Posts by Boom

    Ich verwende am liebsten Federal 209A. Das sind die stärksten. Die Winchester sind aber auch gut. Sie zünden am zuverlässigsten. Als Indoor-Waffen sind besonders die Saloon Pistolen von Pedersoli geeignet, da der Schrotzünder fast direkt hinter dem Geschoss sitzt. Allerdings muss das Piston etwas angepasst werden.

    Mir sind die Schrotzünder alle zu dreckig und zu stark. Da nehme ich meistens lieber eine Druckluftwaffe zum Trainieren. Ich hätte gern einen Adapter für 5,3mm Boxer Zündhütchen. In Kombination mit Cal. 4,5mm könnte das gut funktionieren.

    So, das Indoor - Piston von Artax ist inzwischen eingetroffen, doch mehr macht es mir Mühe an die CCi 209er Zündhütchen zu kommen. In meiner Umgebung befinden sich im Umkreis von 50 km bestimmt 5-6 Waffenläden darunter auch Frankonia und alle hatten diese 209er Zündhütchen nicht vorrätig. Schockierend war auch, dass sogar Frankonia in Dortmund, eine Anweisung hat, das Vorderladersortiment im Ladengeschäft komplett auslaufen zu lassen! Einfach nur traurig und krass, ist das ein weiterer Ausverkauf der Apotheke Frankonia und wird die Sucht nach Profit weiter befeuert durch die Otto - Gruppe!? Naja wie auch immer, auch im Internet sind die CCi 209er vielerorts nicht lagernd. Hab jetzt 2x100 Stück bei Wiederladen24.com bestellt, natürlich mit einem satten 12 Euro Gefährdungsaufschlag! Ich hoffe, dann passen die Dinger auch ins Piston und lassen sich problemlos abschlagen!?

    Wie bist du mit dem Piston von Artax zufrieden? Ist es besser als das von Pedersoli? Bei dem Pedersoli Piston brach nach einiger Zeit immer der verschraubte hintere Teil des Schlagstifts.

    Also das Problem habe ich nicht. Einige alte Kappen musste ich aber entsorgen, weil sie zu weit waren. Deshalb kauf ich die Leps auch immer nur noch neu, aber selbst da gibt es Streuungen. Ich kram bei Gelegenheit den Speedloader wieder raus und teste ein wenig. Ich habe damals sehr lange getüftelt bis es gepasst hat. Die Teile sind auch ziemlich schwer zu drucken.

    Ich habe schon einen Speedloader konstruiert. Funktiomierte beim Testen gut. Viel benutzt habe ich ihn aber noch nicht.


    Danke! Den Schaft habe ich entworfen und 3D gedruckt. Es gibt unterschiedliche Versionen.


    Ich bin mit meinem LP50RF-Umbau immer noch sehr zufrieden. Das Gewehr schießt hervorragend und ist mit Dämpfer extrem leise.

    Hat die RF nicht immer Entlastungsbohrungen? Da macht doch der Schalldpfer keinen Sinn...


    Oder gibts die ab Werk auch ohne Bohrungen?

    Bei meiner RF sind die Bohrungen durch den Laufmantel abgedeckt. Dies liegt daran, dass ich einen Vorderschaft angebaut habe. Dadurch sitzt der Mantel etwas weiter vorne. Da die Luft jetzt besser genutzt wird, konnte ich die Vorspannung der Schlagstückfeder etwas verringern. Somit sind ein paar Schuss pro Füllung mehr drin.


    Ich bin mit meinem LP50RF-Umbau immer noch sehr zufrieden. Das Gewehr schießt hervorragend und ist mit Dämpfer extrem leise. Was man sich aber klar machen sollte ist, dass eine gescheite Montage eines Zielfernrohrs schwierig ist. Der Laufmantel der Steyr ist nur mit Madenschrauben geklemmt. Aus diesem Grund darf da meiner Meinung nach auch keine Optik dran befestigt werden.

    Man sieht es auch an der Bewgung des T-Shirts von Airghandi (Video ab 7. Min.), dass da eine Menge Luft am Magazin entweicht. Das System scheint nicht gasdicht zu sein. Könnte mit der Drosselung zusammenhängen. Das ist im Hinblick auf Effizienz und Lautstärke natürlich nicht besonders gut. Ansonsten ein schönes Teil.

    Ich habe mir eine Ladehilfe für die Geschosskappen gedruckt. Das klappt wunderbar. Die Diabolos sitzen in allen Kappen gleich und das Laden geht extrem schnell. Die fertigen Leps werden auf dem Stand einfach aus den Streifen genommen.


    Ich überlege auch seit Tagen, welche kompakte Armbrust oder Armbrustpistole ich mir zulege. Die Cobra gefällt mir gar nicht.
    Über die Carbon Express bin ich auch gestolpert. Ich frage mich derzeit, wie das läuft, wenn Sehne und Kabel gewechselt werden müssen. Einschicken kommt für mich nicht in Frage. Des Weiteren dürften Laser und Lampe mit der Halterung hier nicht erlaubt sein.

    Kleines Update: Die Baracuda Diabolos (0,69g) erreichen um die 140 m/s mit einer auf 200bar aufgepumpten Lep. Das reicht mir locker aus. Mit einer Füllung >230bar sind Werte knapp über 7 Joule tatsächlich möglich. Die Stahl-Leps verrichten bei mir jetzt ihren Dienst mit Messingkappen. Im Inneren dieser Lep-Sorte befindet sich übrigens eine Feder.