Posts by CoffeeBean

    @CoffeeBean Das ist sehr interessant.
    Wie groß sind die Durchschußkanäle? Wie ist die Schalldämpfung?

    Für 4,5mm nehme ich ein 6mm Loch und 7mm für 5,5mm.
    Gefühlt funktioniert es sehr gut. Ohne SD sind meine LGs/LPs zu laut um sie in der Wohnung zu schießen aber mit geht das ohne Probleme. Meine FX Dreamline schieße ich damit auch noch um 22Uhr.


    Muss es nochmal messen aber ich meine das meine Rotex RM8 ohne SD um die 99dB schafft. Mit SD sind es glaube ich um die 80dB. Wobei der meiste Krach nun vom Lauf kommt (gemessen mit Handy).
    Es macht aber auch einen großen unterschied wo ich schieße. Die vollen 10 Meter bekomme ich nur vom Bad aus hin. In einem Raum mit Kacheln an der Wand wirkt alles SEHR viel lauter.


    Ich muss mir bei Gelegenheit eine Stormrider besorgen und ein Laufgehäuse drum bauen.

    Vielleicht hat er sich unklar ausgedrückt. Da wird sicher kein kompletter Schalli aus dem Drucker kommen. Wenn er sich nur diese Kammern-Elemente druckt, wie das oben auf dem Bild, sehe ich da kein Problem.

    Das ist richtig. Es geht um die Kammern.
    Ich meine das wir das Thema auch hier im Forum besprochen haben. Selbst herstellen ist in Ordnung so lange man einen SD markiert das er nur für Freie Waffen benutzt werden darf.
    Gleichgestellt im Sinne von nur F mit F. Sonst dürfte man nicht mal das Innenleben optimieren da die Kammern ja relevante Teile sind.


    Das war natürlich nur eine Besprechung im Forum und keine Beratung durch einen Anwalt.

    Hallo zusammen,


    seit einigen Wochen teste ich verschiedene Schalldämpfer die ich mit meinem 3D Drucker herstelle. Vor kurzem habe ich eine gedruckte Kammer mit schrägen Elementen entworfen die den Luftstrom besser in die Kammer lenken sollen.


    Das Ding dämpft auch sehr gut aber es hat enorme Auswirkungen auf die Präzision. Ich habe schon öfter gehört das es passieren kann aber nie gesehen wie sich das Schußbild verändert.




    Das ist mein neustes Design der Kammern. Die Luft wird durch die schrägen Elemente (blau) in der Kammer verwirbelt damit sie möglichst lange in der Kammer bleibt. Das Prinzip wird wohl bei SDs für richtige Schußwaffen verwendet.
    Bei LG/LP kann das richtig problematisch werden....




    Das ist meine FX Dreamline auf 10 Meter.
    Der SD mit neuem Design hat einen Durchmesser von 32mm und enthält drei der oben abgebildeten Kammerelemente.
    Das alte Design ist mit 35mm etwas dicker, nutzt fast die gleiche Kammern aber ohne zusätzliche Elemente zwischen den Deckeln.
    Jeweils sechs Schuß pro Spiegel mit H&N FTT 4,51mm auf 10 Meter. Der Schalldämpfer wurde vor jedem Durchgang neu montiert.


    Interessant ist auch das die Diabolos aus dem neuen Design etwas langsamer raus kommen. Das sind Durchschnittswerte von jeweils 12 Schuß.
    Altes Design: 152,2m/s mit SD 0,9m/s
    Neues Design:153m/s mit SD 0,9m/s

    Ich habe im FX Dreamline Thread einige Diabolos auf 10 Meter getestet. Mit gleicher Waffe war von "habe ich die Zielscheibe überhaupt getroffen?" bis zu einem ~5mm Loch alles dabei.


    Diabolos die in einem Gewehre richtig gut funktionieren würde ich aus einem anderen nicht einmal schießen.

    Meine ist eine Bullpup. Aber ich hatte auch schon vor langer Zeit bestellt.

    Kannst dich auf was freuen. Die habe ich auch und bin sehr zufrieden.


    Das mit dem hoch tunen kann ich bestätigen. Habe am WE probiert etwas mehr raus zu holen da meine H&N FTT nur um die 6,5J schaffen.
    Bin von 153m/s auf 155m/s gekommen aber nur mit minimalem drehen am Regulator. Mehr druck und es wurde weniger konstant. Teilweise ging es auf unter 150m/s runter.


    Meine Dreampup ist ab Werk echt gut eingestellt. Schade das die Munition so unterschiedlich ist.

