Posts by exodus2000

    Man könnte natürlich auch bei den Händlern mal anrufen, die von der Entfernung in Frage kämen. Dann hat man es direkt aus erster Hand.

    Klar, werde ich auch bei dem nächsten Bogen machen, nur habe ich jetzt 4 und das wird noch dauern. Einfacher wäre es jedoch, man würde diese Informationen auch für alle veröffentlichen, so wie der Berliner Laden, der sich aber auch nicht explizit auf probe-schießen bezogen hat.



    Leute die sich in solchen Geschäften von vorne bis hinten beraten und bedienen lassen, anschließend den Bogen im Intetnet kaufen nur weil er da billiger ist, das ist schon ne Frechheit. Aber solche Leute gibt es leider.

    Richtig, und das wurde auch in dem Video oben erwähnt. Nur bin ich bei dem Thema grundsätzlich für Transparenz und Offenheit.
    Die Informationen sollte man bekommen, ohne nachzufragen.


    Von meiner Seite ist der Thread jetzt erledigt.

    Ja, EST hört sich interessant an. Dort stehen zumindest mal Preise auf der HP, wie teuer es beim eigenen Bogen bzw. bei einem Bogen wäre, den man bei denen kauft. Die Preise finde ich absolut ok. Danke für den Hinweis.

    Bögen probeschießen sollte in jedem guten Bogenladen möglich sein. 8 Std. sicher nicht. Dann ist der Bogen gebraucht! Aber das sollte eigentlich in spätestens 3 Minuten machbar sein herauszufinden, ob man z.B. Compoundbögen überhaupt mag oder nicht doch lieber z.B. einen Recurve kauft. :D


    Gruß Play

    Schon klar, die 8 Stunden waren ja auch bewusst übertrieben. Solange kann sicher keiner bei hohem Zuggewicht schießen.


    Sagen wir mal so, ich stelle mir es kompliziehrt vor, 10 verschiedene Bögen mit jeweils 10 Schuss zu testen. Da beim Compound ja die Auszugslänge individuell eingestellt werden muss. Bei manchen Bögen sind hierzu die Module zu tauschen. Es wird eine Presse benötigt. Dann ist CamLean und Timing einzustellen, Zuggewicht usw. Der Bogen muss ja individuell auf den Schützen eingestellt werden, das kann man nicht mit einem Laptop oder einer Hifi-Anlage vergleichen. Den Bogen einzustellen ist richtig Arbeit, die wohl kein Händler gerne macht, wenn man nichts kauft. Ich vermisse halt allgemein Hinweise bei den Händlern zu dem Thema auf deren Seite.

    Ich weiß von Freunden, dass man hier in der Nähe von Hamburg, Bögen Probe-Schießen kann. Näheres müsstest Du allerdings selbst erfragen, da ich bisher nur Armbrust schieße ;-)


    https://www.google.de/search?q…-8&hl=de-de&client=safari


    https://www.archerydirect-shop…hops/ArcheryDirectWebShop

    Schon mal gut zu wissen, aber bei keinem mir bekannten shop steht etwas öffentlich zu dem Thema auf der Internetseite. Ich habe den Eindruck, man möchte das nicht, auch nicht gegen Gebühr.

    Hi, mich würde mal interessieren, ob es shops in Deutschland gibt, wo man Compound-Bögen (gegen Gebühr) probe schießen kann.
    Das Händler kein großes Interesse daran haben, ist schon klar, da die Bögen ja individuell eingestellt werden müssen und dies ja Zeit und somit Geld kostet.
    Wenn jetzt jemand acht Stunden Bögen testet und somit einstellen lässt und dann online günstiger kauft,
    ist das natürlich dem Laden-Betreiber gegenüber nicht unbedingt fair, außer es wird eine Gebühr verlangt und vielleicht bei Kauf angerechnet?


    Außerdem besteht die Möglichkeit eines dryfires.


    Ich habe bisher immer online die Katze im Sack gekauft.
    Hintergrund der Frage ist das Video, why I wont shoot a pse. Es wurde von einem Ami-Shop 30$ für das Setup eines PSE-Bogens verlangt. Dies ist in Amiland wohl eine Ausnahme. Der Titel des Videos ist clickbait und das Video muss nicht unbedingt geguckt werden, um die Frage zu beantworten.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Für mich persönlich ist sie uninteressant.
    Was kann sie denn alles? Ich finde da jetzt nur einige Seiten in Englisch.

    ich denke die app ist nur für compound. Man sieht hier bei lancaster archery was die App kann.
    Die Meisten Kommentare unter dem Video beziehen sich allerdings auf den zu teuren Preis.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hallo,
    ich wollte mal fragen, ob einer die 32€ für diese App ausgegeben hat und was genaueres
    zur app sagen kann?
    Ja, 32€ ist ne Hausnummer und klar, man findet wohl alle Information auch so im Netz.
    Andererseits hat man mit der app alle Information direkt auf einen
    Blick.

