Posts by raze4711

    Ist Preppen nicht die Vorbereitung auf einen Notfall ?


    Muss man dann eigentlich nur Fertigprodukte mit viel Zucker und Geschmacksverstärker konsumieren ?


    Ich brauche keine Nahrung für 1 Monat. Eine Woche reicht mir.

    Tiefkühltruhe reicht auch für ein paar Tage mehr.

    Und in der einen Woche wird nach Möglichkeit selbst gekocht. Geht auch beim Preppen.

    Wenn ich 3 Tage eingeschneit bin , oder der Strom ausgefallen ist .

    Weigere ich mich ab dem ersten Tag von EPA's zu leben.

    Satt werden JA . Aber mit Geschmack bitte.


    Du bist da halt ein echter Keksperte in dem Thema 😂

    Deswegen finde ich die Vorsorge auf kurzzeitige , regionale Krisengebiete sinnvoll , aber die Vorbereitung auf Aliens , weltweiter Zusammenbruch der Zivilasition oder Kriege nicht für sehr sinnvoll.

    Das dachte man aber schon früher zu Blütezeiten div. Reiche. Ob im chin. Kaiserreich oder in Rom oder bei den Pharaonen. Nichts ist von Dauer. Weder Krieg noch Frieden.


    Ich hoffe, daß Du zumindest die nächsten 50 Jahre Recht hast. Krieg fängt aber nicht durch Idiologien, ... an sondern wenn es den Menschen schlecht geht. Im Moment geht es Uns noch gut. Ergo Friede Freude Eierkuchen. In Syrien und Afganistan geht es den Leuten schlecht. Ergo Randale.


    Gruß Play


    Das waren Reiche die andere Völker erobert und unterdrückt haben . Das war in Rom und auch in Ägypten so.

    Das war tausende Jahre später auch bei England so.

    Auch in der Sowjetunion ging das schief.

    Das ist keine Basis für einen Frieden.

    Aber ein Nebeneinander in Gleichberechtigung ist die Grundlage dafür. Das haben wir in Europa . Eigene Souveränität mit dem Zusammenschluss gleicher Interessen.

    Mein Großvater der den WK2 selbst erleb müsste , hat immer gesagt :


    " Bub, Kriech müsst es geben ..... wo mindestens 2 Liter Bier rein gehen . Aber keinen wo aufeinander geschossen wird "


    Wie Recht er doch hatte.

    Krieg ist realistisch. Siehe Geschichte. Die ist voll davon. Und 2x gar nicht so lange her. Fragt Opa und Oma.


    Gruß Play

    Das waren die Zeiten von Nationalismus und Landesgrenzen.

    Ich wohne 500m von der Grenze zum "Erbfeind" entfernt.

    Eine Grenze die es zum Glück nicht mehr gibt. Weder als Schlagbaum , noch in den Köpfen der Menschen.

    Befremdlich war es , als wegen Corona plötzlich wieder ein Zaun auf der Strasse Stand.

    Krieg mit seinem Nachbarn, Freund führt kein vernünftiger Mensch.

    Da können wir von unserer Jugend sehr viel lernen. Sie sind wesentlich Weltoffener , als unsere Eltern und Großeltern es waren.

    Und da diese Grenzen fast in ganz Europa verschwunden sind, ist die Gefahr des Krieges hier noch nie so gering wie sie jemals war.

    Zudem ist durch die wirtschaftliche Vernetzung es Schwachsinnig mit einem Handeslpartern Krieg zu führen .

    Der kauft dann meine Waren nicht mehr, und ich kann seine Waren nicht mehr kaufen.


    Demnächst wird ja Marihuana legal. Dann rentiert sich das Tauschen mit Rauchwerk wie der.

    Das konsumiert die Jugend von heute wieder 😄


    Alternnativ gilt das gleiche auch für Speed ...... Koks.

    Aber das wäre illegal.

    Aber wie die Untersuchungen von Abwasser beweisen , sehr stark im Umlauf.

    Ich beginne ja erst zu lernen. Bisher habe ich verstanden, dass FLG vor allem etwas für den "Nahkampf" bis ca. 50 m sind. Also eine brauchbare Wahl für Durchgehschützen. Erst vor zwei Wochen bei einer Drückjagd erlebt, bei der ich in der Treiberwehr war: In einer Feldholzinsel mit Schilf hatte sich eine Sau gedrückt. Zwei Schützen sind rein und haben das Stück im Schilf aus der Nahdistanz gestreckt. In solchen Situationen haben FLG offenkundig eine geringere Umfeldgefährdung als Büchsenmunition und gleichzeitig genügend Energie für eine ausreichende Augenblickswirkung.


    Zur Ausgangsfrage: Bei diesem Einsatzspektrum hat 12/76 wohl keine Vorteile ggü. 12/70.


    Wenn du beim nächsten mal wieder als Treiber unterwegs bist , und auf der Drückjagd sogenannte Durchgehschützen mit FLG dabei sind. Dreh dich um und geh heim.

    Bei uns gibt es nur feste Stände mit vorgeschriebener Schussrichtung. Keine Durchgehschützen

    FLG's pfeiffen so schön , wenn sie an dir vorbeifliegen.

    Alternativ könnte man das Pulverdampf.com als österreichische Forenvariante nennen.


    Die nehmen meines Wissens keine Neumitglieder mehr auf. Bin auch schon längere dort.

    Einzig freies Jagdforum ist " Jagd und Wald "

    Anmelden muss man sich dort aber auch . Sonst kann man keine Beiträge lesen.



    Das gilt hier auch. Kein Kaffee......kein guter Tag.



    Geht nicht mehr so einfach .

    Um im WuH Forum was zu schreiben , musst du ein Zeitschriften vom Verlag haben oder für die Forenmitgliedschaft bezahlen.

    Zusätzlich musst du aufpassen was du schreibst. Beiträge verschwinden dort schneller als gedacht.

    Negativbeiträge zu Heym überleben keine 6 Stunden

    In anderen Foren wird es schon als Nordkoreaforum bezeichnet

    Ich war auch dort tätig.

    Dann kam die Bezahlsperre . Meine , und alle Beiträge die den Unmut darüber ausdrückten , wurden gelöscht.



    Jetzt zeigt ihr den Inhalt von eurem Vorratsschränken .

    Konserven ,Konserven.... Gläser


    Aber das wichtigste fehlt.

    Niemand hat einen Vorrat an Nutella angelegt .

    Ein Leben ohne geht..... Aber nicht schön und sinnvoll 😊


    Wenn die Menschen mit diesem Planeten so weiter machen , hilft und das nichts mehr 😉


    Sag mal , hast du eigentmichbauch Zuhause so viel Angst, das du auf jedem Bild ein Messer zeigst ? Will dir jemand die Limo wegnehmen und du musst dich verteidigen ? 🤣

    Auf der einen Seite wissen wir nicht alles .

    Aber gewisse physikalische Gesetze gelten überall im Universum.

    Unabhängig würde die Beschleunigung eines Raumschiff in annähernd Lichtgeschwindigkeit eine unvorstellbare Menge Energie benötigen.


    Und auch bei doppelter Lichtgeschwindigkeit würde die Reise zum nächsten Sonnensystem schon 2 Jahre dauern .


    Ich bin auch der Meinung das es weiteres Leben als auf der Erde gibt.

    Das Problem sind die Entfernungen die auch mit Überlichtgeschwindigkeit das Reisen zu anderen bewohnten Planeten Tausende , Zehntausende ..... Millionen ... Milliarden Jahre dauern würde.