    Aber die Rundkopf (Sniper Light, oder Medium) gehen schon durch, auf 10 Meter. Zumindest meine Erfahrung

    Habe es gerade nochmal probiert und bin tatsächlich mit einer Sorte durch gekommen.
    Die JSB "exact" kommen zwar dicht an die 7,5J aber da sie so weich sind verformen sie sich bestimmt zu schnell.
    Die Dose steht von selbst auf einem Brett und wird nicht fixiert.


    Mit meiner FX Dreamline in 4,5mm. Geschwindigkeit ist V0, Dose steht 10 Meter entfernt.
    * H&N excite coppa Spitz 165m/s / 6.7J - ein Loch im Deckel
    * H&N Sniper light 156m/s / 6J - ein Loch im Deckel
    * H&N FTT 4,51mm 155m/s 6,7J - nur ein Loch im Deckel aber sehr tiefe Delle im Boden. Fast durch
    * H&N FTT Green 185m/s 6,3J - ging sauber durch. Loch in Deckel und Boden
    * JSB Straton 155m/s / 6,4J - ein Loch im Deckel
    * JSB "exact" RS 168m/s / 6.7J - ein Loch im Deckel aber ging nicht durch den Deckel
    * JSB "exact" 4,52 163m/s / 7,3J - ein Loch im Deckel



    Wie es Matt von Demoranch jedes Mal sag. "You need a small bullet going really fast to penetrate armor."
    H&N FTT Green for the win :thumbup::thumbup::thumbup:

    So steht es zumindest in der Anleitung. Da steht aber auch dass das Wasser bereits ab Werk drin ist. Hattest Du deine Pumpe schon mal auseinander?

    Ich muß ein anderes Modell haben. Ich hatte sie überwiegen zerlegt um sie zu ölen. Den inneren Kolben konnte ich aber nicht entfernen da ich nicht alle Muttern auf bekommen habe.
    Wasser habe ich keins gesehen und ich meine der Griff ist bei mir auch nicht dicht mit dem äußeren Rohr verschraubt.


    Interessant das es so unterschiedliche Modelle gibt.

    Bis auf die verkupferten Rabbit Magnum konnte ich bisher alle verkupferten von H&N schießen.
    Sinn macht das mMn nicht wirklich da bei uns eher die 7,5J das Limit ist. Auch die verkupferten Spitzdiabolos kommen nicht durch beide Seiten einer leeren Diabolo Dose durch.


    Gleiches mit hollow points. Ja die Crow Magnum geht ein wenig auf aber bei weitem nicht so wie man es auf Britischen YT Kanälen sieht.

    Und was mich noch mehr nervt: Diverse Diabolos - ich nutze H&N Field Target Trophy- bleiben auf den Zielen so fest kleben, dass sie nur mit Werkzeug wieder zu entfernen sind. Habe jetzt angefangen Silikonspray auf die Ziele zu tun - dadurch wurde es besser.

    Für die ersten Wochen habe ich Lithium Fett aufgesprüht aber das brauche ich mittlerweile nicht mehr. Die Enten sind mit einem leichten Bleifilm überzogen. Dadurch bleibt kaum noch etwas kleben und das was kleben bleibt fällt beim nächsten Schuß wieder ab.
    Anfangs war das aber echt übel. Es hatte sich eine ca 1cm dicke Blei Kruste gebildet die ich mit einer Zange entfernen mußte.

    Im Vergleich zu den Seilzuganlagen sind diese hier erheblich aufwendiger - aber wenn man die Anlage immer wieder platzsparend aufräumen muss oder die Seile eben im Weg sind, ist das die meiner Meinung nach beste analoge Lösung.

    Ja aufwendiger aber richtig gut für die Wohnung da man nicht jedes Mal den Seilzug spannen muß.
    Ich glaube ich habe mein neues Projekt gefunden. Das mit einem Arduino oder ESP Modul umsetzen damit man es mit einer schnurlosen Fernbedienung steuern kann. Das könnte was werden :D:D:D


    Danke für die Bilder!

    Ich habe mir vor einigen Monaten einen Kugelfang mit magnetischen Kippzielen gekauft. Ich schätze das ich mittlerweile 2000 Schuß 4,5mm und 3000 Schuß in 5,5mm auf die Enten geschossen habe. Die 5,5mm zur Hälfte aus 5 Metern und der Rest aus 9 bis 10 Metern Entfernung.
    So langsam biegen sich die Enten ganz schön nach hinten.
    Wie sieht es bei euch aus? Auch so verbogen? Wie oft kann man die Ziele wieder zurück biegen bis das Metall bricht?


    Im nachhinein hätte ich mir den Kasten mit den kleinsten Zielen kaufen sollen da die Enten selbst für meine Luftpistolen zu groß sind. Ich schieße eigentlich nur noch auf die Köpfe wodurch sich die Enten nicht nur nach hinten biegen sondern auch drehen. Die hinten links sieht echt mitgenommen aus ....


