Posts by ich_bins

    Vorzugsweise Eibe, aber auch Haselnuss, werden immer wieder beim Bogenbau genannt. Wobei ich mir das bei Eibe nur schwer vorstellen kann. Die haben so viele Verästelungen, wie bekommt man da ein knastfreies Stück Holz raus?

    Es gibt verschiedene Unterarten der Eibe. Garten Eiben sind normalerweise ungeeignet. Eine zum Bogenbau geeignet Eibe ist mindestens 100 bis 150 Jahre alt.


    Wenn es etwas werden soll, würde ich den Ankauf geeigneter Stäbe im Bogenbauhandel empfehlen.

    Das Huben scheint aber echt cool zu sein.


    300 Bar und ich 5,5 bis über 300 m/s.


    Das ist flott.


    In Österreich sind Schalldämpfer für Jäger inzwischen erhältlich; die genauen Voraussetzungen kenne ich aber nicht.

    Hallo, aus den Unterlagen des damaligen Importeurs ging aber hervor, daß in die Waffe ein Schalldämpfer eingebaut sei und die blieben auch bei der Meinung.


    Daher war es Essig.


    Inzwischen gibt es das Moonson nicht mehr.


    Das Steyr ist mir nun wirklich zu teuer.


    Von Kalibrgun wird das Cabybaya in ca. 4 Wochen in Deutschland als WBK Version verfügbar sei; es wäre da kein Schalldämpfer drin verbaut, sonder nur eine Art Diffusor.


    Die Waffe hätte allerdings nur 40 Joule. Der Händler war sehr nett am Telefon; endlich mal jemand, der von seinem Produkt überzeugt und BEGEISTERT ist.


    Das Huben K1 wird als "discontiued" gelistet.

    Also, ein Selbstlader wäre mir auch über 1000 E wert.


    Bei der aktuellen Rechtslage ist bei einem EWB Luftgewehr der Schalli nur mit Sonderbewilligung möglich; diese werde ich nicht bekommen, weil die komplizierten Voraussetzungen nicht gegeben sind.


    Vor einigen Jahren hätte ich nämlich gerne ein Moonson gehabt und das ging deswegen nicht.


    Schade, das es in Deutschland gar keinen Markt für starke Luftgewehre gibt; ich finde das eine sehr interessante Waffenart.


    Leider blicke ich beim Angebot nicht wirklich durch.

    Inzwischen habe ich das EvanixMax ML gefunden.



    60 Joule in 5,5 sind genau richtig, das Gewehr ist nicht zu teuer und es ist im Grunde eine Art Selbstlader.


    Hat jemand so ein Gerät?

    Andere Frage: warum ausgerechnet die Maximathor?

    Ich hab ein HW100 in 5,5 als FAC, seit es das gibt.


    Bei 5,5 will ich bleiben, aber ich hätte gerne eine deutlich flachere Flugbahn.


    Das geht nur mit mehr Joule, es sollen aber nicht EXTREM viel mehr Joule sein.


    Das Gewehr soll nicht „cool“ aussehen, sondern möglichst normal und es soll nicht so teuer sein.


    Ich hänge nicht an der MaxiMathor, finde aber nichts besseres.


    Warum ein Luftgewehr?


    In Rheinland-Pfalz werden Schalldämpfer für Jäger erst ab 1000 Joule auf 100 Meter bewilligt,


    Mit dem Luftgewehr bin ich auch ohne Schalli leise.


    Ansonsten schießt mein HW 100 genauer als die meisten KK die ich kenne.


    Da der Erwerbsgrund der Jagdschein ist:


    Kaninchen mit Grosskaliber = 100% Abfall


    Kaninchen mit Schrot = 70 % Abfall


    Kleinkaliber = 80-90% nutzbar


    Luftgewehr = nur in seltenen Ausnahmen nicht nutzbar; immer leckeres Essen!

    WBK pflichtige Waffen aus dem Ausland verbringen ist mit viel Bürokratie verbunden. Du musst eine Verbringerlaubniss nach EU Recht beantragen oder irgendwie so. Steht alles auf der Internetseite vom Zoll wenn ich mich recht erinnere. Eventuell kann das auch dein Büma für dich machen.

    Lies nochmal, was ich geschrieben habe, ja?


    Thiel: Zwischen den Niederlanden und Deutschland gibt es keine Zölle mehr.


    Man muß nur die Verbringung vorher klar machen; ich hatte das ja schon mal.


    Ich hatte nur die Hoffnung, daß jemand das aktuell mal mit bzw. aus Holland durchgezogen hat.

    Hallo, da Walther-Umarex sein Maximathor Luftgewehr nur im Ausland, nicht aber in Deutschland verkauft (auch nicht auf ausdrückliche Anfrage unter Einsendung der EWB) möchte ich die Waffe im Ausland erwerben und legal importieren.


    So habe ich die Webseite von der oben genannten Firma gefunden.


    Vor etwa 10-15 Jahren waren hier einige Forenuser, die legal WBK-Luftgewehre aus den Niederlanden eingeführt haben; meist Field-Target-Leute.


    Macht das noch jemand? Wer kennt die Firma und wer hat Kenntnisse beim Import?


    Ich habe vor 20 Jahren mal eine Einzelladebüchse aus Österreich eingeführt, daß war ein ziemliches Theater.


    Danke für jeden sinnvollen Beitrag!

    Ich hab die auf Jagdschein und nutze die auf zulässige und sehr sinnvolle Weise äußert erfolgreich.


    Kaum ein Kleinkaliber und keine Hornet ist so leise und präzise wie ein HW 100.


    Da im Forum das Jagdthema verboten ist, hätte ich es gerne vermieden.


    Übrigens kann man auch super Longrange trainieren, wenn man mit dem FAC HW 100 auf 100 Meter schießt ;-)


    Field Target ist meines Wissens mit 35 Joule nicht erlaubt.

    Seit sehr sehr sehr vielen Jahren besitze ich ein HW 90 und ein HW 100, beide auf WBK, beide in 5,5.


    Aktuell habe ich das HW100 wieder mal in Betrieb genommen.


    Nun würde ich gerne wissen, ob hier noch andere Leute an starken LGs ihren Spaß haben.


    Was schießt ihr, welche LGs nutzt ihr?


    Welche Diabolos sind empfehlenswert?