragung der Salutwaffe auf seine WBK verwehrt wurde.

    Er hat auf der WBK ein gleiches Gewehr als scharfe Waffe eingetragen.

    Das Bedürfnis ist nicht annerkannt worden, man beschränkt sicht tatsächlich nur auf Brauchtumspflege, Film und Theater.

    Das Ende vom Lied, die freien Teile als Ersatzteile behalten und die "Restwaffe" wurde zur vernichtung abgegeben.

    Moin,

    der neueste Trend ist die formulierung:

    Artikel ist lieferbar (Grüner Punkt)

    Da denkt man dann, ist am Lager.. aber weit gefehlt!

    Im Warenkorb steht dann: Artikel ist lieferbar innerhalb von 2 Wochen

    Das wird gerne mal übersehen...

    der wird chon seit Monaten bei egun angeboten, ursprünglich sollte der 750,-€ kosten:

    Soll ja immer noch 750€ kosten, deshalb ist es auch noch da.

    Der hat inzwischen vermutlich so viel wie das Gewehr wert ist

    an Egun-Gebühren bezahlt weil er glaubt es stünde irgendwann

    doch noch ein Dummer auf.

    Aktuell ist er auf 699,90€ - das aber schon seit 2 Wochen...

    Wenn man verfolgt, zu welchen Preisen Mars 115 oder VZ47 in den letzten Wochen verkauft wurden, da kann man nur noch staunen.

    Das kann ich so bestätigen - bin auch bei Vodafone.

    PS: So ein Dreck wie Denix würde mir nicht ins Haus kommen.

    Das sehe ich genauso. :D
    Aber eine Shoei muss man sich schon leisten wollen - so man eine bekommen kann.
    Möglicherweise wird ja die Chance von Herstellern erkannt und es wird in Zukunft die eine oder andere Deko geben.

    Hallo,
    ich bin vor einiger Zeit zu einem Mars 115 gekommen.
    Der äußere Erhaltungszustand ist generell gut und man kann damit Rundkugeln bewegen...
    An der Mechanik haben sich wohl schon mehrere Vorbesitzer "vergangen".
    Zum einen funktioniert die Flügelsicherung nicht und zum anderen ist am Kolben und Stoßrohr "manipuliert" worden.
    Und natürlich fehlt die federbelastete Kugel, welche die Rundkugeln im Lauf fixieren soll....
    Beim Waffencenter Gotha habe ich die erforderlichen Ersatzteile bestellt.
    Meine herausforderung besteht darin, das ich bisher keine Explosionszeichnung (die hier im Forum verlinkten sind tot) oder Reparaturanleitung finden konnte.
    Insbesondere zur Flügelsicherung wäre mir das wichtig.
    Ich habe Feinmechaniker gelernt, zerlegen und montieren ist also nicht das Problem, auch eine Drehmaschine habe ich zur Verfügung.
    Heute Abend werde ich einmal Bilder vom derzeitigen Zustand nachreichen.

    Die Boten die ich hier so sehe, schaffen es gerade mal die Sendungen auszuliefern. Ich wüsste nicht, wie die noch Zeit für etwas anderes finden sollten. Falls sie einen Verdacht haben und eine Sendung öffnen, dürfte dies einiges an Aufwand nach sich ziehen. Ich glaube nicht, dass dies ein Bote häufig machen wird.

    Das wird sich weisen...
    Dank Livetracking kann man sehen das unser DHL-Zusteller gegen 12:00 Uhr immer an der gleichen Stelle hält und vermutlich Pause macht, jedenfalls bewegt sich dann 40 Minuten lang nix.
    Ich habe auch schon gesehen, wie sich Paketzusteller in einem Industriegebiet getroffen haben und es Pakete ausgetauscht wurden.
    So wird sich bestimmt auch ein Zeitfenster finden, wo man mal schnell die Pakete "begutachtet" die beim Beladen aufgefallen sind.... :whistling:


    Erst vor ein paar Tagen hat ein Arbeitskollege erzählt, das er gerade im Streit mit einem „Paketbeförderer“ ist, weil ein versichertes Paket „verschwunden“ ist und anscheinend war der Inhalt des Pakets ein paar hundert Euro wert und der „Paketbeförderer“ (Name will ich nicht nennen) ist höchstens bereit 50.-€ Entschädigung zu zahlen.. Mein Arbeitskollege ist stinksauer und überlegt einen Anwalt einzuschalten..

    Hallo,
    da muss zuert die Frage nach einer Transportversicherung gestellt werden,
    bzw. der Paketbeförderer in seinen Beförderungsbedingungen konkrete Angaben mach bis zu welcher Höhe
    das Paket versichert ist oder er bei Verlust haftet.

    Moin,
    ward Tied dat ick me vorstellen deit...
    /Plattdeutsch OFF/


    Mein Name ist Jürgen, bin 60 Jahre alt und lebe im Norden der Republik.
    Ich bin auf das Forum gestoßen als ich Info´s zur VZ 47 "Luftpumpe" :D gesucht habe.
    Hab mir so ein Ding besorgt und man kann damit ganz nett im Keller (und nur dort) rumplüstern.


    Hier scheint ja eine recht entspannte Atmoshäre zu herrschen, in anderen Foren erlebt man leider viele Leute die Corona unentspannt unterwegs sind.
    Freue mich das eine oder andere hier zu lesen und zu lernen.
    Bis denne
    Jürgen