    Wie lange lebt so ein Kugelfang mit 7,5J LP/LGs?


    EDIT: Wer das Ding nicht kennt. Neu aus der Box stehen die Ziele alle grade vor einem. Das war einmal :):)
    Kann man auch gut an den Bleispritzern sehen. Die Spur wird immer länger


    Wir waren heute mal auf der Anlage und ich konnte die FX mal auf 50 Meter testen.

    Ist das die KK Bahn auf der Du schießt?
    Habe mich in meiner Gegend weiter umgehört wegen schießen auf dem KK Stand. Anscheinend ist nur der Club direkt um die Ecke so spießig. Da darf ich nicht mal mit ZF auf der 10 Meter Bahn schießen ..... Gnädiger weise darf ich mir aber ein LG vom Verein leihen.
    Das ist auch der Club der seine KK Bahnen nicht voll besetzt bekommt :rolleyes::rolleyes::rolleyes:


    Die anderen vier Clubs waren richtig freundlich nur leider momentan keine Chance als Gast. Tja denn vorerst nur Zuhause und Bogenschießen im Club. Hoffe es gibt bald einen Impfstoff.

    Wobei ich die auf dem Typenschild angegebenen max. 500 Liter/h bei 80 Zentimeter Hubhöhe für sehr optimistisch halte.
    Wenn ich den Wasserfluß meiner Pumpe betrachte dürften 300 Liter/h eher realistisch sein.


    Die Menge ist sicherlich übertrieben aber auch drauf achten das die Leistung der Pumpe auf Max steht. Das Gitter am einer Seite kann man drehen und damit die Leistung einstellen. Das sollte für unsere Zwecke ganz offen sein.

    10 Schuss auf 10m.
    Die Streukreise von 9 -10 mm macht selbst mein Chinakracher.
    10 m Tests sind der Klasse von Gewehren nichts sagend.
    Interessant wird es erst ab 25m.

    Das schon aber 5 bis 5,5mm schafft die Stormrider von meinem Bekannten auch auf 10 Meter nicht. Die Bilder von mir zeigen auch eher was für Munition meine mag und mit welcher sie gar nicht klar kommt. Wenn Moskitos schon auf 10Meter wie wild fliegen werde die auf 20+ Metern auch nicht besser.

    Da ich eh Schrauben kaufen musste habe ich nun die meisten gegen Torx getauscht. Leider konnte ich die Schraube am Hammer und am Spannhebel nicht tauschen da der Kopf zu groß ist. Hier braucht man eine Zylinderkopfschraube die kleiner als T20 ist.


    Ich habe alle bei screwsandmore.de gefunden. Alle außen liegenden sind schwarz


    Nr1 M5x20 Art-Nr.: 73802520TXSB_11260
    Nr2 M4x6 Zylinderkopf Art-Nr.: 14579246_4336
    Nr3 M4x25 Zylinderkopf Art-Nr.: 145792425_4350
    Nr4 M4x8 Art-Nr.: 7380248TXSB_10673
    Nr5 M3x5 Art-Nr.: 965235TXSB_5538

    Wie versprochen ein 10 Schuß Test auf 10 Meter mit den Diabolos die beim 5 Schuß Test am besten abgeschnitten haben. Sind noch nicht alle aber schon mal interessant zu sehen das sich nicht viel ändert :D:D:D


    Sehr Interessant fand ich auch das meine JSB EXACT gar nicht so EXACT sind. Aus meinem Testpaket (4,50 - 4,53mm) sind sie 5,95 bis 6,03mm lang. Aus meinen 500er Dosen sind die 4,52mm 6,16mm und die 4,53mm 6,05mm lang. Man kann sehr deutlich erkenne das die kürzeren einen wesentlich flacheren Kopf haben.


    Die Exact RS sind in der 500er Dose sowie in der Testpackung gleich lang.


    Die Ergebnisse in dieser Post sind alle aus 500er Dosen. V0 habe ich diesmal nicht mehr gemessen da die Werte durch den FX Regulator ziemlich konstant waren. Siehe einige Posts weiter oben im Thread.



    H&N Field Target Trophy




    JSB "Exact"




    JSB Exact RS


    Wenn ich die erste Kundenrezension so lese, dann scheint der kleine Vorratsbehälter der DIANA ja so flott gefüllt zu sein, dass ich quasi daneben stehen bleiben kann und die Höllenmaschiene nicht unbeaufsichtigt laufen muss.


    Du solltest den Vorgang immer überwachen. Der Kompressor kann zu heiß werden, eine Berstscheibe kann den Geist aufgeben, die automatische Abschaltung funktioniert nicht ......
    Nie unbeaufsichtigt laufen lassen.