Posts by ChristopherP

    Hallo,
    Ich bin auf der Suche nach einem Federspanner für Luftgewehre.
    Ich habe diesbezüglich nicht wirklich was gefunden. Nur ein US Amerikanisches Produkt mit dem Namen
    Air Venturi Rail Lock Compressor.
    Kostet in amerikanischen Shops ca. 90 Dollar.


    Hat jemand vll. ein Typ wo man sowas bei uns herbekommt bzw. ob es sowas überhaupt bei einem deutschen Händler zu kaufen gibt.


    Grüße

    Und sind denn alle Diana 350 N-Tec Magnum Modelle von der Technik her gleich oder gibt es Unterschiede ? Also die Varianten Panther, Professional und Classic....Die sollten sich doch nur im Schaft unterscheiden oder :huh:

    Ich habe mal eine Frage bezüglich des Diana 350 Magnum. Kann man bei der Panther Version mit Kunststoffschaft, diesen ganz einfach gegen die Holzschaftvariante tauschen ? Oder ist das baulich nicht möglich. Ich denke das sollte gehen oder ?! :huh:


    Wäre super wenn mir jemand dazu eine Antwort geben könnte.

    Ich habe die Lederkolbendichtung durch eine Polymervariante ersetzt. Die Feder wurde ebenfalls ersetzt. Einen Chrony habe ich nicht, aber die Geschossgeschwindigkeit sollte nicht zu niedrig sein. Blechdose wird beidseitig durchschlagen.
    Unter der Laufdichtung ist keine Distanzscheibe verbaut. Ob die Dichtung stärker ist, weiß ich nicht. Habe diese aber als passenden Ersatz gekauft gehabt.
    Gehe morgen zum Büchsenmacher. Der soll sich das anschauen.

    Wenn möglich mal anderes ZF verwenden.Vielleicht hat das Walther ein Macke.
    Lauf verzogen??........eher unwahrscheinlich.
    Rastet der Verschluß sauber ein? Evtl. zu hohes spiel im Verschluß. Weiß jetzt nicht ob Keil-oder Kugelverschluß.
    Ist die Laufdichtung einen Ticken stärker, hängt der Lauf nach unten. Mit dem bloßen Auge teils gar nicht sichtbar.

    Also das Walther ZF ist schon das zweite. Mit dem Ersten (anderer Hersteller) konnte man trotz Höhenjustierung nicht mal ansatzweise das Ziel treffen.
    Es handelt sich um einen Kugelverschluss.
    Ich habe heute mit einem Büchsenmacher am Telefon gesprochen. Er meinte der Lauf wird höchstwahrscheinlich nicht verzogen sein. Man kann diese Problematik mit einer angepassten ZF Adaptierung beheben.

    Hallo,
    ich bräuchte Hilfe bzw. einen Rat.
    Mein Diana 35 ist von 1974 und wurde auf Grund dessen, von mir restauriert.
    Nun habe ich mir ein Walther ZF 4x32 gekauft und montiert. Leider ist es nur mit maximaler Höhenjustierung am ZF machbar, auf 15m gerade so das Ziel zu treffen.
    So sollte das eigentlich nicht sein.


    Kann der Lauf verzogen sein oder ein anderes Problem vorliegen?


    Für einen sachdienlichen Hinweis wäre ich dankbar.


    Grüße Christopher

    Ich habe auch probiert ihn mit Schmiermittel und liebevollen Hieben zum lösen zu bewegen. Leider ohne Erfolg. Es blieb mir nur übrig, die eine Seite mit der Aufweitung durch die Körnung etwas abzuschleifen. Dann ging er auch raus.


    Jetzt werde ich aber vermutlich den nicht mehr nehmen können weil der Materialüberstand zur Aufweitung durch Körnung zu gering ist. :/

    Hallo
    Ich habs jetzt nicht mehr genau auf dem Schirm , aber bei meiner 27 & 35 musste ich keine Stifte erneuern . Die kann man wieder verwenden .
    Gruß Dirk

    Beim 27 ist es nicht notwendig. Aber beim 35. Der Nietstift hält den kompletten Abzug und blockiert auch Kolben und Schloßstück. Die kann man so nicht entfernen.
    Man muss den Nietstift einseitig runter schleifen weil er aufgespreizt ist. Dann ist der Stift aber zu kurz um ihn nach der Wartung wieder zu spreizen.

    Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einem Ersatz für den Nietstift beim Diana 35. Beim zerlegen der Waffe benötigt man immer ein neuen. Nun habe ich schon gelesen das einige dort Enden eines Bohrers etc. verwenden. Das finde ich aber auch nicht optimal.


    Deshalb meine Frage, ob jemand eine wiederverwendbare Lösung kennt ?

    Hallo,


    aus welchem Material besteht der Schaft eines Diana 35 von 1978?
    Es müsste doch Holz sein oder ? Beim fühlen könnte man aber auch fast denken das es Kunststoff ist weil es so glatt ist. :huh:


    Grüße

    Guten Tag,


    ich habe zwei Luftdruckgewehre der Marke Haenel. Das Haenel 303 und das 303 Super.
    Ich möchte diese beiden restaurieren und instandsetzen (diverse Teile erneuern). Jedoch traue ich mir das ohne Anleitung nicht zu.


    Deshalb meine Frage, ob es eine Anleitung zur Zerlegung dieser Waffen gibt mit deren Hilfe ich auch die Teile wechseln kann?


    Über hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.


    Grüße :)