    Hallo, mich würde mal interessieren, wie ihr eure Compound-Bögen aufbewahrt?
    Habt ihr da spezielle Ständer oder Wandhalterungen? Eignet sich ein Schwertständer?
    Gruß, Exodus

    Also geht der Preis-Leistungs Punkt an die Booster Universal wenn man eine richtige "feste" Presse haben will. Ich grübele nur ob nicht ein rundum sorglos Paket (Sehnengalgen, Draw Board, Schießsautomat) wie die Tiefa Press für Leute mit Bögen und Armbrusten nicht möglicherweise besser ist. Den Mehrpreis von gut 1000€ lasse ich jetzt Mal aussen vor.

    600€ mit allem pipapo wären für mich die absolute Schmerzgrenze. Überlege mal, was so eine Presse im Materialwert kostet? Mich wundert es, dass es nur so wenige Hersteller von Pressen gibt.
    Im Grunde genommen drei. Last Archery, Booster und der Laden aus Solingen.
    Ravin crossbow baut auch noch Pressen, allerdings nur für die eigenen crossbows, daher zähle ich die jetzt mal nicht dazu.

    haste mal nen Link?


    (Drawboard kannstre im Ansatz mit der Booster simulieren. Die Frage ist halt wozu du das brauchst?)

    Drawboard kann man auch günstig selber bauen mit einer Seilwinde. Man benötigt es, um z.B. das Timing vom Compound zu überprüfen.
    Es geht einfacher, als mit einer zweiten Person.
    Das Ding, was Leerschuss meint, findest du hier
    http://www.arctec-products.com…/Tiefa-Press-Workstation/
    Mir ist jetzt nur nicht klar, was man mit einem Sehnengalgen macht?


    Hat jemand Erfahrungen mit der ArcTec Tiefa Press?
    Mit allem Zubehör sicher nicht günstig aber Sehnengalgen, Draw Board, und Schießautomat in einem ist vermutlich eine gute kompakte Kombination für Compoundschützen. Was meint ihr dazu?

    Nein, aber ich wollte vor einiger Zeit mal dort Urlaub machen und die Schießbahn mit Videoanalyse und Presse in dem Laden mieten. Habe deswegen damals angefragt und wollte wissen, was der Spaß kostet. Habe nie eine Antwort bekommen. Dann ist das Thema irgendwie untergegangen.

    Das sehe ich auch so !




    Dort kann ich vergleichsweise für 500,— / 20-30x die Sehne einer Compound wechseln lassen ...

    Es gibt (Internet -shops), die einen Sehnen und Kabel Wechsel für 30 € machen. Bedeutet das auch, dass ein Shop Camlean und Camtiming
    korrigiert bzw. wie ist das bei deinem Shop?
    Ich konnte das in den jeweiligen Beschreibungen nicht nachlesen.
    Der nächste bogenshop ist von mir 92km weit weg.
    Wenn du einen Shop in der Nähe hast, ist das Wechseln vor Ort natürlich eine feine Sache.

    Ich habe mir vor 2 Jahren die große Last Chance für Sonderangebot 750 Euro gekauft. Lieber etwas mehr Geld ausgeben als vielleicht durch unangebrachte Sparsamkeit ein Auge weniger zu haben.

    Die Deluxe oder die EZ?
    Der Unterschied zwischen der EZ und der grünen ist aber nur das Drehrad anstelle der Kurbel sowie die Höhenverstellung?
    Die elektrische möchte ich persönliche wegen der fehleranfälligen Elektronik nicht haben, außerdem kostet sie ja normalerweise über 1000€.

    So eine selbstgebaute Bogenpresse für Bögen funktioniert nur bedingt. Es hängt stark von der Wurfarmgeometrie ab. Mit dem gezeigten Ding kann man ältere Single Limb Bögen pressen. Aber oben fehlt mir ein Haken der den Limb sichert. Wem sein Leben und sein Bogen lieb ist, lässt von der vorgestellten Variante die Finger. Bei 'Beyond Parallel Limbs' geht der gar nicht und bei 'Beyond Parallel Split Limbs' würde man die Limbs killen. Außerdem ist der 'Arbeitsraum' beim Cam dort schlecht.


    Ich habe eine Presse von Booster die der einfachen Last Chance sehr ähnlich bis gleich ist. Ich habe dafür verschiedene 'Haltehakensysteme' je nach Bogen. Bin leider nicht zu Hause, sonst würde ich mal Foto machen. Habe von Last Chance Seite mal 2 Bilder runter geladen. Wenn man das sieht, versteht man sofort warum das im vorgestellten Video nicht wirklich zu empfehlen ist. Ein Bild zeigt das Adapter für die Bogenpresse um dort einen normalen Compound Armbrustbogen einlegen zu können.

    Das so eine selbstgebaute gefährlich sein kann oder den Bogen ruinieren kann, habe ich auch schon gehört. Auch das ist ein Grund für eine gekaufte Presse, auch wenn es wirklich weh tut, so viel Geld in einen Gegenstand zu investieren, den man so selten nutzt.
    Hast du die Booster für Knapp unter 500€ und würdest diese für Arbeiten an Bögen grundsätzlich empfehlen? Sind diese Haltehakensysteme dabei oder zahlt man dafür extra? Ich habe die Haltehakensysteme nämlich in keinem Shop gesehen.